Apple: iPad Mini mit Retina-Display jetzt verfügbar

Bei Apple ist das iPad Mini mit Retina-Display jetzt bestellbar. Apple verspricht je nach Modell, das Gerät innerhalb von ein bis zehn Tagen zu verschicken.

Artikel veröffentlicht am ,
iPad Mini mit Retina-Display
iPad Mini mit Retina-Display (Bild: Apple)

Ab wann das neue iPad Mini verkauft wird, hatte Apple bisher nicht konkret verraten, nun sind die ersten iPad Mini Retina in Apples Online-Store verfügbar. Apple hatte zusammen mit dem neuen iPad Air die neue Version des iPad Mini mit einem Retina-Display angekündigt, das Innenleben entspricht weitgehend dem des neuen iPad Air.

Stellenmarkt
  1. Digitalisierungsbeauftragter (m/w/d)
    Landkreis Göppingen, Göppingen
  2. Softwareentwickler (m/w/d) Microsoft Dynamics Business Central/NAV
    GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH, Münster, München, Leonberg
Detailsuche

Die WLAN-Modelle mit 16 und 32 GByte Flash-Speicher würden innerhalb von ein bis drei Geschäftstagen versendet, gibt Apple an. Alle anderen Varianten, also mit WLAN mit 64 und 128 GByte Flash-Speicher sowie alle Größen mit LTE, will Apple innerhalb von fünf bis zehn Werktagen ausliefern.

Das neue iPad Mini Retina verfügt über ein 7,9 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixeln. Wie im iPad Air kommt die 64-Bit-CPU A7 zum Einsatz und die Akkulaufzeit soll ebenfalls bei 10 Stunden liegen. Das Gerät misst 200 x 134,7 x 7,5 mm und wiegt 331 Gramm. Die LTE-Version kommt auf 341 Gramm.

Das iPad Mini Retina kostet in der WLAN-Version mit 16 GByte Flash-Speicher 389 Euro, mit 32 GByte 479 Euro. Die Varianten mit 64 und 128 GByte kosten 569 beziehungsweise 659 Euro. Die LTE-Versionen sind jeweils 120 Euro teurer. Das alte iPad Mini auf Basis der Hardware des iPad 2 gibt es nur noch mit 16 GByte Flash-Speicher. Es kostet 289 Euro in der WLAN und 409 Euro in der LTE-Version.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


wmayer 12. Nov 2013

Zumal man dann schon gegessen hat und es auch beurteilen kann. Hier freut man sich, bevor...

ji (Golem.de) 12. Nov 2013

Ist korrigiert. ... jens

rafterman 12. Nov 2013

direkt bestellt 128gb mit lte, wird mein ipad 2 ersetzen.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen

Preise steigen in einem Jahr von Rekordtief auf Rekordhoch. Das Angebot hält mit unerwartet hoher Nachfrage nach Lithium-Ionen-Akkus nicht mit.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen
Artikel
  1. Blizzard: Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected
    Blizzard
    Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected

    Besonders mächtige Ausrüstung aus Diablo 2 Resurrected wird auf Auktionsbörsen gehandelt.

  2. Smartphone-App: Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten
    Smartphone-App
    Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten

    Mit dem großen Andrang habe das Kraftfahrt-Bundesamt nicht gerechnet. Nun ist die App kaputt. Ein Update soll es richten.

  3. Telekom: Waage schwankt noch zwischen Vectoring und FTTH
    Telekom
    Waage schwankt noch zwischen Vectoring und FTTH

    Lange baute die Telekom nur Vectoring aus. Nun gibt es erste Monate, in denen Glasfaser im Zentrum steht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Räumungsverkauf bei MediaMarkt • Nur noch heute: Black Week bei NBB • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /