Abo
  • IT-Karriere:

Apple: iPhones mit iOS 11.4.1 laden unter Umständen nicht auf

Apples neuer USB Restricted Mode soll eigentlich unbefugte Datenverbindungen zum iPhone und iPadverhindern. Ein unangenehmer Nebeneffekt kann aber sein, dass das Smartphone nicht mehr aufgeladen wird. Passiert das häufiger, kann die neue Sicherheitsfunktion einfach abgestellt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Wer drahtlos lädt, sollte das Problem nicht haben.
Wer drahtlos lädt, sollte das Problem nicht haben. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Apples mit iOS 11.4.1 eingeführter USB Restricted Mode sorgt bei einigen Nutzern offenbar für leere statt voll aufgeladene iPhones und iPads: Die Sicherheitsfunktion soll eigentlich unerwünschten Zugriff per USB verhindern, sorgt in einigen Fällen aber dafür, dass der Akku nicht per USB-Kabel geladen wird.

Stellenmarkt
  1. DIEBOLD NIXDORF, Ilmenau
  2. ITC ENGINEERING GMBH & CO. KG, Stuttgart

Ist der USB Restricted Mode aktiviert, erlaubt das iPhone eine Kommunikation mit USB-Geräten nur, wenn der Entsperrcode des Smartphones eingegeben wird oder das Gerät innerhalb der letzten Stunde genutzt wurde. Ist das nicht der Fall, wird die Verbindung nicht aufgebaut - so sollen unerwünschte Zugriffe per USB verhindert werden.

Auch Ladegeräte werden unter bestimmten Voraussetzungen blockiert

Dummerweise betrifft das offenbar auch die Kommunikation mit Ladegeräten, wie unter anderem Maclife.de meldet. Dann wird das iOS-Gerät nicht geladen, und der Nutzer bekommt das unter Umständen nicht einmal mit.

Apple ist das Problem bekannt, es gibt eine entsprechende Unterseite im Hilfeangebot des Herstellers. Darin bestätigt der Hersteller die Nebenwirkungen der Sicherheitsmaßnahme.

Eine einfache Gegenmaßnahme ist, das iPhone oder iPad vor dem Aufladen zu entsperren. Dann wird die Verbindung zum Ladegerät hergestellt. Wer seine iOS-Geräte gewohnheitsmäßig öfter auch ohne vorige Entsperrung auflädt und daher mit der neuen iOS-Version vor entladenen Geräten steht, kann die Sicherheitsfunktion auch abschalten. Die entsprechende Option findet sich in den Einstellungen zu Face ID.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)
  3. 1,24€
  4. 3,99€

My1 22. Aug 2018

also mit anderen worten auf den datenpins war noch genug los dass diese böse hardware...

Eheran 06. Aug 2018

An diesem Punkt ist mir nicht mehr klar was die Aussage ist bzw. sein soll. Ich bitte...

Eheran 06. Aug 2018

Jeder kennt sie, die Entengeräte.

EatThis81 06. Aug 2018

Der Chip ist nur zur Kommunikation da, das Laden geht auch mit billig China Kabel ohne Chip

My1 06. Aug 2018

Face id kam auch erst mit dem iPhone x. Wenn es überhaupt eine der neuartigen ids hätte...


Folgen Sie uns
       


AMD stellt Navi-Grafikkarten vor

Die neuen GPUs sollen deutlich effizienter und leistungsstärker sein und ab Juli 2019 verfügbar sein.

AMD stellt Navi-Grafikkarten vor Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  2. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS
  3. Indiegames Stardew Valley kommt auf Android

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    •  /