• IT-Karriere:
  • Services:

Apple: Mac OS X 10.8.4 und Safari 6.0.5 sind da

Apple hat mit Mac OS X 10.8.4 ein Update für sein aktuelles Betriebssystem Mountain Lion veröffentlicht. Auch ein neuer Safari-Browser und sicherheitsrelevante Updates für ältere Mac-OS-X-Versionen wurden von Apple parallel vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Mac OS X 10.8.4 und Safari 6.0.5 stehen bereit.
Mac OS X 10.8.4 und Safari 6.0.5 stehen bereit. (Bild: Apple)

Apple hat das Update von Mac OS X Mountain Lion vorgestellt, das die Versionsnummer 10.8.4 trägt. Dazu kommen Safari 6.0.5 und Updates für Mac OS X 10.6 und 10.7.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Das Update von Mountain Lion behebt einige Fehler, darunter Kontaktschwierigkeiten mit WLANs und Microsoft Exchange mit der Kalenderanwendung des Betriebssystems. Außerdem soll die Vorlesefunktion für PDF-Dateien verbessert worden sein, schreibt Apple in den Release Notes. In diesem Update ist auch Safari 6.0.5 enthalten. Der Browser soll nach Angaben von Apple Verbesserungen beim Zusammenspiel von Webseiten mit Chat- und Spielfunktionen enthalten.

Zudem wurde ein Fehler in der App Nachrichten behoben, der eine falsche Reihenfolge der eingehenden iMessages verursachte. Zudem sollen Schwierigkeiten mit Desktophintergründen nach einem Neustart nun der Vergangenheit angehören. Auch beim Speichern von Daten auf Samba-Servern hatte es nach Angaben von Apple Schwierigkeiten geben können, die nun behoben sind.

Ob die neue Mountain-Lion-Version auch Gigabit-Datenraten über WLAN-Netzwerke durch die Unterstützung von IEEE 802.11ac ermöglicht, geht aus den Release Notes nicht hervor. Die Website 9to5Mac hatte das bei einer Analyse der Betaversion von Mac OS X 10.8.4 ermittelt. Da es aber noch keine passende Hardware von Apple gibt, ist die Unterstützung, falls vorhanden, nur für künftige Geräte interessant.

Im Dateisystem von Mac OS X 10.8.4 Beta befindet sich nach Angaben von 9to5Mac ein Hinweis auf 802.11ac. Derzeit unterstützt Apple lediglich 802.11n mit Übertragungsgeschwindigkeiten von maximal 450 MBit/s. Mit 802.11ac sind Geschwindigkeiten von bis zu 1,3 GBit/s brutto möglich.

Zu den Sicherheitsaspekten der Updates hat Apple noch keine Informationen in der Knowledge-Base veröffentlicht. Das Unternehmen hat auch Aktualisierungen für die Desktop- und Serverausgaben von Mac OS X 10.6 Snow Leopard und 10.7 Lion veröffentlicht.

Die Updates lassen sich über die Softwareaktualisierung einspielen. Alternativ ist auch der Download über die Supportseite von Apple möglich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 27,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  2. 27,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  3. 91,99€
  4. 29€

Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on

Der Surface Laptop 3 ist eine kleine, aber feine Verbesserung zum Vorgänger. Er bekommt ein größeres Trackpad, eine bessere Tastatur und ein größeres 15-Zoll-Display. Es bleiben die wenigen Anschlüsse.

Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on Video aufrufen
Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

    •  /