Abo
  • Services:
Anzeige
Werden teurer: iPhones und iPads
Werden teurer: iPhones und iPads (Bild: Apple)

Apple: iPhones und iPads werden wegen Urheberabgaben teurer

Werden teurer: iPhones und iPads
Werden teurer: iPhones und iPads (Bild: Apple)

Apple hat die Preise von iPhones und iPads wegen Urheberabgaben angehoben. Allerdings dürfte der Aufschlag zu verkraften sein. Er liegt bei 4,95 beziehungsweise 6,95 Euro pro Smartphone und Tablet.

Apple hat zum Jahreswechsel die Preise für seine iPhones und iPads leicht angehoben. Das liegt an den urheberrechtlichen Abgaben, die ab sofort für diese Gerätekategorie in Deutschland fällig sind.

Anzeige

IPhones und iPads werden etwas teurer. Schuld sind neue Abgaben in Deutschland, die Apple fast vollständig auf die Preise umlegt. So kostet beispielsweise ein iPhone 6S mit 16 GByte im Apple Store online nun nicht mehr 739, sondern 744,95 Euro.

Grund für den Preisanstieg ist die Einigung der Hersteller und der Zentralstelle für private Überspielrechte (ZPÜ). Sie wurde erst im Dezember 2015 erzielt. Mit den urheberrechtlichen Abgaben wird das legale Kopieren von urheberrechtlich geschützten Inhalten wie Musik, Film, Foto oder Text für den privaten Gebrauch bezahlt.

Das Geld erhalten die Verwertungsgesellschaften wie zum Beispiel die VG Wort und die VG Bild-Kunst, die es an die Urheber ausschütten. Die Verhandlungen und Rechtsstreitigkeiten dauerten mehrere Jahre. Ursprünglich verlangten die Verwertungsgesellschaften bis zu 36 Euro für Mobiltelefone und 15 Euro für Tablets.

Die Verträge gelten rückwirkend ab dem Jahr 2008 für Mobiltelefone und ab dem Jahr 2012 für Tablets und laufen bis Ende 2018. Nach Bitkom-Schätzungen erhalten die Verwertungsgesellschaften zusätzliche Zahlungen in Höhe von rund 170 Millionen Euro pro Jahr.

Wie andere Hersteller auf die Gebühren reagieren, ist noch nicht bekannt.


eye home zur Startseite
Moe479 04. Jan 2016

dass die hersteller die abgaben aufdrucken bzw. verkäufer ausweisen müssen, damit der...

zettifour 04. Jan 2016

Ich habe bereits gerechnet. Du bleibst den Gegenbeweis schuldig.

Nigthmare_Child 04. Jan 2016

Entschuldigung! ich meinte natürlich Millionen !! Is ja nicht so, das ich ein Arzt oder...

Lord Gamma 04. Jan 2016

Wie lautet der Name des Produktes, für das man hier zusätzlich zahlt? Ist das eine Art...

violator 04. Jan 2016

Also bei nem so teuren Gerät und einer Firma, die keine Billigware in Form von anderen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Neutraubling, Regensburg
  2. posterXXL GmbH, Kirchheim-Heimstetten
  3. Tomra Sorting GmbH, Mülheim-Kärlich
  4. Ratbacher GmbH, Köln


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 629€ + 5,99€ Versand
  2. 269,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 297€)
  3. ab 799,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Liberty Global

    Giga-Standard Docsis 3.1 kommt im ersten Quartal 2018

  2. Apache-Sicherheitslücke

    Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen

  3. Tianhe-2A

    Zweitschnellster Supercomputer wird doppelt so flott

  4. Autonomes Fahren

    Japan testet fahrerlosen Bus auf dem Land

  5. Liberty Global

    Unitymedia-Mutterkonzern hat Probleme mit Amazon

  6. 18 Milliarden Dollar

    Finanzinvestor Bain übernimmt Toshibas Speichergeschäft

  7. Bundestagswahl

    Innenminister sieht bislang keine Einmischung Russlands

  8. Itchy Nose

    Die Nasensteuerung fürs Smartphone

  9. Apple

    Swift 4 erleichtert Umgang mit Strings und Collections

  10. Redundanz

    AEG stellt Online-USV für den 19-Zoll-Serverschrank vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Funktioniert Netflix denn mittlerweile bei UM?

    tingelchen | 21:50

  2. Re: Ich dachte, CCleaner selbst ist die Malware ...

    Tuxgamer12 | 21:49

  3. Re: Giga-Standard und Giga-Preise?

    tingelchen | 21:47

  4. Re: Und mit welcher Hardware? Connect Box Kacke 2?

    tingelchen | 21:45

  5. von denen sechs sitzen können

    plutoniumsulfat | 21:44


  1. 18:10

  2. 17:45

  3. 17:17

  4. 16:47

  5. 16:32

  6. 16:22

  7. 16:16

  8. 14:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel