Abo
  • Services:
Anzeige
Jailbreak für iOS 8.1.2
Jailbreak für iOS 8.1.2 (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Apple: Jailbreak für iOS 8.1.2 unter OS X ist da

Jailbreak für iOS 8.1.2
Jailbreak für iOS 8.1.2 (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Nach langer Wartezeit ist nach einem Windows-basierten Jailbreak für Apples aktuelles iOS 8.1.2 nun auch eine Variante für OS X veröffentlicht worden. Der Jailbreak soll mit allen aktuellen Geräten funktionieren, stammt jedoch nicht von den bekannten Gruppen Taig oder Pangu.

Anzeige

Der PP Jailbreak zum Entsperren des mobilen Betriebssystems iOS 8.1.2 soll zwar auf dem bekannten Werkzeug Taig Jailbreak basieren, doch er stammt nicht von dieser Gruppe. Benutzer auf Reddit behaupten, dass er funktioniere. Die Software läuft unter OS X. Bislang war für iOS 8.1.2 nur ein Windows-Jailbreak erhältlich.

Wie üblich sollte derjenige, der das chinesischsprachige Werkzeug anwenden will, vorher ein Backup seines Smartphones oder Tablets über iTunes anlegen und den Kennwortschutz und die Funktion "Mein iPad suchen" beziehungsweise "Mein iPhone suchen" abschalten.

Mit dem Jailbreak sollen sich alle Smartphones ab dem Apple iPhone 4S sowie dem iPad 2 bis hin zu den neuen Modellen entsperren lassen.

Der Jailbreak kann allein booten. Er ist also untethered. Nachdem der Jailbreak durchgeführt wurde, lassen sich Apps installieren, die nicht von Apple autorisiert wurden. Die Software für den Jailbreak gibt es derzeit nur in chinesischer Sprache. Die Oberfläche erfordert es, eine Checkbox zu entfernen und dann den umrandeten Startbutton zu drücken. Bei der Installation werden Cydia und ein chinesischer App-Store installiert.

Das Aufspielen des Jailbreaks erfolgt wie üblich auf eigenes Risiko. Der Download ist ungefähr 47 MByte groß und erfordert mindestens OS X 10.7.

Wann der Mac-basierte Jailbreak der bekannten Gruppen Taig oder Pangu erscheint, ist nicht bekannt.


eye home zur Startseite
katzenpisse 21. Jan 2015

Eigentlich nicht schlecht, aber mehr in Richtung Video orientiert. Wie kann man die...

elgooG 20. Jan 2015

Das Apfellogo auf der Rückseite färbt sich außerdem grün und Blut tropft teilweise aus...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über USP SUNDERMANN CONSULTING, Hamburg
  2. Medion AG, Essen
  3. AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen, Hannover
  4. redcoon Logistics GmbH, Erfurt


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  2. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  3. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  4. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  5. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  6. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  7. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  8. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt

  9. Callya Flex

    Vodafone eifert dem Congstar-Prepaid-Tarif nach

  10. Datenbank

    MongoDB bereitet offenbar Börsengang vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store
  3. Malware Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

  1. Re: man muss es nur dem Wahlvieh noch unterjubeln

    superdachs | 21:23

  2. Re: Gefährlich/lukrativ ist nur das Microglücksspiel

    ElMario | 21:22

  3. Re: Die ganze Registrierung ist Schwachsinn...

    robinx999 | 21:16

  4. Re: Und 18:00 bricht dann das Stromnetz zusammen..

    Stefan99 | 21:14

  5. Re: Bei Amazon = 60 Euro im Jahr, sonst 30 Euro?!

    theFiend | 21:13


  1. 16:57

  2. 16:25

  3. 16:15

  4. 15:32

  5. 15:30

  6. 15:02

  7. 14:49

  8. 13:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel