Abo
  • Services:

Apple: iOS 11.3 mit Anti-Drosselfunktion erschienen

Apple hat iOS 11.3 final für iPhones, iPads und den iPod touch veröffentlicht und erlaubt nun, die Drosselungsmaßnahmen zu beeinflussen, die bei überalterten Akkus ergriffen werden. Dazu kommt ARKit 1.5 , neue Animojis für das iPhone X, aber Airplay 2 und Nachrichten in der iCloud fehlen.

Artikel veröffentlicht am ,
iOS 11.3 ist da.
iOS 11.3 ist da. (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Apple hat nach langer Betaphase nun die finale Version von iOS 11.3 für iPhones, iPad und den iPod touch der neuesten Generation freigegeben. Tags zuvor entstand einige Verwirrung, da einzelne Meldungen auftauchten, dass iOS 11.3 bereits erschienen sei - dabei handelte es sich aber nur um das Update für das neue iPad, das noch gar nicht ausgeliefert wird.

Stellenmarkt
  1. Chr. Hansen GmbH, Pohlheim
  2. LEONI Kabel GmbH, Deutschland

Die Funktionen Nachrichten auf iCloud und Airplay 2 fehlen in iOS 11.3, obwohl sie von Apple in der vorangegangenen Betaphase teilweise integriert waren, später jedoch entfernt wurden. Die Gründe dafür sind nicht bekannt. Die verbesserte Musikübertragungsfunktion Airplay 2 soll eine stabilere Verbindung als bisher bieten sowie Multi-Room-Audio ermöglichen, welches gerade durch den Homepod vorangetrieben werden sollte. Apples smarter Lautsprecher sollte das Feature auch nutzen, um eine Stereo-Wiedergabe über zwei verbundene Geräte zu ermöglichen. Mit Nachrichten auf iCloud sollen Konversationen in Apples Cloudlösung gespeichert und über alle Geräte hinweg synchronisiert werden, was die Verwaltung vereinfacht und lokalen Speicherplatz geschont hätte.

Neu in iOS 11.3 ist ARKit 1.5. Es handelt sich dabei um die erste überarbeitet Version des ARKit, das in iOS 11 eingeführt wurde. Die neue Version für Augmented Reality ermöglicht es, unregelmäßig geformte Oberflächen präziser abzubilden, Bilder an der Wand zu erkennen und Objekte auf vertikalen Flächen zu platzieren. Außerdem unterstützt ARKit 1.5 nun eine Auflösung von 1080p und den Autofokus der mobilen Geräte.

In der Health App fügt Apple eine neue Patientenaktien-Funktion hinzu, um es Patienten ermöglichen, dass teilnehmende medizinische Einrichtung direkt auf ihre medizinischen Daten auf dem iPhone oder iPad zugreifen können. Das funktioniert nur in einigen US-Kliniken und nutzt den FHIR-Standard (Standard Fast Healthcare Interoperability Resources).

Nutzer des iPhone X können sich über vier neue Animoji freuen: einen Löwen, einen Bären, einen Drachen und einen sprechenden Totenschädel. Animojis können mit Hilfe der Tiefenkamera im iPhone X mit den Gesichtsbewegungen des Nutzers versehen und dann verschickt werden.

Interessant für alle iPhone-Besitzer ist hingegen die schon Anfang 2018 versprochene Funktion zur Anzeige der Akkugesundheit und eine etwaige Drosselung des Systems wieder zurückzunehmen.

  • Neue iOS-Funktion Akkugesundheit (Bild: Apple)
  • Neue iOS-Funktion Akkugesundheit (Bild: Apple)
  • Neue iOS-Funktion Akkugesundheit (Bild: Apple)
  • Neue iOS-Funktion Akkugesundheit (Bild: Apple)
Neue iOS-Funktion Akkugesundheit (Bild: Apple)

Die neue Funktion Business Chat erlaubt es, innerhalb von Messages mit Unternehmen zu kommunizieren. Derartige Funktionen bieten viele Unternehmen bereits auf ihren Webseiten an, mit Business Chat ist es hingegen möglich, innerhalb der Nachrichten-Anwendung mit teilnehmenden Firmen zu kommunizieren. Das klappt zum Start allerdings nur mit einigen US-Unternehmen wie Hilton, Lowe's, Home Depot und Wells Fargo.

Darüber hinaus behebt iOS 11.3 einige kritische Sicherheitslücken unter anderem in Webkit, dem Kernel, in iCloud Drive und einigen Systemkomponenten, wie ein Support-Dokument zeigt, das Apple mittlerweile veröffentlicht hat.

Das Update auf iOS 11.3 kann ab sofort over the air auf allen kompatiblen Geräten heruntergeladen und installiert werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€
  2. (heute u. a. Roccat Tyon Maus 69,99€, Sandisk 400 GB Micro-SDXC-Karte 92,90€)
  3. 19,99€
  4. (heute u. a. Yamaha AV-Receiver 299,00€ statt 469,00€)

thetech 03. Apr 2018

keine schlechte Theorie...

rumme 02. Apr 2018

Es gibt jetzt also Aktien auf Patienten ... Steigen die, wenn die Genesung fortschreitet...

ciVicBenedict 02. Apr 2018

Apple erlebt grad das, was auch dem PC Markt seit vielen Jahren Probleme macht. Der Markt...

Schnurrbernd 01. Apr 2018

Was? Also iMessages in the Cloud war bis zur Beta 5 noch enthalten und es gab keine...

Xeroxxx 01. Apr 2018

Das ist ja auch ein bekannter Defekt, was erwartest du?


Folgen Sie uns
       


Apple Watch 4 - Fazit

Die neue Apple Watch bleibt für uns das Maß aller Smartwatch-Dinge.

Apple Watch 4 - Fazit Video aufrufen
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

    •  /