Apple: iPhone 13 Pro nimmt Prores in 4K nur mit großem Speicher auf

Wer mit dem neuen iPhone 13 Pro Videos in 4K im Profiformat Prores aufnehmen will, darf kein Gerät mit kleinem Speicher kaufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple stellt das iPhone 13 Pro vor.
Apple stellt das iPhone 13 Pro vor. (Bild: Apple)

Kleiner Speicher, niedrige Auflösung: Das gilt für das iPhone 13 Pro, wie Apple in den Fußnoten für das neue Smartphone mitteilt. Wer Videos in höchster Qualität in 4K mit dem Format ProRes aufnehmen will, darf kein iPhone mit nur 128 GByte Kapazität kaufen, sondern muss auf eine höhere und teurere Speicherausstattung zurückgreifen.

Stellenmarkt
  1. Leitung der Abteilung Schul-IT (m/w/d)
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. Webdesigner / Grafikdesigner (m/w/d)
    ALTEC Aluminium-Technik GmbH & Co. KGaA, Mayen
Detailsuche

Konkret heißt das, dass Prores zwar mit allen iPhone-13-Pro-Modellen aufgenommen werden kann. beim Einsteigermodell mit 128 GByte, das immerhin 1.150 Euro kostet, geht das allerdings nur in 1080p und mit 30 Bildern pro Sekunde. Das Gleiche gilt für das iPhone 13 Pro Max.

Wer 4K in Prores aufnehmen will, benötigt hingegen ein iPhone 13 Pro mit mindestens 256 GByte, das 1.270 Euro kostet. Das Pro-Modell in dieser Speicherausbaustufe wird für 1.370 Euro angeboten.

Die Gründe für die Einschränkungen nannte Apple nicht. Vermutlich sind die Speicherbausteine in den 128-GByte-Modellen nicht schnell genug für die anfallenden Datenmengen.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Die Prores-Funktion wird nicht gleich zum Verkaufsstart aktiviert, sondern soll noch 2021 per Software-Update nachgeliefert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
20 Jahre GTA 3
Neuer Ausflug ins alte Liberty City

Vor 20 Jahren hat GTA 3 Open World in 3D salonfähig gemacht. Überzeugt die Originalversion noch - oder sollte man die Neuauflage abwarten?
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

20 Jahre GTA 3: Neuer Ausflug ins alte Liberty City
Artikel
  1. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  2. Stella Vita: Solarflügel-Camper tourt 2.000 km ohne Steckdose
    Stella Vita
    Solarflügel-Camper tourt 2.000 km ohne Steckdose

    Das elektrische Wohnmobil Stella Vita mit ausfahrbarem Solarzellen-Dach ist ohne Steckdosen zum Akkuladen 2.000 km durch Europa gefahren.

  3. Project Hazel alias Zephyr: Razer startet den Verkauf der skurrilen Atemmaske
    Project Hazel alias Zephyr
    Razer startet den Verkauf der skurrilen Atemmaske

    Die Razer Zephyr startet in den Verkauf und eignet sich auch für öffentliche Verkehrsmittel - zumindest, wenn User wie Gamer aussehen wollen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • MacBook Pro 2021 jetzt vorbestellbar • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate-Deals (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) [Werbung]
    •  /