Abo
  • Services:

Apple: iPad Pro künftig kleiner und ohne Kopfhörerbuchse

Es wird allmählich Zeit für neue Ausgaben des iPad Pro. Offenbar soll die nächste Gerätegeneration kleiner werden. Dank schmalerer Ränder soll es bei der Displaygröße aber keine Änderungen geben. Der dedizierte Kopfhöreranschluss wird wohl gestrichen.

Artikel veröffentlicht am ,
Aktuelles 12,9-Zoll iPad Pro
Aktuelles 12,9-Zoll iPad Pro (Bild: Apple)

Apple plant für die nächste Generation des iPad Pro offenbar sichtbare Änderungen am Design. Die japanische Webseite Mac Otakara berichtet, dass sowohl das 12,9 Zoll als auch das 10,5 Zoll große Gerät durch etwas kleinere Nachfolger abgelöst werden. Bei der Größe der Bildschirme soll es aber keine Änderungen geben: Apple gestaltet die Geräte ähnlich wie das iPhone X fast randlos.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt
  2. Autobahndirektion Südbayern, München

Ein Beispiel verdeutlicht, um welche Größenordnungen es geht: Die Höhe des 12,9 Zoll großen Modells soll statt derzeit 305,7 Millimeter nur noch 280 Millimeter betragen. Gleichzeitig soll es laut Mac Otakara statt 6,9 Millimeter nur noch 6,4 Millimeter dick sein. Ein Vorteil des neuen Formats wäre, dass das Gerät wesentlich leichter werden dürfte. Fans des iPad Pro dürfte das freuen, bringt doch das große Modell mit Mobilfunkmodul stattliche 692 Gramm auf die Waage.

Mac Otakara hat Verbindungen zur asiatischen Lieferkette und zu asiatischen Zubehörherstellern von Apple und gilt allgemein als einigermaßen zuverlässig. Gelegentlich wurden in der Vergangenheit aber auch ungenaue Informationen verbreitet, die dann nicht in konkrete Produkte mündeten.

Das Magazin schreibt weiter, dass in den neuen iPad Pro kein Kopfhöreranschluss mehr verbaut wird. Stattdessen müssen Nutzer wie bei den jüngsten iPhones ihre Kopfhörer oder Lautsprecher am Lightning-Anschluss anstöpseln. Bereits vor einigen Monaten war außerdem durchgesickert, dass das neue iPad eine Gesichtserkennung statt eines Fingerabdrucksensors verwendet; dies wird nun auch von Mac Otakara für die neuen iPad Pro angekündigt.

Angeblich befinden sich die neuen iPad Pro bereits in der Fertigung, die Veröffentlichung soll allerdings frühestens im November 2018 erfolgen. Apple hat sich zu dem Thema bislang nicht geäußert. Neue iPads könnten parallel zum nächsten iPhone präsentiert werden, was vermutlich auch in diesem Jahr wieder im Frühherbst sein wird.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 499€
  2. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  3. 75,90€ + Versand

Clown 31. Jul 2018 / Themenstart

https://www.der-postillon.com/2018/07/rap-bus.html

Clari1986 31. Jul 2018 / Themenstart

Ich wollte damit eben einen Nachteil von Bluetooth aufzeigen :)

Netspy 31. Jul 2018 / Themenstart

Ja, ich habe auch nach Vergleichen der 2018er Modelle gesucht und auch keinen weiteren...

Clari1986 30. Jul 2018 / Themenstart

Die Stärke des EM Feldes macht aber eben auch einen Unterschied :) Natürlich hast du...

Clari1986 30. Jul 2018 / Themenstart

Also da muss man schon derbe pfuschen, um die so anfällig zu bauen... Vorher geht mein...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  2. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren
  3. Autonomes Fahren Ubers Autos sind wieder im Einsatz - aber nicht autonom

    •  /