• IT-Karriere:
  • Services:

Apple iOS 9: Neues Betriebssystem erscheint am 16. September 2015

Das neue Betriebssystem für iPhone, iPad und iPod Touch ist fertig. Apple hat einige Neuerungen von iOS 9 vorgeführt, die allerdings überwiegend mit der neuen Gerätegeneration funktionieren werden. Immerhin laufen Live Photos auch auf älteren Geräten und es gibt eine neue Beta.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Entwicklung von iOS 9 ist abgeschlossen.
Die Entwicklung von iOS 9 ist abgeschlossen. (Bild: Apple)

Die Entwicklung von iOS 9 ist abgeschlossen. Die bisher ungenannten Neuerungen sind laut Apple vor allem Erweiterungen, die ein iPhone 6S oder iPhone 6S Plus voraussetzen. Force Touch alias 3D Touch ist tief in das System integriert worden. Besitzer älterer Hardware haben davon allerdings nichts.

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  2. HerkulesGroup Services GmbH, Meuselwitz, Siegen

Für ältere Geräte gab es wenige Neuerungen abseits der bereits bekannten Funktionen. Die Unterstützung der Live Photos der neuen iPhone-Generation wird als Neuerung, aber auch auf älteren Geräten über iOS 9 zur Verfügung stehen. Zudem hat Apple angekündigt, auch über OS X El Capitan Live Photos zu unterstützen.

Apple will iOS 9 ab dem 16. September 2015 freigeben. Das älteste noch unterstützte iPhone ist das iPhone 4S. Außerdem lässt sich das Betriebssystem auf Geräten ab dem iPad 2 und dem iPod Touch der 5. und 6. Generation installieren. Entwickler haben bereits Zugriff auf den Build 13A340, der als sogenanntes Goldmaster definiert wurde. Zudem wurde die Betaversion iOS 9.1 (Build 13B5110e) ebenfalls fertiggestellt. Derzeit ist noch unbekannt, welche Neuerungen iOS 9.1 beinhaltet.

Parallel zu dem neuen iOS passt Apple zudem seine Preise für den Cloud-Speicher an. Laut der Ankündigung wird es bald nur noch drei Upgrade-Stufen geben - mit 50 GByte, 200 GByte und 1 TByte. Die US-Preise liegen bei rund einem US-Dollar (Speichererhöhung von 20 auf 50 GByte), 3 statt 4 US-Dollar respektive 10 statt 20 US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Netspy 11. Sep 2015

Und schon hast du es wieder vermasselt. Das glaube ich dir nämlich nicht.

as (Golem.de) 10. Sep 2015

Hallo, ja, es sind 50 GByte. Danke für den Hinweis, ich hab' den Fehler korrigiert. Ich...

ChMu 10. Sep 2015

Also iOS9 laeuft auf unseren minis (erste und zweite Generation) sowie den iPad2 sehr...

TwoPlayer 10. Sep 2015

Wie sehr steigt eigentlich der Speicherverbrauch dabei?

as (Golem.de) 10. Sep 2015

Hallo, sieht man einmal von TempleOS ab, gab's aber in letzter Zeit kaum neue...


Folgen Sie uns
       


Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on

Klein in der Hand, voll im Format - wir haben uns die neue Kamera von Panasonic angesehen.

Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on Video aufrufen
Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
PC-Hardware
Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
  2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

    •  /