Apple: Jony Ive übernimmt wieder Apples Produktdesign

Der Apple Park ist fertig, also hat Jony Ive wieder Zeit für Produktdesign: Ab sofort ist der britische Designer wieder für das Aussehen von Apples Geräten und Software verantwortlich. Die vergangenen zwei Jahre war Ive in die Designentscheidungen von Produkten nicht involviert.

Artikel veröffentlicht am ,
Apples neuer alter Produktdesign-Chef Jony Ive
Apples neuer alter Produktdesign-Chef Jony Ive (Bild: AFP/Getty Images)

Der britische Produktdesigner Jony Ive übernimmt bei Apple wieder das Produktdesign. In den vergangenen zwei Jahren war Ive mit Apples neuem Hauptquartier Apple Park beschäftigt und nicht mit der Entwicklung von Geräten.

Ive ist fertig mit dem Apple Park

Stellenmarkt
  1. IT-Projektleiter / Data Warehouse Architect (m/w/d)
    Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz, Bad Ems
  2. Systemadministrator (m/w/d) für UNIX / Oracle
    Bayerische Versorgungskammer, München
Detailsuche

"Mit der Komplettierung des Apple Parks unterstehen Apples Designer und Design-Teams wieder direkt Jony Ive, der sich ausschließlich auf das Design konzentrieren wird", bestätigt Apple die Entscheidung laut Bloomberg.

Damit löst Ive die bisherigen Verantwortlichen Alan Dye und Richard Howarth ab, die direkt Apple-Chef Tim Cook unterstanden. Ive arbeitet seit 1992 bei Apple, ab Ende der 1990er Jahre war er für das Design der kompletten Apple-Produktlinie zuständig.

Ives Designs dürfte fast jeder kennen

Zu Ives bekanntesten Geräten gehören unter anderem das Macbook Pro, das iPhone, das iPad, der iPod und das iBook. Seit 2012 ist Ive zudem für Apples Software-Design zuständig gewesen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Yian 12. Dez 2017

Die ganze Thread nichts als ätzende Kommentare. Das Ding ist nur: hätte auch nur einer...

Subotai 11. Dez 2017

Also ich würde ja Philippe Starck nominieren. Dessen Zeug ist halt auch immer hässlich...

Dungeon Master 10. Dez 2017

Ich bin überzeugter Drahtlos-Lader, wenn auch nicht mit Apple-Geräten. Eigentlich wäre...

rabatz 10. Dez 2017

Ja Softwaredesign ist ganz etwas anderes und hat auch gar nichts mit UI Design zu tun und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Dungeon Keeper
Wir sind wieder richtig böse!

Nicht Held, sondern Monster: Darum geht's in Dungeon Keeper von Peter Molyneux. Golem.de hat neu gespielt - und einen bösen Bug gefunden.
Von Andreas Altenheimer

25 Jahre Dungeon Keeper: Wir sind wieder richtig böse!
Artikel
  1. bZ4X: Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an
    bZ4X
    Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an

    Toyota bietet Kunden den Rückkauf seiner Elektro-SUVs an, nachdem diese im Juni wegen loser Radnabenschrauben zurückgerufen wurden.

  2. Laptops: Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler
    Laptops
    Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler

    Noch vor einem Jahrzehnt gab es kaum Laptops mit vorinstalliertem Linux. Inzwischen liefern das aber sogar die drei weltgrößten Hersteller - ein überraschender Siegeszug.

  3. Entwicklerstudio: Eidos Montreal möchte Cyberpunk 2077 mit Deus Ex toppen
    Entwicklerstudio
    Eidos Montreal möchte Cyberpunk 2077 mit Deus Ex toppen

    Eidos Montreal würde gerne ein neues Deus Ex machen. Der Plan, damit Cyberpunk 2077 zu übertrumpfen, scheitert aber vorerst an einem Detail.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. Samsung 980 1 TB 77€ und ASRock RX 6800 639€ ) • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 8 GB DDR4-3200 34,98€ ) • AOC GM200 6,29€ • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1 TB 119€) • Weekend Sale bei Alternate • PDP Victrix Gambit 63,16€ [Werbung]
    •  /