Apple: Macbook Air hat ebenfalls langsamere SSD

Beim Macbook Air mit M2-Chip spart sich Apple einen der SSD-Bausteine, weshalb das ältere Macbook Air (M1) bei gleicher Kapazität flotter ist.

Artikel veröffentlicht am ,
Macbook Air mit M2-Chip
Macbook Air mit M2-Chip (Bild: Apple)

Seit dem heutigen Freitag ist das Macbook Air mit der zweiten Generation des Apple Silicon, dem M2-Chip, im Handel. Erste Test des Geräts zeigen, dass Apple auch hier bei der SSD einen Rückschritt verglichen zum Macbook Air mit M1-Prozessor gemacht hat: Das Modell mit 256 GByte nutzt nur ein Flash-Speicher-Package, was die Geschwindigkeit reduziert.

Stellenmarkt
  1. Systemkonfigurator (w/m/d)
    Bildbau AG Neue Medien, Berlin
  2. IT-Verantwortlicher (m/w/d) für den Second-Level-Support
    Stadt Eppingen, Eppingen
Detailsuche

Dieses Vorgehen ist nicht neu, bereits beim seit einigen Wochen verfügbaren Macbook Pro 13 (Test) mit M2-SoC entschied sich Apple für einen statt zwei NAND-Bausteine. Möglich wird dies durch eine geringere - vermutlich halbierte - Menge an Flash Dies pro Chipgehäuse, dafür jedoch mit doppelter Kapazität.

Allerdings verringert ein solcher interner Aufbau die Parallelität und damit die Geschwindigkeit, welche die jeweilige SSD-Lösung trotz identischer Menge an GByte erreicht. Nun sind reine Performance-Messungen was die Lese- und Schreibrate anbelangt, eine Sache - eine andere hingegen ist die reale Geschwindigkeit in Anwendungen.

Apple widerspricht

Laut Apple ist das Macbook Air "unglaublich schnell", und obgleich SSD-Benchmarks zwar einen Unterschied zeigten, sei das neue M2-basierte System in Echtweltszenarien dennoch flotter. Dem gegenüber stehen Tests wie der von Max Tech mit Final Cut Pro, Lightroom und Photoshop: Diese belegen das Gegenteil.

Golem Karrierewelt
  1. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    29./30.08.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

2022 Apple MacBook Air Laptop mit M2 Chip

Weil das günstigste Modell des Macbook Air mit 8 GByte Arbeitsspeicher ausgeliefert wird, kommt es bei diesen Anwendungen häufig vor, dass Daten auf die SSD ausgelagert werden müssen und dann das Macbook Air mit M1 statt M2 schneller ist. In Lightroom etwa exportiert das ältere Notebook 50 Fotos in 3:36 Minuten, das neue braucht mit 4:21 Minuten trotz de facto leistungsfähigerem Apple-Prozessor länger.

Mit 16 GByte RAM passiert das seltener bis nie, der Aufpreis ist mit 230 Euro dabei identisch wie der für 512 GByte SSD-Speicher. Weil RAM jedoch insgesamt die Performance stärker positiv beeinflusst, ist das Upgrade an dieser Stelle sinnvoller - zumindest wenn Anwendungen genutzt werden, die viel Arbeitsspeicher erfordern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


schnedan 16. Jul 2022 / Themenstart

Und wie in einer Religion üblich soll man daran glauben - egal wie unglaublich es ist :-)

Magdalis 15. Jul 2022 / Themenstart

Also bei mir wäre die Platte allein schon mit ~100 GB ESO und ~150 GB Syzygy-Tablebases...

Fettoni 15. Jul 2022 / Themenstart

Dafür kostet es ja nur 25% mehr, als der Vorgänger ;) Spaß beiseite, ich finde ja z.B...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google Fonts
Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten

Nach einer Entscheidung des Landgerichts München erhalten Webseitenbetreiber mit eingebundenen Google Fonts vermehrt Abmahnungen.

Google Fonts: Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten
Artikel
  1. Paw Patrol: US Space Force schickt Roboterhunde auf Patrouille
    Paw Patrol
    US Space Force schickt Roboterhunde auf Patrouille

    Die US Space Force wird einen hundeähnlichen Roboter von Ghost Robotics auf Patrouille schicken, um Personalkosten zu senken.

  2. Programmiersprache: JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken
    Programmiersprache
    JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken

    Douglas Crockford, der Erfinder des Datenformats JSON und Mitentwickler von Javascript, findet, dass die Sprache in Rente geschickt werden sollte.

  3. Windows auf dem Mac: Parallels wird merklich teurer
    Windows auf dem Mac
    Parallels wird merklich teurer

    Parallels 18 bietet eine native Unterstützung für Windows 11 und eine bessere Ressourcenzuweisung. Allerdings wird die Software teurer.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: WD SSD 1TB m. Kühlkörper (PS5) 119,90€, MSI 29,5" 200 Hz 259€, LG QNED 75" 120 Hz 1.455,89€ • MindStar (XFX RX 6950 XT 999€, Gainward RTX 3070 559€) • Gigabyte Deals • Der beste Gaming-PC für 2.000€ • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals [Werbung]
    •  /