• IT-Karriere:
  • Services:

Apple: iOS 13 soll iPad in Richtung Desktop-Rechner bringen

Zum WWDC 2019 wird Apple voraussichtlich iOS 13 vorstellen. Dieses soll große Änderungen beim Multitasking auf dem iPad mit sich bringen sowie einen systemweiten Dark Mode für iPhones und iPads ermöglichen.

Artikel veröffentlicht am ,
iOS 13 soll das iPad aufwerten.
iOS 13 soll das iPad aufwerten. (Bild: Andreas Donath)

IOS 13 soll viele neue Funktionen für iPhones und iPads beinhalten. Dies berichtet 9to5Mac unter Berufung auf Entwickler, die mit dem nächsten mobilen Betriebssystem Apples vertraut sein sollen. Bei iOS 12 konzentrierte sich Apple auf Leistungsverbesserungen auch auf langsamen mobilen Geräten.

Stellenmarkt
  1. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  2. andagon GmbH, Köln

Die optisch auffälligste Änderung soll ein optionaler Dark Mode sein, den MacOS Mojave schon ein Jahr zuvor erhielt. Damit lassen sich nicht nur Elemente des Betriebssystems dunkelschalten, sondern auch kompatible Apps. Außerdem soll iOS 13 eine verbesserte Schriftverwaltung beinhalten.

Beim iPad soll eine Mehrfensterverwaltung hinzukommen. Derzeit lassen sich zwei Apps oder zwei Browserfenster nebeneinander darstellen. Laut 9to5Mac können künftig auch andere Anwendungen mehrere Fenster haben, die sich auf dem Bildschirm positionieren lassen. Das Ganze soll so aussehen wie beim Projekt Panelkit.

Außerdem soll unter iOS 13 ein Undo- und Redo-Befehl mit einer Fingergeste möglich sein. Die bisherige Methode, das iPad oder iPhone zu schütteln, um eine Eingabe rückgängig zu machen, dürften nicht viele Nutzer eingesetzt haben.

Auch im Bereich E-Mail soll Apple Verbesserungen vorhaben. Dem Bericht nach wird die App auf Wunsch eine Vorsortierung von Mails vornehmen, wie Google Mail das macht.

Die Entwicklerkonferenz World Wide Developer Conference 2019 startet am 3. Juni 2019. Üblicherweise stellt Apple an diesem Tag nicht nur eine neue Version von iOS, sondern auch von MacOS, TVOS und WatchOS vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Roccat Kain 122 Aimo für 53,99€, Roccat Kain 200 Aimo für 74,99€)

User_x 19. Apr 2019

Die musst du dann aber den Einbrüchen in einen Cloud-Speicher gegenüber stellen. Und...

Analysator 16. Apr 2019

Hä wieso? Wenn ich "zoomen" mit dem Mausrad kann, statt mit Touchgeste, wenn ich irgendwo...

ChMu 16. Apr 2019

Nein, musst Du nicht. Wie schon gesagt, geht das im Firmenumfeld. Das ist korrekt. Hier...

Whitey 16. Apr 2019

Ich finde solche aggressiven Abwertungen wie von dir, "psychiatrisch auffällig". Zumal...

tomate.salat.inc 16. Apr 2019

Das ist doch keine alternative. Es geht hier um den simplen Use-Case Daten auf ein...


Folgen Sie uns
       


Mechwarrior 5 - 8 Minuten Gameplay

In Mechwarrior 5 setzen wir uns einmal mehr in einen tonnenschweren Kampfroboter und schmelzen die gegnerischen Metallungetüme. Zuvor rüsten wir unseren stampfenden Mech aber mit entsprechenden Waffen aus.

Mechwarrior 5 - 8 Minuten Gameplay Video aufrufen
Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer
  2. Männer und Frauen in der IT Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
  3. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

    •  /