Apple: iOS 13.1.2 veröffentlicht

Apple hat erneut ein Update für iPhones und iPads veröffentlicht, auf denen iOS 13 läuft. Mit iOS 13.1.2 werden Probleme mit der Kamera-App, dem iCloud-Backup und der Taschenlampe behoben.

Artikel veröffentlicht am ,
iOS 13.1.2 ist da.
iOS 13.1.2 ist da. (Bild: Mockdrop.io)

Apple hat mit iOS 13.1.2 nach nur drei Tagen ein neues Update für iOS veröffentlicht. Auch iPad OS 13.1.2 für iPads erschien. Das Update soll Probleme beheben, die mit der Vorversion nicht gelöst wurden.

Stellenmarkt
  1. Technical Support Analyst (m/w/d)
    Homann Feinkost GmbH, Bad Essen, Lintorf
  2. Systemadministrator/in (m/w/d)
    DYNACAST Deutschland GmbH, Bräunlingen
Detailsuche

Apple führt in den Veröffentlichungsnotizen auf, dass iOS 13.1.2 Bugfixes und Verbesserungen für iPhones und den iPod Touch enthalte. So wurde ein Fehler behoben, durch den der Fortschrittsbalken für das iCloud-Backup nach einem erfolgreichen Backup weiterhin angezeigt wurde. Außerdem soll ein Problem beseitigt worden sein, durch das die Kamera-App nicht funktionierte. Apple korrigierte außerdem einen Fehler, der verhinderte, dass die Taschenlampe möglicherweise nicht aktiviert werden konnte. Beseitigt wurden auch ein Fehler, der zum Verlust von Display-Kalibrierungsdaten führen konnte, sowie ein Bluetooth-Verbindungsproblem in Autos.

Für iPad OS gibt es andere Versionshinweise: IPad OS 13.1.2 soll Bugfixes und Verbesserungen beinhalten, die den oben genannten Fortschrittsbalken ausschalten, wenn das iCloud-Backup abgeschlossen wurde. Das Update soll auch ein Problem beheben, durch das Shortcuts vom Homepod nicht ausgeführt werden konnten.

Die kostenfreien Updates für iOS und iPad OS 13.1.2 sind für alle Geräte verfügbar, auf denen iOS 13 läuft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed

Auch zu diesem Thema:



mj 02. Okt 2019

das muss man für nicht icloud geräte extra in den einstellungen freischalten

Mumu 02. Okt 2019

...mal ein paar Bugs..... Du meinst jetzt aber nicht iOS.

Mumu 02. Okt 2019

Ja Fehler gibt es immer, aber die Anzahl bei iOS ist sehr auffällig. Kein Wunder das...

havok2 01. Okt 2019

In meinem neuen VW Passat crasht bei Verbindung mittels BT gelegentlich die gesamte...

winsharp93 01. Okt 2019

Ist dann doch kein Fehler, wenn er die Nicht-Aktivierbarkeit verhindert ;)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation
Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
Artikel
  1. Neues Geschäftsmodell: Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken
    Neues Geschäftsmodell
    Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken

    Angesichts drohender Kündigungen will die Luca-App den Bundesländern entgegenkommen.

  2. Einstieg in Python und Data Science
     
    Einstieg in Python und Data Science

    Mit zwei Workshops der Golem Akademie gelingen kompakter Einstieg oder fortgeschrittenes Eintauchen in Python - das auch im Data-Science-Kurs zentral ist.
    Sponsored Post von Golem Akademie

  3. Elektroauto: VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
    Elektroauto
    VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar

    Der e-Up gehörte 2021 zu den meistgekauften Elektroautos. Nun will VW den Kleinwagen wieder verfügbar machen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional zu Bestpreisen • WSV bei MediaMarkt • Asus Vivobook Flip 14" 8GB 512GB SSD 567€ • Philips OLED 65" Ambilight 1.699€ • RX 6900 16GB 1.489€ • Samsung QLED-TVs günstiger • Asus Gaming-Notebook 17“ R9 RTX3060 1.599€ • Seagate 20TB SATA HDD [Werbung]
    •  /