Apple: iPhone-Produktion wird wegen Chip-Knappheit verringert

Die globale Chip-Knappheit trifft auch Apple: Die Produktionszahl des neuen iPhone 13 wird um bis zu 10 Millionen reduziert.

Artikel veröffentlicht am ,
Auch das iPHone 13 Pro Max ist aktuell online nur mit Wartezeit bestellbar.
Auch das iPHone 13 Pro Max ist aktuell online nur mit Wartezeit bestellbar. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Apple bekommt die Auswirkungen der globalen Chip-Knappheit bei der Produktion seiner neuen iPhones zu spüren. Wie Bloomberg unter Berufung auf mit den Einzelheiten vertraute Personen berichtet, muss Apple die Produktion der iPhone-13-Modelle von 90 auf bis zu 80 Millionen für das Jahr 2021 reduzieren.

Stellenmarkt
  1. IT Security Engineer (m/w/d)
    Optica Abrechnungszentrum Dr. Güldener GmbH, Stuttgart
  2. System Engineer (m/w/d) Citrix ADC / NetScaler
    DATAGROUP Köln GmbH, Köln (Home-Office)
Detailsuche

Grund sei, dass Apple nicht genügend Chips von Texas Instruments und Broadcom geliefert bekomme. Texas Instrument beliefert Apple mit Teilen für die Displaysteuerung, während von Broadcom Netzwerk-Chips kommen. Ein von der weltweiten Knappheit betroffener Chip von Texas Instruments ist für die Stromversorgung des OLED-Displays verantwortlich.

Sowohl Broadcom als auch Texas Instruments sind auf Auftragsfertiger angewiesen, die ihre Chips herstellen. Daher müssen die Hersteller mit zahlreichen anderen Unternehmen um die Produktionskapazitäten ringen, was die Situation noch verschlimmert.

Apple-Aktie hat leicht nachgegeben

Die Apple-Aktie hat nach Bekanntgabe der Produktionsreduzierung um 1,6 Prozent nachgegeben. Sowohl Apple als auch Broadcom und Texas Instruments haben einen Kommentar zur Situation abgelehnt. Apple soll auch Probleme mit weiteren Zulieferern haben.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Apples neue iPhone-13-Modelle waren bereits kurz nach der Vorstellung im September 2021 nicht mehr sofort lieferbar. Momentan müssen Interessenten bei Onlinebestellung eine Wartezeit von zwei bis vier Wochen einrechnen - je nach Modell. Im Apple Store in Berlin sind die meisten Geräte mittlerweile nicht mehr vorrätig. Sollte die Produktionsmenge weiter reduziert werden müssen, dürften sich die Wartezeiten auf absehbare Zeit nicht entspannen.

Auch die Apple Watch Series 7 gibt es momentan nur mit Wartezeit. Das Modell aus Aluminium in Grün mit Lederarmband und eingebautem Modem wird nach aktuellem Stand erst Ende November 2021 ausgeliefert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
Artikel
  1. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  2. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

  3. Alexa, Siri, Google: Bericht listet von Sprachassistenten gesammelte Daten auf
    Alexa, Siri, Google
    Bericht listet von Sprachassistenten gesammelte Daten auf

    Fünf Sprachassistenten reagieren auf menschliche Kommandos, sammeln aber auch viele Daten über Personen und Geräte - etwa Browserverläufe.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /