Abo
  • IT-Karriere:

Splitgate: iPhone 8 Plus kann angeblich aufplatzen

Bekommt jetzt Apple Samsungs Akku-Problem? In Asien sind offenbar mehrere iPhone 8 Plus aufgeplatzt. Die Ursache könnte der Akku sein.

Artikel veröffentlicht am ,
iPhone 8 Plus: Akkus von Samsung SDI und ATL
iPhone 8 Plus: Akkus von Samsung SDI und ATL (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Das Innenleben von Apples neuem Smartphone kann sich nach Berichten einiger Nutzer aufblähen, so dass das Display sich aus der Verankerung löst. Das Problem ist bisher nur in Asien aufgetreten.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. State Street Bank International GmbH, München, Frankfurt

Mehrere Käufer in China, Japan und Taiwan berichten von dem Phänomen. Ein Japaner veröffentlichte bei Twitter ein Bild seines aufgeplatzten iPhones. Als er das Gerät aus der Verpackung genommen habe, sei der Bildschirm stark verformt und in der Mitte aus der Verankerung gerissen gewesen, schreibt er.

iPhone platzt beim Laden

In einem anderen Fall trat das Problem ihren Angaben der Nutzerin auf, als sie in Taiwan ihr iPhone 8 Plus lud. Während das Gerät an der Steckdose hing, verformte sich die Oberseite und platzte dann aus dem Gehäuse.

Über die Ursache des Phänomens wird noch gerätselt. Dass ein Gerät beim Laden aufquillt, könnte auf ein Problem mit dem Akku hindeuten. Einen eigenen Fehler beim Laden schloss die Nutzerin aus: Sie habe das Apple-Ladegerät benutzt, sagte sie der Tageszeitung Apple Daily.

Der taiwanische Fernsehsender Formosa Television berichtet, Apple beziehe die Akkus für das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus von Samsung SDI, Amperex Technology Limited (ATL) und LG Chem. Samsung SDI und ATL lieferten auch die Akkus für das Samsung Galaxy Note 7, die sich entzündeten, unter anderem in einem Flugzeug. Samsung musste die bereits verkauften Smartphones schließlich zurückrufen und das Galaxy Note 7 vom Markt nehmen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 11,00€
  2. 4,31€
  3. 43,99€

bombinho 02. Okt 2017

Habe gerade einen solchen Akku in die Hand genommen, Selbst mit Gewalt bekomme ich ihn...

LeCaNo 02. Okt 2017

Das erklär mal bitte z.B. dem Heise Forum

dkurz2806 02. Okt 2017

Bei meinem gut 2 Monate altem iPhone 7 ist exakt dasselbe passiert. Nach dem Laden mit...

User_x 02. Okt 2017

...was nutzen dir Curved Displays wenn die internationale Sicherheit dadurch wieder...

sofries 01. Okt 2017

Das lustige ist ja, dass in einem der im Artikel betroffenen Länder (Japan) der...


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019)

Von außen ist das Razer Blade Stealth wieder einmal unscheinbar. Das macht das Gerät für uns besonders, da darin potente Hardware steckt, etwa eine Geforce GTX 1650.

Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger


      •  /