Abo
  • IT-Karriere:

Apple: Jony Ive übernimmt wieder Apples Produktdesign

Der Apple Park ist fertig, also hat Jony Ive wieder Zeit für Produktdesign: Ab sofort ist der britische Designer wieder für das Aussehen von Apples Geräten und Software verantwortlich. Die vergangenen zwei Jahre war Ive in die Designentscheidungen von Produkten nicht involviert.

Artikel veröffentlicht am ,
Apples neuer alter Produktdesign-Chef Jony Ive
Apples neuer alter Produktdesign-Chef Jony Ive (Bild: AFP/Getty Images)

Der britische Produktdesigner Jony Ive übernimmt bei Apple wieder das Produktdesign. In den vergangenen zwei Jahren war Ive mit Apples neuem Hauptquartier Apple Park beschäftigt und nicht mit der Entwicklung von Geräten.

Ive ist fertig mit dem Apple Park

Stellenmarkt
  1. Stadt Weil der Stadt, Weil der Stadt
  2. über experteer GmbH, Nürnberg

"Mit der Komplettierung des Apple Parks unterstehen Apples Designer und Design-Teams wieder direkt Jony Ive, der sich ausschließlich auf das Design konzentrieren wird", bestätigt Apple die Entscheidung laut Bloomberg.

Damit löst Ive die bisherigen Verantwortlichen Alan Dye und Richard Howarth ab, die direkt Apple-Chef Tim Cook unterstanden. Ive arbeitet seit 1992 bei Apple, ab Ende der 1990er Jahre war er für das Design der kompletten Apple-Produktlinie zuständig.

Ives Designs dürfte fast jeder kennen

Zu Ives bekanntesten Geräten gehören unter anderem das Macbook Pro, das iPhone, das iPad, der iPod und das iBook. Seit 2012 ist Ive zudem für Apples Software-Design zuständig gewesen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. FIFA 19, Battlefield V, Space Huilk Tactics, Rainbow Six Siege)
  2. 2,99€
  3. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)

Yian 12. Dez 2017

Die ganze Thread nichts als ätzende Kommentare. Das Ding ist nur: hätte auch nur einer...

Subotai 11. Dez 2017

Also ich würde ja Philippe Starck nominieren. Dessen Zeug ist halt auch immer hässlich...

Dungeon Master 10. Dez 2017

Ich bin überzeugter Drahtlos-Lader, wenn auch nicht mit Apple-Geräten. Eigentlich wäre...

rabatz 10. Dez 2017

Ja Softwaredesign ist ganz etwas anderes und hat auch gar nichts mit UI Design zu tun und...

Anonymer Nutzer 10. Dez 2017

Jep, bei (blinkenden) LED muss man sich ja auch wieder merken, welche Farbe und welches...


Folgen Sie uns
       


Samsungs Monitor The Space - Test

Der Space-Monitor von Samsung ist ungewöhnlich: Er wird mit einer Schraubzwinge an die Tischkante geklemmt. Das spart tatsächlich viel Platz. Mit 32 Zoll Diagonale und 4K-Auflösung ist auch genug Platz für die tägliche Arbeit vorhanden.

Samsungs Monitor The Space - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

    •  /