Apple: Headsets vertragen sich nicht immer mit iPhone 6

Nicht jedes Headset funktioniert fehlerfrei am iPhone 6 oder iPhone 6 Plus. Betroffene hören Störgeräusche und es gibt Fehlbedienungen. Neben Bastellösungen gibt es mittlerweile auch passende Abstandshalter zu kaufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Nicht jedes Headset funktioniert reibungslos mit iPhone 6 und iPhone 6 Plus.
Nicht jedes Headset funktioniert reibungslos mit iPhone 6 und iPhone 6 Plus. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Seit dem Verkauf des iPhone 6 und iPhone 6 Plus beklagen manche Käufer, dass es Probleme bei der Nutzung eines Headsets gibt. Beim Musikhören treten lästige Störgeräusche auf, so dass der Musikgenuss nachhaltig getrübt ist. Außerdem soll sich Siri immer mal wieder starten, ohne dass dies gewollt ist. Zudem berichten Betroffene davon, dass die Musikwiedergabe ungewollt pausiert oder fortgesetzt wird.

Stellenmarkt
  1. Leiter IT / Senior Systemadministrator (m/w/d)
    ViGEM GmbH, Karlsruhe
  2. Web DevOps Engineer - Beschäftigte*r in der IT-Systemtechnik (d/m/w)
    Technische Universität Berlin, Berlin
Detailsuche

In einem Supportforum von Apple haben Betroffene ihre Erfahrungen ausgetauscht, die Einträge wurden mittlerweile von über 65.000 Nutzern gelesen. Es sind also einige Besitzer eines iPhone 6 oder iPhone 6 Plus davon betroffen. Wenn es zu den Problemen kommt, fällt auf, dass der Klinkenstecker des Headsets nicht komplett in der Kopfhörerbuchse des Smartphones verschwindet. Ein kleines Stück schaut heraus und es ist auch nicht möglich, den Klinkenstecker komplett zu versenken. Das soll auch bei Headsets auftreten, die älteren iPhone-Modellen beigelegen haben, also direkt von Apple stammen.

Headset-Hersteller verkauft passende Spacer

Je nach Sichtweise ist also entweder die Buchse im iPhone 6 und iPhone 6 Plus nicht tief genug oder der Klinkenstecker des betreffenden Headsets zu lang. Dadurch ragt der Stecker etwas heraus. Der US-amerikanische Kopfhörerhersteller Rbh hat darauf reagiert und bietet mittlerweile passende Abstandshalter an, die dafür sorgen, dass der Stecker stabil in der Buchse steckt. Damit sollen die Störgeräusche und die Fehlbedienungen nicht mehr vorkommen.

Zwei solcher Spacer verkauft Rbh für 2 US-Dollar und verschickt sie innerhalb der USA versandkostenfrei. Eine Lieferung nach Deutschland ist laut Bestellseite zwar möglich, dann fallen aber knapp 40 US-Dollar Versandkosten an, so dass der Anschaffungspreis dafür enorm steigt. Das in Hamburg ansässige Unternehmen Color-Kabel bietet einen Abstandshalter für 4,95 Euro an.

Betroffene haben Bastellösungen gefunden

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. Microsoft Teams effizient nutzen
    19. November 2021, online
  3. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
Weitere IT-Trainings

In Apples Supportforum berichten Nutzer, wie sie sich mit Bastellösungen beholfen haben. Einige haben Zahnseide um den Stecker gewickelt, andere haben Aufsetzstöpsel für Ohrhörer verwendet, um den Stecker zu stabilisieren. Es soll sogar genügen, den Stecker durch Papier zu stecken, so dass der Papierbogen den Abstand ausgleicht.

Wer sich erst noch ein Headset für das iPhone 6 oder iPhone 6 Plus kauft und solche Probleme verhindern will, müsste darauf achten, dass es ein MFI-Logo aufweist. MFi steht für "Made for iPhone" und soll sicherstellen, dass Zubehör reibungslos mit den Apple-Produkten zusammenarbeitet.

Nachtrag vom 27. März 2015

Auch in Deutschland kann ein passender Abstandshalter für Besitzer eines iPhone 6 und iPhone 6 Plus bestellt werden. Das in Hamburg ansässige Unternehmen Color-Kabel bietet einen Abstandshalter für 4,95 Euro an. Die Meldung wurde an der betreffenden Stelle ergänzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


MüllerWilly 30. Mär 2015

Das ist doch ein ganz normaler O-Ring? Die gibt es gelegentlich sogar im Aldi und co. im...

ObitheWan 27. Mär 2015

Will Apple hier neue Zielgruppen erschließen? TGIF!

SchmuseTigger 27. Mär 2015

Nö, nur an deinen Fussel-Freunden.

SchmuseTigger 26. Mär 2015

Jau, also das die beim Testen Probleme haben (also Geheimhaltung bla) ist ja für den...

Sander Cohen 26. Mär 2015

Also meine EarPods vom iPhone 5s & die meiner Frau vom iPhone 5 funktionieren noch...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klimaforscher
Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
Artikel
  1. 30.000 Menschen sahen zu: Bitcoin-Diebe lockten mit gefälschtem Apple-Livestream
    30.000 Menschen sahen zu
    Bitcoin-Diebe lockten mit gefälschtem Apple-Livestream

    Cyberkriminelle haben auf Youtube eine Keynote des Herstellers Apple vorgetäuscht, um Zuschauer um Bitcoin zu betrügen.

  2. Eco-SIM: Vodafone führt die recycelte SIM-Karte ein
    Eco-SIM
    Vodafone führt die recycelte SIM-Karte ein

    Laut Vodafone ist das Netz schon grün. Auch die SIM-Karte soll umweltfreundlich werden. Doch ganz so einfach ist es nicht.

  3. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /