Abo
  • Services:
Anzeige
Lightning-Stecker
Lightning-Stecker (Bild: Andreas Donath)

Apple: Lightning-Buchse soll bald in Kopfhörern stecken

Lightning-Stecker
Lightning-Stecker (Bild: Andreas Donath)

Zubehör fürs iPhone wie Kopfhörer, Schutzhüllen und Akkus könnten bald mit eigenen Lightning-Buchsen ausgestattet werden. Apple will seine Schnittstelle an andere Hersteller lizenzieren und könnte dann die Kopfhörerbuchse am iPhone eliminieren.

Anzeige

Lightning-Buchsen gab es bislang nur an iOS-Geräten, nicht aber an Zubehör von anderen Herstellern. Das könnte sich nach diversen Medienberichten ändern, weil Apple die Technik an Zubehörhersteller lizenzieren will. Das soll Apple anlässlich der Konferenz zu seinem Made-for-iPhone-/iPad-Programm (MFi) gegenüber den Unternehmen angekündigt haben.

Wozu Lightning-Buchsen am Zubehör?

Notfallakkus und ähnliches Zubehör für iPhones und iPads sind nur deshalb mit Micro-USB-Buchsen ausgerüstet, damit der Anwender sie aufladen kann. Dadurch muss der Besitzer neben dem Lightning-Kabel ein weiteres Kabel vorhalten. Gäbe es hingegen entsprechende Buchsen am Zubehör, wäre das nicht mehr nötig. Neue Kabel würden an beiden Seiten Lightning-Stecker aufweisen.

Kopfhörerbuchse in Gefahr

Apple wird von Lightning-Buchsen im Zubehör ebenfalls profitieren und könnte dünnere Gehäuse entwickeln. Der platzzehrende Kopfhöreranschluss mit 3,5-mm-Klinke ließe sich abschaffen. Stattdessen bekommen Kopfhörer eine Lightning-Buchse und werden mit einem entsprechenden Kabel mit dem iPhone verbunden. Dabei könnte dank der digitalen Verbindung hochauflösendes Audio übertragen werden. In der ersten Jahreshälfte 2014 hatte Apple den Kopfhörerhersteller Beats gekauft, so dass auch gleich eine breite Produktpalette angeboten werden könnte. Da auch Drittanbieter die Schnittstelle lizenzieren können, würde sich das Angebot auch erweitern lassen. Ob das allerdings den Nutzern gefällt, die bereits hochwertige Kopfhörer besitzen, ist zweifelhaft. Denkbar ist aber auch eine Adapterlösung, mit der alte Hardware weiterbenutzt werden kann.

Außerdem will Apple im kommenden Jahr einem Bericht von 9to5Mac zufolge einen neuen Lightning-Stecker mit kompakterem Gehäuse vorstellen. Die Kontakte bleiben gleich groß, damit er abwärtskompatibel bleibt. Neues Zubehör mit entsprechenden Anschlüssen wird erst in der zweiten Jahreshälfte 2015 erwartet, berichtet 9to5Mac unter Berufung auf Insider.


eye home zur Startseite
plutoniumsulfat 24. Nov 2014

Dann ists ja wie ein Kredit, den nicht jeder geben kann ;)

plutoniumsulfat 21. Nov 2014

Aber nicht jeder wechselt. Das setzt es aber voraus. Außerdem wechseln auch mal die...

plutoniumsulfat 20. Nov 2014

Ich meinte persönliche Datenschutzbedenken, da man Backups nicht in alle Welt verteilt...

plutoniumsulfat 20. Nov 2014

nur in Sachen Standard eben nicht :D

M.P. 20. Nov 2014

Hauptsache der Kopfhörerverstärker danach ist analog aufgebaut, und etws größer, als eine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Apex Tool Holding Germany GmbH & Co. KG, Westhausen, Besigheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-76%) 5,99€
  2. (-67%) 9,99€
  3. (-63%) 14,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  2. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  3. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  4. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  5. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  6. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  7. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  8. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  9. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  10. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Elektro Trucks sind leiser und somit entsteht...

    User_x | 03:56

  2. Re: die alte leier

    Andre S | 02:23

  3. Re: VW am ehesten zuzutrauen

    Ein Spieler | 02:21

  4. Re: Schieber auf Scrollbalken

    LinuxMcBook | 02:07

  5. Re: Ladeleistung

    m9898 | 02:01


  1. 17:14

  2. 13:36

  3. 12:22

  4. 10:48

  5. 09:02

  6. 19:05

  7. 17:08

  8. 16:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel