Apple: Jailbreak für iOS 8.1.2 unter OS X ist da

Nach langer Wartezeit ist nach einem Windows-basierten Jailbreak für Apples aktuelles iOS 8.1.2 nun auch eine Variante für OS X veröffentlicht worden. Der Jailbreak soll mit allen aktuellen Geräten funktionieren, stammt jedoch nicht von den bekannten Gruppen Taig oder Pangu.

Artikel veröffentlicht am ,
Jailbreak für iOS 8.1.2
Jailbreak für iOS 8.1.2 (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Der PP Jailbreak zum Entsperren des mobilen Betriebssystems iOS 8.1.2 soll zwar auf dem bekannten Werkzeug Taig Jailbreak basieren, doch er stammt nicht von dieser Gruppe. Benutzer auf Reddit behaupten, dass er funktioniere. Die Software läuft unter OS X. Bislang war für iOS 8.1.2 nur ein Windows-Jailbreak erhältlich.

Stellenmarkt
  1. Lead Developer (m/w/d) "Meine Allianz" - App Team
    Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Senior-Softwareentwickler (w/m/d) Java - Produktentwicklung
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Münster
Detailsuche

Wie üblich sollte derjenige, der das chinesischsprachige Werkzeug anwenden will, vorher ein Backup seines Smartphones oder Tablets über iTunes anlegen und den Kennwortschutz und die Funktion "Mein iPad suchen" beziehungsweise "Mein iPhone suchen" abschalten.

Mit dem Jailbreak sollen sich alle Smartphones ab dem Apple iPhone 4S sowie dem iPad 2 bis hin zu den neuen Modellen entsperren lassen.

Der Jailbreak kann allein booten. Er ist also untethered. Nachdem der Jailbreak durchgeführt wurde, lassen sich Apps installieren, die nicht von Apple autorisiert wurden. Die Software für den Jailbreak gibt es derzeit nur in chinesischer Sprache. Die Oberfläche erfordert es, eine Checkbox zu entfernen und dann den umrandeten Startbutton zu drücken. Bei der Installation werden Cydia und ein chinesischer App-Store installiert.

Das Aufspielen des Jailbreaks erfolgt wie üblich auf eigenes Risiko. Der Download ist ungefähr 47 MByte groß und erfordert mindestens OS X 10.7.

Wann der Mac-basierte Jailbreak der bekannten Gruppen Taig oder Pangu erscheint, ist nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitcoin
Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern

Aufgrund des chinesischen Vorgehens gegen Kryptomining gibt es viele gebrauchte Bitcoin-Rigs auf dem Markt - deren größter Hersteller zieht Konsequenzen.

Bitcoin: Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern
Artikel
  1. App Store: Apple warnt vor Folgen von EU-Digital-Regeln
    App Store
    Apple warnt vor Folgen von EU-Digital-Regeln

    Die Pläne der EU würden die Sicherheit und den Datenschutz der Nutzer verschlechtern, meint Apple.

  2. Frommer Legal: Große Abmahnwelle wegen Filesharing in Deutschland
    Frommer Legal
    Große Abmahnwelle wegen Filesharing in Deutschland

    Viele Menschen suchen derzeit Hilfe bei einer Anwaltskanzlei, weil sie wegen angeblich illegalen Filesharings abgemahnt wurden.

  3. AG274QXM: AOC stellt Mini-LED-Monitor mit 170 Hz und hellem Panel vor
    AG274QXM
    AOC stellt Mini-LED-Monitor mit 170 Hz und hellem Panel vor

    Nach Asus bringt auch AOC einen Bildschirm mit Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung heraus. Er leuchtet hell und hat eine hohe Farbabdeckung.

katzenpisse 21. Jan 2015

Eigentlich nicht schlecht, aber mehr in Richtung Video orientiert. Wie kann man die...

elgooG 20. Jan 2015

Das Apfellogo auf der Rückseite färbt sich außerdem grün und Blut tropft teilweise aus...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • MSI MAG272CQR 27" Curved WQHD 165Hz 309€ • 6 Blu-rays für 30€ • be quiet Dark Base 700 Tower 124,90€ • HTC Vive Cosmos inkl. 2 Controller 599,90€ • Game of Thrones TV Box Set 4K 149,97€ • Landwirtschafts-Simulator 22 39,99€ • Dualsense Black + R&C Rift Apart 99,99€ [Werbung]
    •  /