Apple: Homepod Mini hat WLAN-Probleme

Apples neuer smarter Lautsprecher kommt vermutlich nicht mit allen WLAN-Routern klar.

Artikel veröffentlicht am ,
Homepod Mini
Homepod Mini (Bild: Apple)

Der smarte Lautsprecher Homepod Mini macht derzeit bei einigen Probleme. Unter anderem im deutschen Apple-Support-Forum beklagen sich mehrere über den Homepod Mini. Immer wieder verliert demnach Apples Lautsprecher die Internetverbindung. Der Grund dafür ist derzeit nicht bekannt. Alle bisher bekannten Kniffe können das Problem nicht dauerhaft lösen.

Stellenmarkt
  1. IT-Teamlead
    über grinnberg GmbH, Raum Hannover
  2. Administrator Storage & Backup (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München, Zwickau
Detailsuche

Das Fehlerbild ist in allen Fällen identisch. Betroffene berichten, dass der Lautsprecher immer wieder die Meldung ansagt "Ich habe Probleme mit der Internetverbindung", ohne dies näher zu spezifizieren. Dann ist keine Sprachsteuerung mehr über Apples digitalen Assistenten möglich. Einige berichten, dass zwar Siri ausfällt, die Musikwiedergabe über Apple Music jedoch weiterläuft. Auch die Wiedergabe über TuneIn sei davon oft nicht betroffen.

Die Betroffenen geben an, dass der Homepod Mini immer die WLAN-Verbindung verliert. Die Internetverbindung arbeitet tadellos. Apples digitaler Assistent gibt hier irreführende Hinweise. Bei manchen genügt es schon, den Homepod Mini einige Zeit ungenutzt zu lassen. Wenn er dann angesprochen wird, ist keine WLAN-Verbindung mehr vorhanden. Die Nutzung des Apple-Produkts wird damit stark eingeschränkt.

Diese Schritte könnten helfen

Einige Betroffene geben an, dass die Abschaltung von WPA3 in den Routereinstellungen das Problem umgehen könnte. Andere wiederum geben die Zuweisung einer festen IP-Adresse als Lösung an. Beides ist jedoch keine Garantie, dass der Homepod Mini dann immer reibungslos funktioniert. Wenn nichts davon hilft, kann es weiterhin WLAN-Ausfälle des Homepod Mini geben.

APPLE HomePod Smart Speaker, Weiß
Golem Karrierewelt
  1. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Drei-Tage-Workshop
    19.-21.07.2022, Virtuell
  2. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    25./26.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Es gibt die Vermutung, dass das Problem nur im Zusammenspiel mit bestimmten Routern auftritt. Apple hat sich bisher nicht dazu geäußert und daher ist es derzeit schwer abzuschätzen, wo der Fehler liegt. Die Betroffenen geben an, dass alle übrigen Geräte tadellos im entsprechenden WLAN funktionieren und nur der Homepod Mini Probleme macht. Daher wird vermutet, dass Apple den Fehler beheben muss.

Es ist derzeit unklar, ob der Fehler beim Homepod Min mit einem Firmware-Update korrigiert wird. Eine entsprechende Ankündigung von Apple gibt es bisher nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


s2k7e7n7n7e 02. Dez 2020

Ich hatte das gleiche Problem bereits bei der Einrichtung. In den Router Logs war...

beta 25. Nov 2020

Mein ISP Modem ist per default WP2. Ich habe es mal testweise auf WP2/WP3 umgestellt...

msdong71 24. Nov 2020

Nimm doch einen 0815 access point. Oder nen powerline adapter mit accesspoint. Dann ist...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Autonomes Fahren
Fahrerlose Taxis treffen sich und blockieren eine Kreuzung

Fahrerlose Autos haben manchmal ihren eigenen Willen und können einen Stau verursachen.

Autonomes Fahren: Fahrerlose Taxis treffen sich und blockieren eine Kreuzung
Artikel
  1. Action: EA plant Battlefield-7-Kampagne - und provoziert Solospieler
    Action
    EA plant Battlefield-7-Kampagne - und provoziert Solospieler

    Mit einem Tweet bringt EA die Fans von Solokampagnen gegen sich auf - und sucht gleichzeitig einen Designer für das nächste Battlefield.

  2. Datenleck: E-Mail-Adressen beim NFT-Marktplatz Opensea geklaut
    Datenleck
    E-Mail-Adressen beim NFT-Marktplatz Opensea geklaut

    Opensea meldet ein Datenleck mit mehr als 1,8 Millionen E-Mail-Adressen von NFT-Käufern und warnt vor Phishing.

  3. Rockstar Games: Viele Details zu GTA 6 geleakt - oder gefälscht
    Rockstar Games
    Viele Details zu GTA 6 geleakt - oder gefälscht

    Ein gangbasierter Onlinemodus, drei spielbare Charaktere in der Kampagne: Ein möglicher Leak zu GTA 6 sorgt für Diskussionen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gigabyte RX 6800 679€ • Samsung SSD 2TB (PS5-komp.) 249,90€ • MindStar (Zotac RTX 3090 1.399€) • Nanoleaf günstiger • Alternate (TeamGroup DDR4-3600 16GB 49,99€, Be Quiet Silent Tower 159,90€) • iPhone SE (2022) günstig wie nie: 476,99€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ [Werbung]
    •  /