Abo
  • IT-Karriere:

Apple: iOS 8.4.1 zerstört Jailbreak und korrigiert Apple Music

Apple hat mit iOS 8.4.1 eines der letzten Updates für sein mobiles Betriebssystem iOS 8 veröffentlicht, das Fehler in der neuen Musik-App und Apple Music beheben soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Apples iOS 8.4.1 ist da
Apples iOS 8.4.1 ist da (Bild: Apple)

Kurz vor der erwarteten Veröffentlichung von iOS 9 in zeitlicher Nähe zum avisierten September-Präsentationstermin der neuen iPhones hat Apple noch einmal ein Update für iOS 8 veröffentlicht. IOS 8.4.1 steht für iPhones, iPads und den iPod Touch zum Download zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. Concardis GmbH, Eschborn
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel

Enthalten sind nach Angaben von Apple vornehmlich Verbesserungen für Apple Music. So sollen Probleme mit der Aktivierung der iCloud-Musikmediathek behoben werden und die Anzeigen von hinzugefügter Musik nun fehlerfrei funktionieren, wenn Apple Music nur für die Anzeige von Offlinemusik eingestellt war.

Außerdem sind Schwierigkeiten mit der Playlisterstellung korrigiert worden. Der ärgerliche Umstand, dass auf verschiedenen Geräten unterschiedliche Coverbilder für ein Album angezeigt wurden, soll behoben worden sein. Beim Tippen auf "Favorit" beim Hören von Beats 1 soll nun alles wie erwartet funktionieren.

  • Apple Music Radio 1 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple Music Radio 1 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple Music - Auswahl der Lieblingsmusik (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple Music - Auswahl der Lieblingsmusik (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple Music (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple Music (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple Music (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple Music (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
Apple Music Radio 1 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Nach Herstellerangaben sind auch einige Sicherheitsupdates in iOS 8.4.1 enthalten. Das entsprechende Supportdokument ist vergleichsweise lang und schließt auch zahlreiche Lücken, die das TaiG-Team entdeckt hatte und für Jailbreaks verwendete. Das dürfte eine wichtige Information für alle sein, die ihr iOS-Gerät in einem derartigen Modus betreiben wollen: Nach dem Update auf iOS 8.4.1 wird das Aufspielen des Jailbreaks nicht mehr funktionieren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 7,99€
  3. 27,99€
  4. (-69%) 12,50€

Anonymer Nutzer 15. Aug 2015

Die iCloud-Mediathek ist auch der Grund warum Apple sich beim Android Client ein...

Hugo 14. Aug 2015

Oh ja bitte, ganz viele Fehlerbehebungen. Vor allem für Leute wie mich, die Match haben...


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem e.Go Life

Der e.Go Life ist ein elektrisch angetriebener Kleinwagen des neuen Aachener Automobilherstellers e.Go Mobile. Wir haben eine Probefahrt gemacht.

Probefahrt mit dem e.Go Life Video aufrufen
Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

    •  /