Apple: iOS 11.3 bringt Abschaltung für iPhone-Drosselung

Apple macht sein Versprechen wahr und bringt mit der kommenden iOS-Version 11.3 die angekündigte Abschaltung für die Leistungsdrosselung bei älteren iPhones. Zudem kann ARKit fortan auch vertikale Flächen erkennen, außerdem gibt es neue Animojis und einen Chat zur Kommunikation zwischen Kunden und Unternehmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Ebenfalls neu in iOS 11.3: Ein Löwen-Animoji
Ebenfalls neu in iOS 11.3: Ein Löwen-Animoji (Bild: Screenshot: Golem.de)

Apple hat iOS 11.3 offiziell angekündigt. Die Entwicklerversion steht nach Angaben des Unternehmens ab sofort für Teilnehmer am Entwicklerprogramm zum Download bereit, eine öffentliche Betaversion soll folgen. Ab dem Frühjahr 2018 soll das Upgrade auch für normale Kunden erhältlich sein.

Drosselung kann abgeschaltet werden

Stellenmarkt
  1. Webentwickler/Web Developer - C# .NET & JavaScript / TypeScript (m/w/d)
    PTA Programmier-Technische Arbeiten GmbH, verschiedene Standorte
  2. IT Techniker/IT Support Soft- und Hardware (m/w/d)
    Rail Power Systems GmbH, München
Detailsuche

In iOS 11.3 macht Apple sein Versprechen wahr, die Zwangsdrosselung für ältere iPhones abschaltbar zu machen. Die Drosselung verringert die Taktrate des Prozessors im Inneren eines iPhones, um einer unvermittelten Abschaltung aufgrund eines als zu alt erachteten Akkus vorzubeugen.

Bis jetzt konnten Nutzer dagegen nichts weiter unternehmen, als sich einen neuen Akku einbauen zu lassen. Dadurch wurde die Drosselung aufgehoben. Apple hatte nach Protesten und Klagen zumindest die Kosten für den Akkutausch reduziert.

Apple-Chef Tim Cook hatte in einem Fernsehinterview bereits angekündigt, dass das Unternehmen die Drosselung abschaltbar machen werde. Dies können Nutzer unter iOS 11.3 in den Batterieeinstellungen des iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone SE, iPhone 6s, iPhone 6s Plus, iPhone 7 und iPhone 7 Plus vornehmen.

ARKit erkennt Wände

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Ebenfalls neu unter iOS 11.3 ist die vertikale Flächenerkennung durch ARKit. Bisher kann Apples AR-System nur horizontale Flächen erkennen und entsprechend zuverlässig in Apps einbinden. Mit der neuen vertikalen Erkennung können künftig auch Wände in das AR-System einbezogen werden. Außerdem gibt es in iOS 11.3 neue Animojis. Zu den bisherigen beweglichen Bildchen kommen noch ein Bär, ein Drache, ein Totenschädel und ein Löwe hinzu.

Des Weiteren wird es den Business Chat geben, eine Möglichkeit, innerhalb von Messages mit Unternehmen zu kommunizieren. Business Chat soll es Nutzern erleichtern, mit teilnehmenden Firmen leichter in Kontakt treten, Termine auszumachen oder mittels Apple Pay Einkäufe durchführen zu können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


davidh2k 07. Feb 2018

Du hast keine Drossel auf dem iPad aktiv. Diese ist nur auf den iPhones vorhanden.

DerSchwarzseher 25. Jan 2018

das ist schon aufgrund des kleineren displays viel perfomanter. Innen gleicht es ja zum...

DASPRiD 24. Jan 2018

Wieso sieht der Bär aus wie ein Fuchs mit Mähne? Da waren die wohl etwas faul? ;)

Legacyleader 24. Jan 2018

Apple macht das verdammt clever muss man sagen. Stell dir mal vor Microsoft würde für...

Ely 24. Jan 2018

Das ist nicht mal so abwegig ...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Plugin-Hybride
Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen

Die Regierung will die Förderung von Plugin-Hybriden nur noch von der Reichweite abhängig machen. Zudem werden künftig Kleinstautos gefördert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Plugin-Hybride: Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen
Artikel
  1. Windows und Office: Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter
    Windows und Office
    Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter

    Das passwortlose Anmelden wird bereits von einigen Microsoft-Kunden genutzt. Die Funktion wird nun auf alle Konten ausgeweitet.

  2. Datenleck: Daten von Autovermietung in öffentlichem Forum geteilt
    Datenleck
    Daten von Autovermietung in öffentlichem Forum geteilt

    Daten von über 130.000 Kunden einer Autovermietung in Gran Canaria werden in einem Forum angeboten. Auch Tausende Personen aus Deutschland sind betroffen.

  3. Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
    Gopro Hero 10 Black ausprobiert
    Gopros neue Kamera ist die Schnellste

    Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
    Von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Club-Tage: Bis zu 15% auf TVs, PCs, Monitore uvm.) • Alternate (u. a. Razer Kraken X für Konsole 34,99€) • Xiaomi 11T 5G vorbestellbar 549€ • Saturn-Deals (u. a. Samsung 55" QLED (2021) 849,15€) • Logitech-Aktion: 20%-Rabattgutschein für ASOS • XMG-Notebooks mit 250€ Rabatt [Werbung]
    •  /