Apple: iPad Mini hat leicht gedrosselten A15-Chip

Im neuen iPad Mini kommt der gleiche Prozessor zum Einsatz wie im iPhone 13 - allerdings mit einer etwas geringeren Taktrate.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue iPad Mini von Apple
Das neue iPad Mini von Apple (Bild: Apple)

Apple hat den im neuen iPad Mini verbauten Prozessor A15 Bionic etwas in der Leistung reduziert. Wie Macrumors herausfand, läuft der Chip im neuen kleinen iPad mit einer maximalen Taktrate von 2,9 GHz und nicht mit 3,2 GHz wie in den neuen iPhones.

Stellenmarkt
  1. IT System Administrator (m/w/d) - Schwerpunkt Linux
    PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aachen, Aschaffenburg, Oldenburg
  2. IT-Administrator (m/w/d)
    Heinle, Wischer und Partner Freie Architekten GbR, Stuttgart, Berlin, Köln, Dresden
Detailsuche

Entsprechend ist das Ergebnis im Single-Test des Geekbench-Benchmarks mit 1.595 Punkten knapp 150 Punkte niedriger als beim iPhone 13. Der Multi-Test ergab ein Ergebnis von 4.540 Zählern, beim iPhone 13 sind es 4.660 Punkte.

Den Leistungsunterschied von bis zu acht Prozent dürften die meisten Nutzer im Alltag nicht bemerken. Warum Apple die Leistung beim iPad Mini reduziert hat, ist bislang nicht bekannt. Verglichen mit der vorigen Version ist das neue Modell deutlich schneller; beim alten iPad Mini kommt ein A12-Chip zum Einsatz.

iPad Mini hat kein mmWave

Die Unterschiede bei den SoCs zwischen den neuen iPhones und dem neuen iPad Mini beschränken sich offenbar nicht auf die Taktrate. Wie The Verge schreibt, soll das iPad Mini kein mmWave-5G unterstützen. Bereits das iPhone 12 hat mmWave unterstützt.

Golem Akademie
  1. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management: virtueller Drei-Tage-Workshop
    6.–8. Dezember 2021, Virtuell
  2. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    9.–10. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Das iPad Mini wurde in der neuen Version dem Design der restlichen iPads angepasst. Das Display ist 8,3 Zoll groß, dank des schmalen Rahmens wirkt das Tablet sehr handlich. Face ID beherrscht das Tablet nicht, der Fingerabdrucksensor befindet sich im Einschaltknopf. Das Gerät unterstützt den Apple Pencil der zweiten Generation, anders als das neue Einsteiger-iPad, das nur den ersten Apple Pencil unterstützt.

2021 Apple iPad Mini (8.3", Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (6. Generation)

Das iPad Mini kostet nur mit WLAN ab 550 Euro. Die Version mit 5G-Modem ist ab 720 Euro erhältlich. Der Speicherbereich liegt zwischen 64 und 512 GByte, Vorbestellungen sind ab dem 17. September 2021 um 14 Uhr möglich. Ausgeliefert werden soll das Tablet ab dem 24. September 2021.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


niels_on 08. Okt 2021 / Themenstart

Naja, das ist ein sehr spezifischer Anwendungsfall. Ich bin garnicht daran interessiert...

ChMu 18. Sep 2021 / Themenstart

Doch, geht. Ist Aufwand, ja, koennte Apple einfacher loesen aber es ist wie es ist.

OMGle 17. Sep 2021 / Themenstart

Besser als davor, aber ich wünschte mir, dass Apple die Länge des iPads beibehalten...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pixel 6 und 6 Pro im Test
Google hat es endlich geschafft

Das Pixel 6 und Pixel 6 Pro werden endlich Googles Rang als Android-Macher gerecht: Die Smartphones bieten starke Hardware und sinnvolle Software.
Ein Test von Tobias Költzsch

Pixel 6 und 6 Pro im Test: Google hat es endlich geschafft
Artikel
  1. Apple-Software-Updates: iOS 15.1, iPadOS 15.1, WatchOS 8.1 und TVOS 15.1 verfügbar
    Apple-Software-Updates
    iOS 15.1, iPadOS 15.1, WatchOS 8.1 und TVOS 15.1 verfügbar

    Die ersten größeren Aktualisierungen für iPhone, iPad, Apple Watch und Apple TV sind da. Wer das iPhone 13 verwendet, profitiert besonders.

  2. Desktop-Betriebssystem: Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion
    Desktop-Betriebssystem
    Apple MacOS Monterey mit neuem Safari und Fokus-Funktion

    Apple hat die finale Version seines Mac-Betriebssystems MacOS Monterey veröffentlicht. Dabei sind ein neuer Safari-Browser und eine Konzentrationsfunktion.

  3. 20 Jahre Windows XP: Der letzte XP-Fan
    20 Jahre Windows XP
    Der letzte XP-Fan

    Windows XP wird 20 Jahre alt - und nur wenige nutzen es noch täglich. Golem.de hat einen dieser Anwender besucht.
    Ein Interview von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional günstiger • Punkte sammeln bei MM für Club-Mitglieder: 1.000 Punkte geschenkt • Alternate (u. a. Apacer 1TB SATA 86,90€ & Team Group 1TB PCIe 4.0 159,90€) • Echo Show 8 (1. Gen.) 64,99€ • Halloween Sale bei Gamesplanet • Smart Home von Eufy günstiger [Werbung]
    •  /