Apple: iPhones sollen künftig ohne Klinkenadapter kommen

Nach der Entfernung der Klinkenbuchse hatte Apple seine iPhones stets mit einem Adapter ausgeliefert, um Klinken-Kopfhörer an die Lightning-Buchse anzuschließen. Dieser soll in Zukunft nicht mehr beiliegen, meldet ein Finanzinstitut unter Bezugnahme auf den Hersteller der Dongles.

Artikel veröffentlicht am ,
Das iPhone X von Apple
Das iPhone X von Apple (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Cirrus Logic, einer der Hersteller des Klinkenbuchse-Lightning-Adapters für iPhones, soll laut einem internen Analyseschreiben des britischen Finanzinstitutes Barclays bestätigt haben, dass Apple seinen kommenden iPhones keinen Adapter mehr beilegen wird. Das berichtet die Internetseite Macrumors.

Stellenmarkt
  1. Junior IT Business Consultant (w/m/d)
    Banijay Germany GmbH, Köln-Mülheim
  2. Entwicklungsingenieur:in (m/w/d) - Fahrerassistenzsysteme / Autonomes Fahren
    IAV GmbH, Heimsheim
Detailsuche

Apple hatte seine iPhones mit einem derartigen Adapter verkauft, nachdem sich das Unternehmen entschlossen hatte, auf eine Klinkenbuchse für Kopfhörer zu verzichten. Mit Hilfe des Dongles können Nutzer ihre bisherigen Kopfhörer weiter verwenden, wenn sie keine Lust auf die mitgelieferten Ohrstecker mit Lightning-Anschluss oder Bluetooth-Kopfhörer haben.

Adapter wird auch einzeln verkauft

Sollte Apple den Adapter nicht mehr beilegen, müssten Nutzer sich selbst einen besorgen. Es ist anzunehmen, dass Apple wie bisher den Dongle auch einzeln verkauft. In Deutschland kostet der Adapter neun Euro. Apples iPads haben bisher weiterhin einen Klinkenanschluss für Kopfhörer.

Gesichert ist der Schritt, den Adapter nicht mehr beizulegen, allerdings nicht. Denkbar ist auch, dass Apple einfach den Hersteller gewechselt hat. Andererseits könnte das Unternehmen mit einer solchen Entscheidung unter Umständen die Verkäufe des eigenen Zubehörs steigern. Es ist möglich, dass sich Nutzer dann zum Kauf drahtloser Kopfhörer wie der Airpods entscheiden.

Golem Akademie
  1. Microsoft 365 Security: virtueller Drei-Tage-Workshop
    29.06.-01.07.2022, Virtuell
  2. Microsoft 365 Administration: virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Mit der Veröffentlichung der neuen iPhones wird im Herbst dieses Jahres gerechnet. Ob dann ein Adapter beiliegt oder nicht, wird sich zeigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Schnarchnase 12. Aug 2018

Ordentliche In-Ears haben Kabel die wenige Störgeräusche hervorrufen und wenn man sie...

Apfelbaum 10. Aug 2018

Jetzt mal im Ernst... Lies meinen Beitrag noch mal und reagiere sinnvoll auf meinen...

JanZmus 06. Aug 2018

Lightning ist auch eine "Kopfhörerbuchse".

JanZmus 06. Aug 2018

Das gilt aber nicht für BT-Bügelkopfhörer, die bieten das Beste aus zwei Welten: Kein...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Xiaomi Watch S1 Active im Test
Wenn sich beim Joggen der Schlafmodus meldet

Eine günstige Sportuhr mit gutem GPS-Modul - das wäre was! Leider hat die Watch S1 Active von Xiaomi zu viele Schwächen, um Spaß zu machen.
Von Peter Steinlechner

Xiaomi Watch S1 Active im Test: Wenn sich beim Joggen der Schlafmodus meldet
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
    Strange New Worlds Folge 1 bis 3
    Star Trek - The Latest Generation

    Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
    Eine Rezension von Oliver Nickel

  3. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Predator X38S (UWQHD, 175 Hz OC) 1.499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 268€ und PowerColor RX 6750 XT Red Devil 609€ und RX 6900 XT Red Devil Ultimate 949€) • Alternate (u. a. Cooler Master Caliber R1 159,89€) • SanDisk Portable SSD 1 TB 81€ • Motorola Moto G60s 149€ [Werbung]
    •  /