Abo
  • Services:

Apple: iOS 8.3 blockiert App-Verzeichnisse für Desktop-Tools

Für Windows und OS X gibt es einige Anwendungen, die einen Dateiexplorer für iPhone oder iPad bereitstellen. Damit kann zum Beispiel Software für Spiele-Emulatoren installiert werden, die nicht im App-Store zugelassen sind. Der Zugriff für diese Tools wurde von Apple in iOS 8.3 nun gesperrt.

Artikel veröffentlicht am ,
iOS 8.3 verwehrt Zugang zum App-Verzeichnis
iOS 8.3 verwehrt Zugang zum App-Verzeichnis (Bild: iFunbox)

Tools wie iBackupbot, iExplorer, iFunbox, iTools und Phoneview erlauben den Zugriff auf die Verzeichnisse eines per USB an einen Mac- oder Windows-Rechner angeschlossenen iOS-Geräts. Das ist praktisch, um auf dem mobilen Gerät aufzuräumen, einzelne Daten zu sichern oder Software-Bestandteile außerhalb des iTunes App Stores auf dem Gerät abzulegen. So können zum Beispiel Spieldateien für Emulatoren installiert werden. Auch bei Comicbook-Lesesoftware oder Mediaplayern war dies ein sinnvoller Weg, Daten zu importieren oder ein Backup von bestimmten Dateien anzulegen.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Nach dem Update auf iOS 8.3 funktioniert der Zugriff auf diese Programmverzeichnisse in iOS mit den Tools nicht mehr, wie Macrumors berichtet.

Apple blockiere den Zugriff auf das Datenverzeichnis der installierten App, berichten die Entwickler von iFunbox auf Facebook. Damit sei die Anwendung für viele Benutzer wertlos. Ähnlich äußerten sich auch die Entwickler von iExplorer und iBrowse. Dabei dürfte es sich um eine Sicherheitsmaßnahme seitens Apple handeln. Explizit wird dies in den Sicherheitsupdates in iOS 8.3 nicht aufgeführt. Apple hat demnach allerdings zahlreiche Änderungen im Sandbox-Bereich vorgenommen.

Eventuell bezieht sich der Eintrag "An attacker may be able to use the backup system to access restricted areas of the file system" darauf. Demnach ist ein Angreifer in der Lage, das Backupsystem zu verwenden, um auf zugriffsbeschränkte Bereiche des Dateisystems zu gelangen.

iFunbox hat mittlerweile allerdings ein Update für seine App vorgestellt, mit der zumindest Apps mit iTunes File Sharing wieder über die Desktop-App wie gewohnt angesprochen werden können. Das gilt auch für den iExplorer.

Zumindest vom iOS-Gerät zum Rechner lassen sich Dateien aber auch über das Backup transferieren, das zum Beispiel mit dem iExplorer durchforstet werden kann.

Ein Jailbreak für iOS 8.3, der das Problem vollständig umgehen könnte, ist noch nicht verfügbar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-91%) 1,79€
  2. 5,99€
  3. 4,99€
  4. (-20%) 15,99€

JanZmus 15. Apr 2015

Okay, hier habe ich dich ein bisschen falsch verstanden. Was du hier schreibst, würde...

Lala Satalin... 15. Apr 2015

Wenn eine App unter KitKat keinen Zugriff auf Verzeichnisse außerhalb des Jails hat, dann...

Bruce Wayne 14. Apr 2015

egal wo, man findet immer sicherheitslücken. Golem.de - jeden Tag irgendwo ne neue...

tomate.salat.inc 14. Apr 2015

Nein! ... also dann, schönen Feierabend euch allen.

hansenhawk 14. Apr 2015

Und sorgt dafür das nur von Apple authorisierte Anwendungen auf das Gerät kommen. Richtig...


Folgen Sie uns
       


Odroid Go - Test

Mit dem Odroid Go kann man Doom spielen - aber dank seines ESP32-Mikrocontrollers ist er auch für Hard- und Softwarebastler empfehlenswert.

Odroid Go - Test Video aufrufen
Marvel im Auto: Nie wieder eine Fahrt mit quengelnden Kindern
Marvel im Auto
Nie wieder eine Fahrt mit quengelnden Kindern

CES 2019 Audi und Holoride arbeiten an einer offenen Plattform für VR-Spiele im Auto. Marvel steuert beliebte Charaktere für Spiele bei. Golem.de hat in Las Vegas eine Testrunde durch den Weltraum gedreht.
Ein Erfahrungsbericht von Dirk Kunde


    People Mover: Rollende Kisten ohne Fahrer
    People Mover
    Rollende Kisten ohne Fahrer

    CES 2019 Autonome People Mover sind ein Trend auf den Messeständen der Mobilitätsanbieter in Las Vegas. Neue Sensor-Generationen senken die Kosten und vereinfachen die Fertigung der Shuttlebusse ohne Fahrer.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Streaming-Lautsprecher Google Assistant für ältere Sonos-Modelle geplant
    2. Dell Latitude 7400 im Hands on Starkes Business-2-in-1 mit knackigem Preis
    3. 360 Reality Audio ausprobiert Sony erzeugt dreidimensionalen Musikklang per Kopfhörer

    Linux-Kernel CoC: Endlich normale Leute
    Linux-Kernel CoC
    Endlich normale Leute

    Als Linus Torvalds sich für seine Unflätigkeit entschuldigte und auch die Linux-Community Verhaltensregeln erhielt, fürchteten viele, die Hölle werde nun zufrieren und die Community schwer beschädigt. Stattdessen ist es eigentlich ganz nett geworden dort.
    Eine Analyse von Sebastian Grüner

    1. Kernel ZFS für Linux bekommt GPL-Probleme
    2. Betriebssysteme Linux 5.0rc1 kommt mit Freesync und Adiantum
    3. Retpoline Linux-Kernel soll besseren Spectre-Schutz bekommen

      •  /