Apple: Mac OS X Mavericks 10.9.1 behebt Mailprobleme

Apple hat mit dem Update auf Mac OS X 10.9.1 alias Mavericks einige Fehler behoben, die den Mail-Client des Betriebssystems plagten. Besitzer der Retina-Macbooks werden zudem mit Stabilitätsverbesserungen bedacht.

Artikel veröffentlicht am ,
Mac OS X 10.9.1 behebt Mailprobleme
Mac OS X 10.9.1 behebt Mailprobleme (Bild: Andreas Donath / Golem.de)

Apple hat mit OS X 10.9.1 eine leicht verbesserte Version seines Betriebssystems vorgestellt. Vor allem Probleme mit der Mail-App sollen nun der Vergangenheit angehören, behauptet Apple in den Release-Notes zu dem Update. Vor allem die Unterstützung von Gmail sowie die Zuverlässigkeit der "intelligenten Postfächer" und der Suche will Apple verbessert haben.

Stellenmarkt
  1. Senior-IT-Architekt Mobile-App Entwicklung (m/w/d)
    BARMER, Schwäbisch Gmünd, Wuppertal
  2. Agile Coach (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau
Detailsuche

Wer ein neues Macbook Pro mit Retina-Bildschirm besitzt, der soll durch ein separates Update auf OS X 10.9.1 auch noch systemspezifische Verbesserungen erhalten. Detailreicher drückte sich Apple in diesem Zusammenhang nicht aus.

Im Webbrowser Safari werden die freigegebenen Links in der Seitenleiste nun periodisch aktualisiert. Das spart das Öffnen und Schließen dieses Bereichs, um Aktualisierungen sehen zu können.

Das Update auf OS X 10.9 wird über die Softwareaktualisierung von Mac OS X bereitgestellt. Alternativ kann es auch von der Apple-Supportseite bezogen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Eddi62 07. Feb 2015

Hallo zusammen, ich habe das Problem an einen neuen iMac mit 10.10.2 leider auch. Keine...

DirkMader 17. Dez 2013

Bei mir hats mit der aktuellen problemlos funktioniert... Schonmal nen anderen Login...

firegate666 17. Dez 2013

Schön, dass Ihr die Mailprobleme behoben hab ... Was mit den Lags auf den USB Displays?

Anonymer Nutzer 17. Dez 2013

Als Spam zu markieren reicht um beim Thunderbird mit dem erstellen eines Filters zu...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Giga Factory Berlin
Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste

Tesla kann die Milliarde Euro Förderung für die Akkufabrik Grünheide nicht beantragen - weil es sonst zu Verzögerungen beim Einsatz neuer Technik käme.

Giga Factory Berlin: Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste
Artikel
  1. Nachhaltigkeit: Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner
    Nachhaltigkeit
    Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner

    Kawasaki will elektrische Antriebe für seine Fahrzeuge entwickeln, 2022 sollen drei Elektromotorräder erscheinen.

  2. Black Friday 2021 - Deals am Cyber Monday bei Amazon & Co.
     
    Black Friday 2021 - Deals am Cyber Monday bei Amazon & Co.

    Nach gut drei Wochen voller Rabatte und Schnäppchen endet heute Abend mit dem Cyber Monday die Black Friday Woche.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Doppelbildschirm: Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg
    Doppelbildschirm
    Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg

    Das Kickstarter-Projekt Slidenjoy kann nach 6 Jahren seinen Doppelbildschirm Slide für Notebooks ausliefern.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • WD Blue SN550 2 TB ab 149€ • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops • Cooler Master V850 Platinum 189,90€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /