Abo
  • Services:
Anzeige
Apple will die Verkaufszahlen vom ersten Wochenende nicht mehr mitteilen.
Apple will die Verkaufszahlen vom ersten Wochenende nicht mehr mitteilen. (Bild: Screenshot Golem.de)

Apple: Keine iPhone-7-Verkaufszahlen vom ersten Wochenende mehr

Apple will die Verkaufszahlen vom ersten Wochenende nicht mehr mitteilen.
Apple will die Verkaufszahlen vom ersten Wochenende nicht mehr mitteilen. (Bild: Screenshot Golem.de)

Fürchtet der Konzern weniger verkaufte Modelle als im vergangenen Jahr? Apple wird nach dem Launch des iPhone 7 erstmals keine Verkaufszahlen des neuen Gerätes vom Startwochenende angeben.

Apple wird in diesem Jahr offenbar mit einer Tradition brechen und keine Zahlen vom ersten Verkaufswochenende des iPhone 7 bereitstellen, wie Reuters berichtet. In der Vergangenheit hatte Apple diese Zahlen immer angegeben und damit eine erste Einschätzung zu dem Verkaufserfolg des neuen Modells ermöglicht.

Anzeige

Eine Apple-Sprecherin begründete die Änderung gegenüber Reuters mit veränderten Logistikstrukturen bei Apple. "Wir haben unser Distributionsnetzwerk mit Netzbetreibern und Wiederverkäufern (Reseller) auf mehrere hunderttausend Orte in der Welt ausgebaut. Deswegen befinden wir uns an einem Punkt, an dem wir wissen, dass wir das iPhone 7 durch die ersten Vorbestellungen der Kunden ausverkaufen werden."

"Verkäufe durch Verfügbarkeit begrenzt, nicht durch Nachfrage"

In dem Statement heißt es weiter: "Diese ersten Verkäufe werden durch die Verfügbarkeit begrenzt und nicht durch die Nachfrage. Wir haben entschieden, dass es nicht mehr länger notwendig ist, diese Zahlen unseren Investoren und Kunden zur Verfügung zu stellen."

  • Apple iPhone 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple iPhone 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple iPhone 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple iPhone 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple iPhone 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple iPhone 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple iPhone 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple iPhone 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple iPhone 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple iPhone 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple iPhone 7 Plus (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple iPhone 7 Plus (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple iPhone 7 Plus (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple iPhone 7 Plus(Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple iPhone 7 und iPhone 7 Plus (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple iPhone 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple iPhone 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple Airpods (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple Airpods (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple iPhone 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple iPhone 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple iPhone 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
Apple iPhone 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Ein Grund dafür, die Zahlen nicht anzugeben, könnte die Furcht vor sinkenden Verkaufszahlen sein. Viele Nutzer sind über den Wegfall der klassischen Kopfhörer-Buchse verärgert, unklar ist, ob die weiteren Neuerungen an dem Telefon für Kaufimpulse sorgen können.

Das iPhone ist von immenser Bedeutung für Apple, weil die Umsätze mit dem Gerät für einen großen Teil des Umsatzes sorgen. In den vergangenen beiden Quartalen war der Umsatz mit iPhones erstmals seit vielen Jahren zurückgegangen, Apples Gewinn im zweiten Quartal um 27 Prozent eingebrochen. Trotzdem gelang es dem Unternehmen, mehr als 40 Millionen iPhones zu verkaufen, mehr als von Analysten erwartet worden war. Ein Jahr zuvor konnte das Unternehmen aber noch 47,5 Millionen Geräte absetzen.

Der Vorverkauf der neuen Gerätegeneration hat am 9. September begonnen, ab dem 16. September sollen die Smartphones ausgeliefert werden.


eye home zur Startseite
david_rieger 13. Sep 2016

Dann beantworte diese dumme Frage doch mal, wenn Du kannst. Kannst Du aber nicht...

david_rieger 13. Sep 2016

Adapter Lightning->Klinke solange, wie man die Lightning-Kopfhörer an diesem Gerät...

My1 12. Sep 2016

aber wenn man seine iphone kopfhörer nicht mal an mac geräten nutzen kann dann gute...

david_rieger 12. Sep 2016

Weil der keinen Klinkenanschluss hat. Es gibt also folglich kein neues Zubehör im Apple...

hle.ogr 12. Sep 2016

Dieses Scenario/Dilemma mit den mangelnden Taschen bei Laufsachen kommt mir bekannt vor...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  3. PSI Logistics GmbH, Aschaffenburg
  4. über Ratbacher GmbH, Düsseldorf


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 819,00€
  2. 281,99€

Folgen Sie uns
       


  1. All Walls Must Fall

    Strategie und Zeitreisen in Berlin

  2. Breitbandmessung

    Nutzer erhalten meist nicht versprochene Datenrate

  3. Azure Service Fabric

    Microsoft legt wichtige Cloud-Werkzeuge offen

  4. Internet of Things

    Fehler in Geschirrspüler ermöglicht Zugriff auf Webserver

  5. Vikings im Kurztest

    Tiefgekühlt kämpfen

  6. Deep Sea Mining

    Nautilus Minerals will Gold auf dem Meeresgrund abbauen

  7. Festplatten zerstören

    Wie man in 60 Sekunden ein Datencenter auslöscht

  8. Supercomputer

    HPE und BASF kooperieren für die industrielle Chemie

  9. Lufthansa

    Hyperloop könnte innerdeutsche Flüge ersetzen

  10. Blitzkrieg 3

    Neuronale-Netzwerke-KI für Echtzeit-Strategiespiel verfügbar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
NZXT: Lüfter auch unter Linux steuern
NZXT
Lüfter auch unter Linux steuern
  1. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich
  2. FluoWiFi Arduino-kompatibles Board bietet WLAN und Bluetooth
  3. Me Arm Pi Roboterarm zum Selberbauen

Forensik Challenge: Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
Forensik Challenge
Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
  1. Reporter ohne Grenzen Verfassungsklage gegen BND-Überwachung eingereicht
  2. Selektorenaffäre BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben
  3. Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub

Airselfie im Hands on: Quadcopter statt Deppenzepter
Airselfie im Hands on
Quadcopter statt Deppenzepter
  1. Fiberglas und Magneten Wabbeliger Quadcopter übersteht Stürze
  2. Senkrechtstarter Solardrohne fliegt wie ein Harrier
  3. Mobiler Startplatz UPS-Lieferwagen liefert mit Drohne Pakete aus

  1. Re: Es werden keine Rundfunkfrequenzen belegt...

    Berner Rösti | 16:21

  2. Re: was ist denn falsch daran?

    Cotterpin | 16:20

  3. Und dazu solar FREAKIN roadways?

    pflanze | 16:20

  4. Re: Fehler im Hirn der Käufer erlaubt rückschlüsse.

    burzum | 16:20

  5. Re: Realistisch?

    sav | 16:18


  1. 16:20

  2. 16:04

  3. 15:18

  4. 14:15

  5. 14:00

  6. 13:30

  7. 12:00

  8. 11:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel