Abo
  • Services:

Siri wird besser

Die Spracherkennungs- und Synthesefunktion Siri hat nicht nur ein neues Interface und neue Stimmen erhalten, sondern ermöglicht auch den Zugriff auf weitere iOS-Funktionen. So kann der Anwender per Sprachbefehl die Helligkeit verändern und Bluetooth aktivieren. Wikipedia, Bing und Twitter können durch Siri ebenfalls abgefragt werden.

Stellenmarkt
  1. Stadt Regensburg, Regensburg
  2. DePauli AG, Garching bei München

Apple will zudem iOS im Auto stärker etablieren und nutzt Siri zur Steuerung der Eyes-Free-Funktion. Damit lassen sich eingehende Nachrichten vorlesen und beantworten, die Navigationsfunktion steuern und die Musikwiedergabe verändern.

  • iOS 7 mit neuem Controll Center (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • iOS 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Ein Wisch von unten zeigt das neue Control Center. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Ein Wisch von unten zeigt das neue Control Center. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Ein Wisch von unten zeigt das neue Control Center. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • iOS 7 mit Multitasking (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Multitasking nicht nur... (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • ...für ausgewählte Apps (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Multitasking für alle Apps (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apples iOS 7 erkennt Muster in der App-Nutzung und schaltet Multitasking je App-Muster frei. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • iOS 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Safari verbessert (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Safari unter iOS 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Safari unter iOS 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Safari unter iOS 7 mit neuer Tab-Ansicht (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Safari unter iOS 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Safari unter iOS 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Safari unter iOS 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Safari unter iOS 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Safari unter iOS 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Safari unter iOS 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Control Center unter iOS 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Control Center unter iOS 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • iOS 7 mit Airdrop (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Einfacher Dateitausch mit Airdrop für iOS 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Einfacher Dateitausch mit Airdrop für iOS 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Einfacher Dateitausch mit Airdrop für iOS 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Einfacher Dateitausch mit Airdrop für iOS 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Einfacher Dateitausch mit Airdrop für iOS 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Einfacher Dateitausch mit Airdrop für iOS 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Vier Kamera-Apps in einer (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Vier Kamera-Apps in einer (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Vier Kamera-Apps in einer (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Vier Kamera-Apps in einer (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • iOS 7 mit Live-Filter (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • iOS 7 mit neuer Fotos-App (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Lange Listen... (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • ...werden automatisch organisiert. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Fotos in iOS 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Fotos in iOS 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Fotos in iOS 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • iOS 7: Fotos über iCloud teilen (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • iOS 7: Fotos über iCloud teilen (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Auch Videos können über iCloud geteilt werden. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Auch Videos können über iCloud geteilt werden. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • iOS 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Siri wird in iOS 7 hübscher ... (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • ...und besser. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Siri beherrscht unter iOS 7 neue Befehle. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Siri unter iOS 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Siri unter iOS 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple will mit iOS ins Auto. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Fast alle iOS-Funktionen sollen auf dem Display im Auto landen. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • iOS 7 im Auto (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Siri im Auto (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • iTunes im Auto (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple Maps im Auto (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Apple Maps im Auto (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • App Store in iOS 7... (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • ...im neuen Gewand (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Kategorien für Altersgruppen (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Beliebte Apps in meiner Umgebung (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Beliebte Apps in meiner Umgebung (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • Beliebte Apps in meiner Umgebung (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • iOS 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • iOS 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • iOS 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • iOS 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • iOS 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • iOS 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • iOS 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • iOS 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • iOS 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • iOS 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • iOS 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • iOS 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • iOS 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
  • iOS 7 (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)
Siri beherrscht unter iOS 7 neue Befehle. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Der App Store in iOS lässt dem Benutzer nach Angaben von Apple nun nicht mehr die Wahl, Apps zu aktualisieren oder nicht, sondern übernimmt diese Aufgabe automatisch.

Streaming-Radio für Apple-Nutzer

Mit iTunes Radio hat Apple der Musik-App eine Streaming-Audio-Funktion verpasst. Wer iTunes Match abonniert hat, erhält iTunes Radio werbefrei.

Apple hat einige thematisch orientierte Streams vorbereitet, erlaubt dem Anwender aber zudem eigene Zusammenstellungen, die auch mit Freunden geteilt werden können. Der Nutzer wählt dazu erst einmal die Musikrichtung oder den Band- oder Künstlernamen aus und erhält dann ein vorgefertigtes Programm, in dem er bei Bedarf vorspulen kann. Natürlich lässt sich der aktuelle Song auch vormerken und kaufen. Die History lässt sich nachträglich noch aufrufen - sie wird über alle Geräte des Benutzers hinweg synchronisiert.

Zunächst läuft iTunes Radio unter iOS, iTunes und auf dem Apple TV. Es ist erst einmal nur in den USA erhältlich. Wann die Funktion in Deutschland angeboten wird, ist nicht bekannt.

Für Entwickler soll iOS 7 ab sofort für das iPhone erhältlich sein. Im Herbst 2013 soll es veröffentlicht werden und mit Modellen ab der Gerätegeneration iPhone 4, iPad 2, iPad Mini und dem iPod Touch 5 laufen. Ältere Geräte werden nicht mehr unterstützt.

 Apple: iOS 7 mit Multitasking und neuem Interface
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 46,99€
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. 4,99€
  4. 49,95€

DasVerderben 14. Jun 2013

Ja, ich finde insbesondere der Wechsel von Metro zum Desktop bei iOS 7 sieht extrem nach...

DasVerderben 14. Jun 2013

Haha, ymmd :) Ist in der Tat die einfachste und logischste Erklärung hier :) und...

kiss 14. Jun 2013

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.fanitis.nyan&hl=de

DasVerderben 14. Jun 2013

Das Smartcover gibts für iPad 2, 3, 4 und Mini

Dantereus 13. Jun 2013

Ich kann mir das nicht allzu praktisch vorstellen so wie beschrieben, eher recht starr...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC7 June Canyon - Test

Wir mögen Intels NUC7: Er hat volle PC-Funktionalität in kleinem Formfaktor zu einem niedrigen Preis.

Intel NUC7 June Canyon - Test Video aufrufen
Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
Serverless Computing
Mehr Zeit für den Code

Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
Von Valentin Höbel

  1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
  2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
  3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

    •  /