Apple: iOS 12.3 mit TV-App und Support für Airplay-2-Fernseher

Apple hat mit iOS 12.3 die dritte Update-Hauptversion von iOS 12 vorgestellt. Wichtigste Neuerungen sind die überarbeitete TV-App und die Unterstützung von Fernsehern mit Airplay 2.

Artikel veröffentlicht am ,
iOS 12.3 ist da.
iOS 12.3 ist da. (Bild: Bildmontage: Mockdrop.io/Golem.de)

Mit iOS 12.3 stellt Apple ein neues Update für sein mobiles Betriebssystem für iPhones, iPads und den iPod Touch zur Verfügung. Größte Neuerung ist die TV-App mit abonnierbaren Kanälen: Sie läuft nicht nur unter iOS 12.3, sondern auch unter dem neuen TVOS 12.3 für das Apple TV 4K, HD und Apple TV 3, die Samsung-Smart-TVs des Modelljahrgangs 2019 und einige Modelle von 2018. Die TV-App wurde auch für Amazons Fire TV angekündigt, ist aber noch nicht verfügbar.

Stellenmarkt
  1. IT/OT Security Specialist (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Hannover
  2. Software Engineer (m/w/d) Identity und Access Management (IAM)
    Porsche AG, Zuffenhausen
Detailsuche

Im Einzelnen handelt es sich um folgende Samsung-Fernseher:

  • Samsung FHD/HD 4, 5 (2018)
  • Samsung QLED 4K Q6, Q7, Q8, Q9 (2018/2019)
  • Samsung QLED 8K Q9 (2019)
  • Samsung The Frame (2018 & 2019)
  • Samsung The Serif (2019)
  • Samsung UHD 6, 7, 8 (2018/ 2019).

Fernseher-Firmwareupdates für Airplay 2 sollen auch von LG und Sony kommen. Airplay-2-kompatible Fernseher unterstützen das Teilen von Videos, Fotos und Musik vom iOS-Gerät aus.

Die TV-App bietet Zugang zu den sogenannten Apple-TV-Kanälen. In den USA umfassen diese beliebte Dienste wie HBO, Starz, Showtime, Smithsonian Channel, Epix, Tastemade und MTV Hits. In Deutschland gibt es Starzplay als abonnierbaren Kanal für 4,99 Euro pro Monat, wobei ein Probeabo für zwei Wochen angeboten wird.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Premiere Pro Grundkurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.01.2023, Virtuell
  2. Grundlagen für Virtual Reality mit Unreal Engine: virtueller Drei-Tage-Workshop
    05.-07.12.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die TV-App bietet zudem Zugang zu iTunes-Fernsehsendungen und -Filmen, die gekauft oder geliehen werden können. Auch Videoinhalte von Drittanbietern wie Amazon Prime Video, Sky, den öffentlich-rechtlichen Mediatheken und TV-Now werden in der TV-App angezeigt. Netflix fehlt.

Die Empfehlungen sind personalisiert und werden über iCloud mit den Geräten des Nutzers synchronisiert. Zudem wird die Abspielposition gesichert, damit der Nutzer das Gerät wechseln und an der gleichen Stelle weitergucken kann.

Im Herbst 2019 will Apple den Streamingdienst Apple TV+ mit eigenen Inhalten starten. Was der Dienst kosten und wann er in Deutschland verfügbar sein werde, gab Apple noch nicht an.

Das Update auf iOS 12.3 behebt zudem einige Fehler. So wird der Tab "Für dich" in Apple Music nun mehrmals täglich aktualisiert und schlägt Nutzern Musik anhand von Genres, Künstlern und Stimmungen vor. Zudem wurde ein Problem beseitigt, das zu einer nicht reagierenden Apple-TV-Remote-App führte. Apple korrigierte auch einen Fehler, durch den Anrufe über WLAN-Telefonie unterbrochen werden konnten. Zu den Änderungen gehört ferner ein Bugfix für ein Problem, bei dem die Titelinformationen eines verbundenen iPhones nicht auf dem Display des Autos angezeigt werden konnten.

Das Update auf iOS 12.3 kann drahtlos installiert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Viertes Mobilfunknetz
1&1 lässt laut Bericht Verkauf des Unternehmens durchrechnen

Fast keine eigenen Antennenstandorte, schwaches Open RAN, steigende Zinsen und Energiekosten: Ralph Dommermuth soll den Ausstieg bei 1&1 prüfen lassen. Das Unternehmen dementiert dies klar.

Viertes Mobilfunknetz: 1&1 lässt laut Bericht Verkauf des Unternehmens durchrechnen
Artikel
  1. App-Store-Rauswurfdrohung: Musk attackiert Apple
    App-Store-Rauswurfdrohung
    Musk attackiert Apple

    Apple hat angeblich seine Werbeaktivitäten auf Twitter weitgehend eingestellt und mit einem App-Store-Rauswurf gedroht.

  2. Elektro-Kombi: Opel Astra setzt auf Effizienz statt großem Akku
    Elektro-Kombi
    Opel Astra setzt auf Effizienz statt großem Akku

    Mit dem Opel Astra Sports Tourer kommt der erste vollelektrische Kombi eines deutschen Herstellers auf den Markt.

  3. Prozessor-Bug: Wie Intel einen Bug im ersten x86-Prozessor fixte
    Prozessor-Bug
    Wie Intel einen Bug im ersten x86-Prozessor fixte

    Der Prozessor tut nicht ganz, was er soll? Heute löst das oft eine neue Firmware, vor 40 Jahren musste neues Silizium her.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger • AOC Curved 34" WQHD 389€ • Palit RTX 4080 1.499€ • Astro A50 Gaming-Headset PS4/PS5/PC günstiger • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Thrustmaster Flight Sticks günstiger [Werbung]
    •  /