Abo
  • IT-Karriere:

Apple: Kleiner iMac mit 4K-Display soll nächste Woche kommen

In der neuen OS-X-Version El Capitan sind vor einiger Zeit Hinweise auf einen iMac mit 4K-Display aufgetaucht. Angeblich soll der Desktop-Rechner mit Retina-Display nun kommende Woche erscheinen. Das iPad Pro soll hingegen Anfang November in den Handel kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
iMac mit 21,5 Zoll soll höhere Auflösung erhalten.
iMac mit 21,5 Zoll soll höhere Auflösung erhalten. (Bild: Apple)

Apple plant laut einem Bericht von 9to5Mac, der sich auf interne Quellen stützt, einen 21,5 Zoll großen iMac mit 4K-Display auf den Markt zu bringen. Entsprechende Hinweise gab es in OS X 10.11 alias El Capitan. Apple hat bisher mit dem 27 Zoll großen iMac ein 5K-Modell im Sortiment.

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern

Der neue 21,5 Zoll große iMac mit 4K-Display soll eine Auflösung von 4.096 x 2.304 Pixel aufweisen und mit Broadwell-CPUs von Intel sowie mit Intels integrierter Grafiklösung Iris Pro Graphics 6200 und den AMD-GPUs Radeon M380 oder M395X auf den Markt kommen.

Ob der neue iMac ein neues Design erhält, ist nicht bekannt. Beim 27-Zoll-iMac mit 5K-Display verzichtete Apple im Vergleich zum niedriger auflösenden Modell in gleicher Größe auf eine andere Optik. Vermutlich wird Apple auch beim kleineren iMac die einfache Version mit normalem Display beibehalten.

Der Marktstart für den neuen iMac könnte auch neues Zubehör wie eine aktualisierte externe Tastatur und eine neue Magic Mouse mit sich bringen. Bei der US-Zulassungsbehörde wurden zwei neue Peripheriegeräte mit Bluetooth für Tests angemeldet. Bisher wurden beide Geräte mit AA-Batterien oder -Akkus betrieben. Die neuen Modelle hingegen scheinen fest eingebaute Akkus zu haben, denn beide werden über ein USB-Ladeteil versorgt.

Das iPad Pro soll laut der japanischen Website Mac Otakara Anfang November 2015 erscheinen. Offiziell hat Apple noch kein genaues Datum genannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 35€ (Bestpreis!)
  2. 199€ + Versand
  3. 56€ (Bestpreis!)

ELKINATOR 08. Okt 2015

natürlich fürhren sie es an, genauso wie sich die bezeichnungen der GPUs anführen...

andi_lala 07. Okt 2015

Apple versucht seit einer Weile sich als datenschutzfreundliche Alternative zu Google...


Folgen Sie uns
       


Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on

Das Nokia 6.2 und das Nokia 7.2 sind zwei Android-Smartphones im Mittelklassesegment. Beide sind Teil des Android-One-Programms und dürften entsprechend schnelle Updates erhalten.

Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

    •  /