• IT-Karriere:
  • Services:

Apple: iCloud-Backups werden bei Inaktivität schnell gelöscht

Wer sein iOS- oder iPadOS-Backup zu lange nicht auffrischt, bekommt von Apple die Quittung. Nach 180 Tagen wird es ohne Warnung gelöscht.

Artikel veröffentlicht am ,
iCloud-Backups wollen frisch gehalten werden.
iCloud-Backups wollen frisch gehalten werden. (Bild: Mockdrop.io)

Apple hat in seinen iCloud-Nutzungsbedingungen seit längerer Zeit einen Passus, nachdem unberührte Backups nach frühestens 180 Tagen gelöscht werden können. Das gilt auch für zahlende iCloud-Nutzer.

Stellenmarkt
  1. HARGASSNER Ges mbH, Weng (Österreich)
  2. Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Bonn

In den Nutzungsbedingungen des Clouddienstes steht unter C. Datensicherung: "Wenn von einem Gerät hundertachtzig (180) Tage lang keine Datensicherung in iCloud vorgenommen wurde, behält sich Apple das Recht vor, jegliche Backups, die mit diesem Gerät in Verbindung stehen, zu löschen"

Dieses Kleingedruckte dürften nicht alle Nutzer gelesen oder vielleicht auch wieder vergessen haben. Wer zum Bespiel das iCloud-Backup angehalten hat, weil der Speicherplatz zur Neige ging, kann im Fall einer erforderlichen Wiederherstellung leer ausgehen. Diese Erfahrung machte ein Nutzer, der den Fall auch publizierte.

Alternativ bietet es sich an, ein lokales Backup anzulegen, wozu allerdings ein Mac oder ein Windows-Rechner erforderlich sind. Für Linux gibt es keine Alternative und wer keinen Rechner zur Verfügung hat, ist auf das iCloud-Backup angewiesen, um eine vollständige Sicherung vornehmen zu können. Zwar gibt es auch Hardware wie beispielsweise USB-Sticks mit Lightning-Anschluss, doch die können nicht alle Daten mitsamt Konfigurationen eines iPhones oder iPads sichern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 369,45€ (Bestpreis!)

katze_sonne 16. Jun 2020 / Themenstart

Pass auf, gleich kommt wieder der Besserwisser, der das ja angeblich dauernd macht...

tom.stein 14. Jun 2020 / Themenstart

Das ist aber ein wenig aus dem Kontext gehoben. Auch in USA müssen bestimmte Daten auf...

tom.stein 14. Jun 2020 / Themenstart

In den Zweifellos. Insofern ist bei dem kostenlosen Speicherplatz nichts dagegen...

nehana 13. Jun 2020 / Themenstart

Das ist doch ein uralter Keks und prinzipiell völlig in Ordnung. https://www.mactechnews...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Eichrechtskonforme Ladesäule von Allego getestet

Spezielle Module erlauben eine eichrechtskonforme Nutzung von Ladesäulen. Doch sie stellen ein Sicherheitsrisiko dar.

Eichrechtskonforme Ladesäule von Allego getestet Video aufrufen
Energiewende: Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!
Energiewende
Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!

Sie sind teurer und leistungsschwächer als E-Autos und brauchen dreimal so viel Strom. Der Akku hat gewonnen. Wasserstoff sollte für Chemie benutzt werden.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Hyundai Nexo Wasserdampf im Rückspiegel
  2. Brennstoffzellenauto Bayern will 100 Wasserstofftankstellen bauen
  3. Elektromobilität Daimler und Volvo wollen Brennstoffzellen für Lkw entwickeln

Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

Complex Event Processing: Informationen fast in Echtzeit auswerten
Complex Event Processing
Informationen fast in Echtzeit auswerten

Ob autonomes Fahren, Aktienhandel oder Onlineshopping: Soll das Ergebnis gut sein, müssen Informationen quasi in Echtzeit ausgewertet werden. Eine gute Lösung dafür: CEP.
Von Boris Mayer

  1. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte
  2. mmap Codeanalyse mit sechs Zeilen Bash
  3. Digitale Kultur Demoszene wird finnisches Kulturerbe

    •  /