Abo
  • IT-Karriere:

Apple: iTunes 11.0.3 mit neuem Miniplayer

Apple hat eine neue Version von iTunes veröffentlicht, die einen neuen, platzsparenden Miniplayer und ein besseres Layout als die Vorgängerversion hat.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Version iTunes 11.0.3 ist da.
Die Version iTunes 11.0.3 ist da. (Bild: Apple)

Apples neue Version von iTunes 11 ist erschienen. Die dritte Revision (11.0.3) von iTunes bringt vor allem einen neuen Miniplayer, der nicht nur das aktuelle Plattencover anders anzeigt, sondern auch eine Statusleiste eingeblendet, die den Fortschritt anzeigt.

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Hechingen
  2. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden

Außerdem kann iTunes das Albumcover anzeigen, während die Darstellung "Musiktitel" ausgewählt ist. Apples Mediensoftware unterstützt nun sogenannte Mehrfachalben. Damit sind Alben mit mehreren CDs gemeint, die nun als Einzelalben angezeigt werden. Außerdem soll bei großen iTunes-Mediatheken die Geschwindigkeit beim Durchsuchen und Sortieren erhöht worden sein.

Ob auch sicherheitsrelevante Änderungen in iTunes 11.0.3 enthalten sind, geht aus den Veröffentlichungen von Apple nicht hervor. Im entsprechenden Knowledge-Base-Artikel wurden bislang keine Veränderungen vorgenommen.

ITunes 11.0.3 ist über die Softwareaktualisierung von Mac OS X erreichbar. Auch unter Windows lässt es sich mit der Softwareaktualisierung von iTunes laden. Der Download ist unter Mac OS X etwa 130 MByte groß. Alternativ kann die Software auch über die iTunes-Website von Apple heruntergeladen werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. (-57%) 6,50€
  3. 3,99€

elgooG 18. Mai 2013

Zur Sicherheit solltest du die die MP3-Tags der Dateien mal mit MP3Tag ansehen: http...

Lala Satalin... 17. Mai 2013

Vor Allem ist ein Windows mit iTunes unbrauchbar.

Linuxperte 17. Mai 2013

too bad. http://www.macupdate.com/app/mac/15802/you-control:-tunes (kostenlos)


Folgen Sie uns
       


Katamaran Energy Observer angesehen

Die Energy Observer ist ein Schiff, das ausschließlich mit erneuerbaren Energien betrieben wird und seinen Treibstoff zum Teil selbst produziert. Wir haben es in Hamburg besucht.

Katamaran Energy Observer angesehen Video aufrufen
Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

    •  /