• IT-Karriere:
  • Services:

Apple lizenziert Fraggles: Apple TV+ wird mehr wie Netflix und Prime Video

Apple bietet erstmals eine alte Serie bei Apple TV+ an und setzt nicht mehr ausschließlich auf Eigenproduktionen.

Artikel von veröffentlicht am
Original-Fraggles kommen später auch in Deutschland zu Apple TV+
Original-Fraggles kommen später auch in Deutschland zu Apple TV+ (Bild: D Dipasupil/Getty Images)

Es ist eine große strategische Änderung für Apple: Das Unternehmen nimmt erstmals eine alte TV-Serie aus den 1980er Jahren in das Abo von Apple TV+ auf. Eigentlich hatte Apple seit der ersten Ankündigung von Apple TV+ immer wieder betont, dass es im Rahmen des Streaming-Abos nur exklusive und selbst produzierte Inhalte geben werde.

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, Berlin
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin

Dieser Ansatz gilt nicht länger, denn seit dieser Woche gibt es zumindest bei Apple TV+ in den USA die Originalserie der Jim-Henson-Produktion Fraggles aus den 1980er Jahren im Abo. Das hat sich Golem.de von Apple bestätigen lassen. In Deutschland soll das Original-Fraggles zu einem späteren Zeitpunkt in das Abo von Apple TV+ aufgenommen werden, teilte Apple auf Nachfrage von Golem.de mit. Einen Termin gibt es dafür noch nicht. In Deutschland liefen die Fraggles in den 1980er Jahren im ZDF, allerdings wurden seinerzeit nur 85 der 96 Folgen synchronisiert.

Es ist noch unklar, ob Apple für die Serie einen exklusiven Vertrag unterzeichnet hat oder ob die Serie nach einiger Zeit wieder aus dem Abo entfernt wird. Lizenzierte Inhalte haben üblicherweise eine bestimmte Laufzeit und werden danach wieder aus dem Abo entfernt. So ist es bei Netflix, Prime Video und Sky Ticket.

Weitere ältere Filme und Serien könnten zu Apple TV+ kommen

In einer aktuellen Pressemitteilung hat Apple eine Neuauflage der Fraggles angekündigt. Die Lizenzierung der alten Folgen wird nicht erwähnt. Das ist ungewöhnlich für das Unternehmen. Denn ansonsten wird die Presse über jede kleine Veränderung am Katalog von Apple TV+ informiert. In diesem Fall erhielten wir die Informationen erst auf Nachfrage.

In diesem Monat wurde bekannt, dass Apple mit Partnern darüber verhandelt, ältere Filme und TV-Serien zu lizenzieren, um diese für Abonnenten von Apple TV+ zur Verfügung stellen zu können. Die Original-Fraggles-Serie ist das erste Ergebnis davon.

Der Strategiewechsel deutet darauf hin, dass Apple mit den Abonnentenzahlen für Apple TV+ nicht zufrieden ist. Denn alle diese Dienste bieten ihren Abonnenten deutlich mehr Inhalte als Apple seinen Kunden. Seit dem Start von Apple TV+ im November 2019 hat das Unternehmen keine Abozahlen veröffentlicht. Nach internen Angaben soll es weltweit rund 10 Millionen Abonnenten geben. Das ebenfalls im November 2019 gestartete Disney+ schneidet hier mit über 50 Millionen Abonnenten deutlich besser ab.

Apple TV+ hat nur 24 Filme und Serien

In Deutschland besteht der Katalog von Apple TV+ derzeit aus 24 Filmen und Serien. Von den meisten Serien gibt es nur eine erste Staffel, während die Konkurrenz viele Serien mit etlichen Staffeln im Sortiment hat und das dann für stundenlange Beschäftigung ausreicht.

Der Katalog von Disney+ ist kleiner als bei der Konkurrenz, bietet mit 882 Filmen und Serien jedoch deutlich mehr Auswahl als Apple TV+. Bei Sky Ticket stehen ein Teil der HBO-Inhalte sowie aktuelle Kinofilme bereit. Der Katalog umfasst 1.785 Filme und Serien. Bei Netflix stehen knapp 4.120 Filme und Serien zur Wahl, bei Prime Video sind es 5.375 Titel. Der Katalog von Prime Video ist also mehr als 200 Mal so umfangreich wie der von Apple TV+.

Mehr dazu:

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,49€
  2. (u. a. Anno 2205 Ultimate Edition für 11,99€, Rayman Legends für 4,99€, The Crew 2 - Gold...
  3. 3,50€

Folgen Sie uns
       


Audi RS E-Tron GT Probe gefahren

Audis E-Tron GT ist das bislang PS-stärkste RS-Modell auf dem Markt.

Audi RS E-Tron GT Probe gefahren Video aufrufen
Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm

Macbook Air und Co.: Verlötete SSDs sind eine dumme Idee
Macbook Air und Co.
Verlötete SSDs sind eine dumme Idee

Immer mehr Hersteller verlöten Komponenten in Notebooks. Trotzdem schreiben sie sich Nachhaltigkeit auf die Fahne - welch Ironie.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Smartphones und Notebooks Bundesrat fordert bei Elektrogeräten wechselbare Akkus
  2. Umweltschutz Elektroschrott wird immer größeres Problem

Razer Huntsman V2 Analog im Test: Die Gamepad-Tastatur
Razer Huntsman V2 Analog im Test
Die Gamepad-Tastatur

Spielen mit Gamepad oder Keyboard - warum eigentlich nicht mit beidem? Mit Razers neuer Tastatur legen wir Analogsticks auf WSAD.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. SPC Gear Mechanische TKL-Tastatur mit RGB kostet 55 Euro
  2. Launch Neue Details zur Open-Source-Tastatur von System76
  3. Youtube Elektroschock-Tastatur bestraft schlampiges Tippen

    •  /