Abo
  • Services:

Apple: iCloud löscht unter Umständen Daten unwiederbringlich

Mark Jaquith hat entdeckt, dass Apples iCloud Drive möglicherweise Datenverluste herbeiführt. In einem speziellen Fall der Synchronisation liegt dann weder ein lokales Backup noch eine Cloud-Variante der Dateien vor.

Artikel veröffentlicht am ,
iCloud Drive
iCloud Drive (Bild: Apple)

Apples iCloud Drive lösche in einem Szenario ungefragt die Daten des Nutzers, berichtet Mark Jaquith in seinem Blog. Wenn der Anwender beispielsweise einen neuen Mac einrichtet und mit iCloud Drive synchronisiert, werden zunächst alle Verzeichnisse und Dateien synchronisiert. So lange das nicht geschehen ist, werden Stellvertreterdateien mit dem korrekten Dateinamen und der Endung .icloud angelegt. Nach und nach werden diese Platzhalterdateien durch die korrekten Daten ersetzt.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Hannover
  2. thyssenkrupp AG, Essen

Wer nun aber vorher die Platzhalterdateien oder die Order, in denen sie abgelegt sind, an einen anderen Ort verschiebt, bringt offenbar die Synchronisation durcheinander. Anstelle der Originaldatei wird dann nur ein Platzhalter angelegt, der die Endung .icloud trägt. In der iCloud existiert die Datei ebenfalls nicht mehr.

Im Gegensatz zu Dropbox besitzt iCloud Drive keine Versionierung, so dass eine Datei nicht wiederhergestellt werden kann. Eine Anzeige, wie weit einzelne Ordner schon synchronisiert sind, existiert ebenfalls nicht. Das lässt sich nur dateiweise erkennen. Allerdings gibt es in OS X eine Backup-Funktion von Apples iCloud Drive in Time Machine. Damit lassen sich Änderungen von Dateien nachverfolgen und alte Dateiversionen wiederherstellen.

Apple ist nach Angaben von Jaquith über das Problem informiert worden. Ob es als Bug gesehen und behoben wird, ist nicht bekannt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 54,99€ statt 99,98€
  2. 39,99€ statt 59,99€
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Wallbreaker 15. Jul 2015

Also noch bequemer wäre sich ein eigenes Script zu schreiben, was garantiert bei einem...

Brainfreeze 15. Jul 2015

Das ist ja auch ein Punkt bei iCloud Drive: Der Anwender bekommt doch keine Info, wann...

devman 15. Jul 2015

Es gibt viele Ursachen für Datenverlust. Der Komfort auf alle Daten vom Smartphone...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    •  /