Abo
  • Services:

Apple: iPhones sollen künftig berührungsfreie Gestensteuerung haben

Apple soll an einer berührungsfreien Gestensteuerung für künftige iPhones arbeiten und mit konkaven Displays experimentieren, die dem iPhone ein geschwungenes Äußeres verpassen würden.

Artikel veröffentlicht am ,
LG G Flex mit gebogenem Display
LG G Flex mit gebogenem Display (Bild: Golem.de)

Der Smartphone-Markt wird immer homogener - was auch Apple nicht egal sein kann, um sich von der Konkurrenz abzuheben. Deshalb werden ständig neue Funktionen entwickelt. Nach einem Bericht von Bloomberg experimentiert Apple mit zwei neuen Funktionen, die es in zukünftige iPhone-Modelle schaffen könnten: eine berührungslose Gestensteuerung und nach innen geschwungene Bildschirme.

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. Bosch Gruppe, Waiblingen

Die Gestensteuerung würde es dem Benutzer ermöglichen, einige Aufgaben auf dem Smartphone zu erledigen, ohne es direkt zu berühren. Der Nutzer könnte mit der Annäherung seines Fingers bereits Gesten ausführen, die das Gerät versteht.

Samsung bot vor Jahren auf seinem Galaxy S4-Smartphone ähnliche Gestensteuerungen namens Air Gestures an. Sie erlaubten es dem Benutzer, durch Handbewegungen Anrufe anzunehmen oder durch Webseiten zu scrollen.

Samsung verwendete dazu einen Bewegungssensor am Rand des Geräts, während Apple dem Bloomberg-Bericht zufolge die Technik ins Display integrieren will, um so möglichst kleine Gehäuserahmen realisieren zu können.

Dem Bericht zufolge entwickelt Apple auch ein leicht nach innen geschwungenes Display für das iPhone. Dies soll allerdings erst in ungefähr drei Jahren fertig sein und womöglich als OLED oder als MicroLED gefertigt werden. MicroLED gelten als Nachfolgeentwicklung der organischen Leuchtdioden (OLED). LG hatte das bei seinem G Flex schon 2013 realisiert.

Weder eine berührungslose Gestensteuerung noch geschwungene Displays sind also für Smartphones völlig neu. Damit Apple damit Erfolg haben kann, müssen sie gut in iOS integriert werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  2. 4,99€
  3. 49,95€

unbuntu 06. Apr 2018

Wenn die Unterseite wenigstens gerade wäre würde es vielleicht ja sogar Sinn ergeben...

bennob87 06. Apr 2018

Das stimmt, aber der gewohnte Ablauf ist immer noch: Irgendein Android-Phone machts...


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live

Wir zeigen auf zahlreich geäußerten Wunsch Red Dead Redemption 2 im Livestream auf der Xbox One X. In der Aufzeichung kommen die Details des zum Teil in 4K hereingezoomten Bildausschnittes gut zur Geltung.

Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live Video aufrufen
Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

    •  /