• IT-Karriere:
  • Services:

Apple: iPad Mini mit Retina-Display jetzt verfügbar

Bei Apple ist das iPad Mini mit Retina-Display jetzt bestellbar. Apple verspricht je nach Modell, das Gerät innerhalb von ein bis zehn Tagen zu verschicken.

Artikel veröffentlicht am ,
iPad Mini mit Retina-Display
iPad Mini mit Retina-Display (Bild: Apple)

Ab wann das neue iPad Mini verkauft wird, hatte Apple bisher nicht konkret verraten, nun sind die ersten iPad Mini Retina in Apples Online-Store verfügbar. Apple hatte zusammen mit dem neuen iPad Air die neue Version des iPad Mini mit einem Retina-Display angekündigt, das Innenleben entspricht weitgehend dem des neuen iPad Air.

Stellenmarkt
  1. Polizeipräsidium Schwaben Süd/West, Kempten, Krumbach
  2. Dataport, verschiedene Standorte

Die WLAN-Modelle mit 16 und 32 GByte Flash-Speicher würden innerhalb von ein bis drei Geschäftstagen versendet, gibt Apple an. Alle anderen Varianten, also mit WLAN mit 64 und 128 GByte Flash-Speicher sowie alle Größen mit LTE, will Apple innerhalb von fünf bis zehn Werktagen ausliefern.

Das neue iPad Mini Retina verfügt über ein 7,9 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 2.048 x 1.536 Pixeln. Wie im iPad Air kommt die 64-Bit-CPU A7 zum Einsatz und die Akkulaufzeit soll ebenfalls bei 10 Stunden liegen. Das Gerät misst 200 x 134,7 x 7,5 mm und wiegt 331 Gramm. Die LTE-Version kommt auf 341 Gramm.

Das iPad Mini Retina kostet in der WLAN-Version mit 16 GByte Flash-Speicher 389 Euro, mit 32 GByte 479 Euro. Die Varianten mit 64 und 128 GByte kosten 569 beziehungsweise 659 Euro. Die LTE-Versionen sind jeweils 120 Euro teurer. Das alte iPad Mini auf Basis der Hardware des iPad 2 gibt es nur noch mit 16 GByte Flash-Speicher. Es kostet 289 Euro in der WLAN und 409 Euro in der LTE-Version.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,99€ (bei razer.com)
  2. 26,73€ (bei otto.de)
  3. 57,99€
  4. 289,00€ (Bestpreis!)

wmayer 12. Nov 2013

Zumal man dann schon gegessen hat und es auch beurteilen kann. Hier freut man sich, bevor...

ji (Golem.de) 12. Nov 2013

Ist korrigiert. ... jens

rafterman 12. Nov 2013

direkt bestellt 128gb mit lte, wird mein ipad 2 ersetzen.


Folgen Sie uns
       


Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch)

Der Befehl: "Mehr Kaffee!" zeigt tatsächlich mehr Kaffee.

Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch) Video aufrufen
Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

    •  /