• IT-Karriere:
  • Services:

Apple: iPhone 6 teuer zu reparieren

Wer die Reparatur eines defekten iPhone 6 oder iPhone 6 Plus selbst bezahlen muss, weil kein Garantiefall vorliegt, muss tief in die Tasche greifen. Nur bei einem defekten Display ist der Preis günstiger als beim 5S.

Artikel veröffentlicht am ,
Apples iPhone 6  - wenn es kaputt ist, wird es teuer.
Apples iPhone 6 - wenn es kaputt ist, wird es teuer. (Bild: Andreas Donath)

In den USA hat Apple die Reparaturpreise für das iPhone 6 und 6 Plus veröffentlicht. Sollte eins dieser Smartphones nicht im Rahmen der Gerätegarantie repariert werden, wird das ein teures Unterfangen. Der Pauschalpreis liegt bei rund 300 beziehungsweise 330 US-Dollar zuzüglich Versand und lokaler Steuern. Bei den vorausgegangenen iPhone-Modellen lag der pauschale Reparaturbetrag noch bei 270 US-Dollar. Beim iPhone 4 betrug der Preis nur 150 US-Dollar und das iPhone 4S wurde für 200 US-Dollar wieder instand gesetzt.

Stellenmarkt
  1. Vössing Ingenieurgesellschaft mbH, Düsseldorf
  2. Haufe Group, Freiburg

Die Pauschalpreise gelten allerdings nicht bei Displaydefekten und für den Akkuaustausch. Ist das Display des iPhone 6 kaputt, muss der Besitzer rund 110 US-Dollar zahlen. Hier ist der Preis sogar ein wenig gesunken: Ein kaputtes Display beim iPhone 5S kostet 130 US-Dollar. So viel ist jetzt für das deutlich größere iPhone 6 Plus fällig.

Der Akkutausch kostet rund 80 US-Dollar. Womöglich ist für Kunden, denen in der Vergangenheit schon häufiger das iPhone kaputtgegangen ist, der Abschluss von Apple Care Plus sinnvoll. Diese Käuferversicherung verlängert die Garantiezeit und deckelt die Kosten von zwei Defektfällen auf 80 US-Dollar beziehungsweise rund 70 Euro. Der Preis liegt in Deutschland bei 100 Euro pro iPhone.

Eine aktualisierte deutsche Preisliste für die Reparaturen des iPhone 6 und 6 Plus liegt mittlerweile auch vor. Bei den genannten Pauschalpreisen soll es sich jedoch um den Maximalpreis handeln, der nicht zwangsläufig erreicht werden muss.

Nach Einschätzung der Profibastler von iFixit ist die 6er-Serie der iPhones leichter zu reparieren als der Vorgänger. Das liegt vor allem an den besser verlegten Kabeln und der modularen Bauweise, die jedoch aufgrund ihres hohen Integrationsgrades auch das Problem mit sich bringt, dass im Reparaturfall Bauteile mitausgetauscht werden müssen, die nicht defekt sind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,49€
  2. 71,49€
  3. 4,25€

660725 22. Jan 2015

Laut Apple kostet die Reparatur des Display ca. 121,- ¤. Apple wird aber erst aktiv, wenn...

blobhopp 23. Sep 2014

Aber warum kostet ein IPhone Akkutausch 80¤? (ich für mein Samsung Akku 10¤ gezahlt...


Folgen Sie uns
       


Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial

Wir zeigen, wie sich Untertitel per KI-Spracherkennung erzeugen lassen.

Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /