Apple: Das iPhone Xr macht's billiger und bunter

Beim iPhone Xr hat Apple versucht, ein etwas preisgünstigeres Modell mit LCD statt OLED zu bauen. Das neue Modell mit 6,1 Zoll großem Display ist in mehreren Gehäusefarben erhältlich. Die Doppelkamera aus dem iPhone X fehlt wie auch das Edelstahl-Band. Stattdessen setzt Apple auf Aluminium.

Artikel veröffentlicht am ,
iPhone Xr
iPhone Xr (Bild: Apple)

Face ID ist beim iPhone Xr mit an Bord, doch die Doppelkamera aus dem iPhone X fehlt dem neuen LCD-iPhone, dessen Bildschirm mit einem 6,1 Zoll großen Display ausgerüstet ist. Auch 3D Touch gibt es nicht mehr. Die Auflösung liegt bei 1.792 x 828 Pixeln und 326 ppi. Das typische Kontrast­verhältnis wird mit 1.400:1 spezifiziert. Das Display unterstützt den Farbraum P3 und erreicht eine maximale Helligkeit von 625 Candela pro Quadratmeter. Auch hier wurde der A12 aus dem iPhone Xs verbaut.

Stellenmarkt
  1. Process Consultant PLM (m/w/d)
    INNEO Solutions GmbH, deutschlandweit
  2. Software Security Engineer (m/w/d)
    Garmin Würzburg GmbH, Würzburg
Detailsuche

Die Hauptkamera mit 12 Megapixeln und 1,4 Mikron großen Pixeln verfügt über ein Objektiv mit sechs Elementen, dessen Anfangsblendenöffnung bei f/1,8 liegt. Eine optisch-mechanische Bildstabilisierung soll für unverwackelte Bilder sorgen. Auch wenn die Doppelkamera fehlt, soll das iPhone Xr mit einem Porträt-Modus mit Tiefenschärfekontrolle und der verbesserten Bokeh-Funktion arbeiten.

  • iPhone Xr (Bild: Apple)
  • iPhone Xr (Bild: Apple)
  • iPhone Xr (Bild: Apple)
  • iPhone Xr (Bild: Apple)
  • iPhone Xr (Bild: Apple)
  • iPhone Xr (Bild: Apple)
  • iPhone Xr (Bild: Apple)
iPhone Xr (Bild: Apple)

Das iPhone Xr soll in Modellen mit 64, 128 und 256 GByte in den Farben Weiß, Schwarz, Blau, Gelb, Orange und Rot ab 849 Euro verfügbar sein. Das Smartphone misst 150,9 x 75,7 x 8,3 mm und wiegt 194 Gramm. Das Gerät unterstützt LTE Advanced, 802.11ac WLAN mit 2x2 MIMO und Bluetooth 5.0.

Die Rückseite ist aus Glas gefertigt und erlaubt das induktive Laden der Akkus. Das iPhone Xr arbeitet mit LTE Advanced und Dual SIM, wobei es das Einstecken einer Nano-SIM bietet und zudem mit einer digitalen eSIM ausgerüstet ist. Das iPhone Xr kann ab dem 19. Oktober vorbestellt werden und soll am 26. Oktober 2018 im Handel verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


redmord 14. Sep 2018

Richtig "eSIM" gibt es in freier Wildbahn in Europa meines Wissens nach nicht. Zumindest...

Glitti 13. Sep 2018

Wo waren denn die anderen Innovationen seit dem Ur iPhone? Alles nur verbesserungen etc...

caloon 13. Sep 2018

Was für viele schwierig zu verstehen ist, ist der Fakt das wir für vieles nicht mehr...

countzero 13. Sep 2018

Als Einsteiger-iPhones bietet Apple das iPhone 7 und 8 an. Das iPhone X fliegt komplett...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe
Neben Star Trek leider fast vergessen

Der Name Gene Roddenberry steht vor allem für Star Trek. Nach dem Ende der klassischen Serie hat er aber noch andere Science-Fiction-Stoffe entwickelt.
Von Peter Osteried

Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe: Neben Star Trek leider fast vergessen
Artikel
  1. Softwareentwicklung: Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter
    Softwareentwicklung
    Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter

    Flutter ist ein tolles und einfach zu erlernendes Framework, vor allem für die Entwicklung mobiler Apps. Eine Anleitung für ein erstes kleines Projekt.
    Eine Anleitung von Pascal Friedrich

  2. Illegales Streaming: House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht
    Illegales Streaming
    House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht

    Das Game-of-Thrones-Prequel hat mehr Zuschauer als die neue Herr-der-Ringe-Serie - zumindest via Bittorrent.

  3. Carsten Spohr: Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke
    Carsten Spohr
    Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke

    Unbekannte haben einen QR-Code auf einem Boardingpass von Lufthansa-Chef Carsten Spohr ausgelesen und auf persönliche Daten zugreifen können.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Bis -53% auf Gaming-Zubehör und bis -45% auf PC-Audio • Crucial 16-GB-Kit DDR5-4800 69,99€ • Crucial P2 1 TB 67,90€ • MindStar (u. a. Intel Core i5-12600 239€ und Fastro 2-TB-SSD 128€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ • Apple iPhone 12 64 GB 659€ [Werbung]
    •  /