Abo
  • IT-Karriere:

Apple: iPhone-Event findet am 7. September 2016 statt

Apple lädt wieder zum traditionellen Event ein, bei dem diesmal vermutlich das iPhone 7 und neue Versionen von iOS, MacOS, TVOS und WatchOS vorgestellt werden. Auch die Präsentation der Apple Watch 2 ist denkbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Einladungskarte für die Presseveranstaltung am 7. September 2016
Einladungskarte für die Presseveranstaltung am 7. September 2016 (Bild: Apple)

Apple veranstaltet am 7. September 2016 sein jährliches Herbst-Event, bei dem vermutlich neue iPhones und Betriebssysteme vorgestellt werden. Den Gerüchten der vergangenen Monate zufolge werden das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus aber zumindest vom Gehäuse her keine Überraschungen bieten und den Vorgängern iPhone 6S und iPhone 6S Plus ähneln. Allerdings soll beim iPhone 7 Plus eine Dualkamera mit Objektiven unterschiedlicher Brennweiten verbaut werden.

Stellenmarkt
  1. Gamomat Development GmbH, Berlin
  2. Rational AG, Landsberg am Lech

Außerdem soll bei beiden Smartphones die klassische Kopfhörerbuchse wegfallen. Stattdessen soll die Lightning-Schnittstelle nicht nur zum Laden und Synchronisieren, sondern auch für den Kopfhöreranschluss genutzt werden. Gegen den Wegfall der Kopfhörerbuchse gibt es Proteste.

Das iPhone 7 soll laut einem Bericht von Bloomberg keinen mechanischen Homebutton verwenden, sondern einen elektronischen Mechanismus. Dieser erzeugt per Vibration das Gefühl, der Knopf sei eingedrückt worden

Gerüchten zufolge will Apple auch mehr Speicher in das iPhone 7 stecken. So sollen im iPhone 7 Plus 3 GByte RAM stecken. Der Flashspeicher soll je nach Variante 32, 128 oder 256 GByte groß sein.

Eventuell will Apple auch eine neue Smartwatch vorstellen. Die Apple Watch 2 soll angeblich mit einem größeren Akku, GPS und einem Barometer ausgerüstet sein und schneller arbeiten als das erste Modell.

Zudem werden die finalen Versionen von iOS 10, MacOS Sierra, WatchOS 3 und TVOS 10 erwartet, die wie üblich auf dem Entwicklerevent WWDC im Frühsommer vorgestellt wurden. Apple veröffentlicht seit Monaten Vorabversionen für zahlende Entwickler und Teilnehmer des öffentlichen Betatests.

Das Event findet am 7. September 2016 in San Francisco um 10 Uhr morgens Pacific Time statt, also um 19 Uhr deutscher Zeit. Die Veranstaltung wird als Videolivestream auf der Apple-Website übertragen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Powerbanks ab 22,49€, 5-Port-Powerport für 26,39€)
  2. 53,99€ (Release am 27. August)
  3. ab 349,00€ (für 49-Zoll 4K UHD)
  4. ab 49,00€

picaschaf 31. Aug 2016

Ja zum Glück nicht!

Trollversteher 30. Aug 2016

Und das ist Dir mit welchem OS passiert? Ich hatte zwar bei meinen iPhones auch schon...

JanZmus 30. Aug 2016

Für die iPhones macht Apple genau 2 Dinge im Jahr. 1) Das Event ankündigen und 2) Das...

Trollversteher 30. Aug 2016

Nö, klingt so wie von jemandem, der es tatsächlich intensiv ausprobiert hat, und nicht...

pythoneer 30. Aug 2016

Schade TB3 wäre echt ne tolle Sache geworden.


Folgen Sie uns
       


B-all One für Magic Leap - Gameplay

Ein Squash-Spiel zeigt, wie gut bei Magic Leap das Mapping der Umgebung und das Tracking unserer Position klappt.

B-all One für Magic Leap - Gameplay Video aufrufen
Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

    •  /