Abo
  • Services:

Apple: iTunes Match macht Probleme

Zahlreiche Anwender beschweren sich in Apples Supportforen über Probleme mit Apples iTunes Match. Beim Hochladen und beim Matching neuer Tracks kommt es demnach zu Hängern, was besonders bei großen Bibliotheken schnell frustrierend wird.

Artikel veröffentlicht am ,
iTunes Match macht Probleme
iTunes Match macht Probleme (Bild: Apple)

Mit dem Menüpunkt "iTunes Match aktualisieren" beginnen für zahlreiche Anwender die Schwierigkeiten: Haben die Nutzer zuvor neue Songs in ihre Mediathek kopiert, scheint der Abgleichungsprozess erst ganz normal zu laufen - und bleibt dann hängen. Das ist kein Einzelfall, sondern wird von vielen Anwendern in Apples Supportforen berichtet. Wenn der Matching-Vorgang nicht abgeschlossen sei, könne zudem nur lokal gespeicherte Musik abgespielt werden.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt
  2. über duerenhoff GmbH, Duisburg

Das Problem begann den Meldungen nach am 9. oder 10. Juni 2014 und hält bis jetzt an. Updates von iTunes, Neustarts des Rechners oder ein Aus- und Einloggen bei iTunes half den Berichten nach nicht. Selbst die Neuanlage der Mediathek brachte keinen Erfolg.

Golem.de hat versucht, die Probleme nachzuvollziehen. Das Matching klappte bei kommerziellen Titeln problemlos, während selbst aufgenommene Songs und Indie-Soundmaterial, das nicht bei iTunes angeboten wird, offenbar eine Ursache des Problems darstellen können. Eigentlich sollten diese Titel zu Apples Servern hochgeladen werden und dem Uploader zur Verfügung stehen. Das klappte früher auch ohne Schwierigkeiten.

Apples Systemstatus-Anzeige zeigt für iTunes-Dienste weiterhin keine Probleme an. Apples Musik-Cloud-Dienst kostet jährlich rund 25 Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ (Release 19.10.)
  2. 45,99€ (Release 12.10.)
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  4. 31,99€

Sander Cohen 17. Jun 2014

Mit dem Google Drive hatte ich aber auch starke Probleme mit dem Sync. Und die Papierkorb...


Folgen Sie uns
       


Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018)

Das Asus Zenbook 13 (UX333FN) ist ein sehr kompaktes Ultrabook mit Geforce-Grafik und ein paar cleveren Ideen.

Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

    •  /