Abo
  • Services:

Apple: Hinweise deuten auf einen A10-ARM-SoC im neuen iMac Pro

Der neue iMac Pro ist noch nicht auf dem Markt, doch einige bekannte Programmierer haben sich schon einmal das aktuelle MacOS auf Besonderheiten angeschaut. Wie es aussieht, hat ein bekannter ARM-Chip Apples Kontrolle über das gesamte System und ist eine neue Sicherheitsfunktion für Macs.

Artikel veröffentlicht am ,
Der neue iMac Pro soll eine neue High-End-Workstation haben.
Der neue iMac Pro soll eine neue High-End-Workstation haben. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Der neue iMac Pro hat laut einem Bericht von Macrumors offenbar nicht nur einen X64-Prozessor auf seinem Board, sondern auch einen Apple A10. Das geht aus Untersuchungen von Jonathan Levin und Steve Troughton-Smith hervor, die sich das aktuelle MacOS sowie den Bestandteil BridgeOS genauer angesehen haben.

Stellenmarkt
  1. Eckelmann AG, Wiesbaden
  2. Software AG, Darmstadt

Von Apple selbst gibt es keine offiziellen Informationen zu diesem Teil der Hardwareausstattung. Deshalb kann derzeit nur spekuliert werden, wozu der A10, der sonst in iOS-Geräten steckt, genutzt werden soll - sofern er denn tatsächlich Teil des iMac Pro sein und nicht erst in kommenden Hardware-Generationen eingesetzt wird.

Troughton-Smith geht davon aus, dass das A10-SoC (System on a Chip) für Sicherheitsfunktionen verwendet wird. Apple bereitet wohl ein sicheres Booten der Mac-Systeme vor. Das geht so weit, dass das BridgeOS auf dem A10 sogar Accessibility-Funktionen übernimmt.

Spekulationen über eine Unterstützung von Hey Siri über das SoC werden von der Entwickler-Community nicht so wichtig genommen. Es gibt zwar Hinweise, dass Apple an der Ruf-Funktion für den Sprachassistenten arbeitet, doch das muss wohl nicht unbedingt auf dem SoC arbeiten. Laut Guilherme Rambo braucht Hey Siri aber das SoC trotzdem.

Sekundär-Systeme sind nicht ungewöhnlich

Ein zusätzlicher ARM-Chip in Rechnersystemen ist an sich nichts Besonderes. Apple setzt etwa solch einen Chip im Macbook Pro ein, um die Touchbar über ein eigenes Betriebssystem arbeiten zu lassen. Sonys Playstation 4 setzt ein ARM-SoC sogar für seinen Rest-Mode ein. Das BSD-Betriebssystem wechselt dann den Prozessor, um etwa Download-Aufgaben vergleichsweise energiesparend umzusetzen. Die Möglichkeiten der Ausnutzung einer zweiten internen Plattform sind durchaus vielfältig.

Der der neue iMac Pro wird laut Apple noch im Dezember 2017 in Deutschland verfügbar sein. Für die USA wurde der Preis mit 5.000 US-Dollar angegeben. Das entspräche hierzulande einem Preis von etwa 5.500 Euro.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

jo-1 21. Nov 2017

klar - wird ja noch weiter verendet und somit wird der CO2 Fussabdruck weitergereicht...

AussieGrit 21. Nov 2017

Hab mir gesten einen Ferrari gekauft. Und jetzt ist der Tank leer. Das ist...

My1 20. Nov 2017

ist aber mMn bescheuert zumindest im appstore da selbst mit MwSt. da WENIGER ALS 1% extra...

jo-1 20. Nov 2017

da fallen mir tonnenweise Ideen ein, was man mit dem A10 alles anstellen kann. HomeKit...


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /