Apple: Gruppen-Facetime wird durch iOS 12.1.4 repariert

Der Fehler in Gruppen-Facetime, der das iPhone oder iPad zur Abhöreinrichtung machen könnte, ist mit dem neu veröffentlichten iOS 12.1.4 behoben worden. Die Server wurden ebenfalls wieder eingeschaltet.

Artikel veröffentlicht am ,
Gruppenchat-Funktion in Facetime.
Gruppenchat-Funktion in Facetime. (Bild: Apple)

Apple hat mit iOS 12.1.4 den Facetime-Fehler im Gruppenchat beseitigt. Der Fehler sorgte dafür, dass Chatteilnehmer bereits Audio und Video der angerufenen Personen empfangen können, bevor diese abnehmen. Dazu musste zwar ein bestimmter Ablauf bei der Anrufreihenfolge vorgenommen werden, doch dazu waren keine Spezialkenntnisse erforderlich.

Stellenmarkt
  1. Referent_in Datenschutz
    Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V., Köln
  2. SAP SuccessFactors Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Freiburg
Detailsuche

Apple hatte nach Bekanntwerden der gravierenden Sicherheitslücke die Gruppen-Facetimefunktion serverseitig deaktiviert. Nach der Freigabe von iOS 12.1.4 ist die Funktion nun wieder nutzbar, allerdings nur von aktualisierten iOS-Geräten aus.

Mit iOS 12.1.4 wurde auch noch eine bisher nicht bekannte Schwachstelle in der Live-Foto-Funktion von Facetime behoben, berichtet Apple.

Der 14-Jährige, der den Facetime-Fehler entdeckte und mit Hilfe seiner Mutter meldete, erhält nach einem Bericht von The Verge eine Belohnung. Wieviel Apple bereit ist zu zahlen, ist nicht bekannt. Sicherheitsforschern, die Schwachstellen entdecken und melden, bietet Apple bis zu 200.000 US-Dollar.

Golem Akademie
  1. IT-Sicherheit für Webentwickler
    5.-6. Juli 2021, online
  2. Penetration Testing Fundamentals
    23.-24. September 2021, online
Weitere IT-Trainings

iOS 12.1.4 ist als Over-the-Air-Update verfügbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Oberleitungs-Lkw
Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren

Seit anderthalb Jahren fährt ein Lkw auf der A1 elektrisch an einer Oberleitung. Wir haben die Spedition besucht, die ihn einsetzt.
Ein Bericht von Werner Pluta

Oberleitungs-Lkw: Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren
Artikel
  1. Star Trek: Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset
    Star Trek
    Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset

    Star Treks klassische Enterprise NCC-1701 kommt mit den Hauptcharakteren, Phasern und Tribbles sowie einem Standfuß und einer Deckenhalterung.

  2. Wochenrückblick: Jetzt schlägt´s 11!
    Wochenrückblick
    Jetzt schlägt´s 11!

    Golem.de-Wochenrückblick Windows 11 ist der Name von Microsofts neuem Betriebssystem und die E3 ist zu Ende. Die Woche im Video.

  3. Akkutechnik und E-Mobilität: Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative
    Akkutechnik und E-Mobilität
    Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative

    Faradion und der Tesla-Zulieferer CATL produzieren erste Natrium-Ionen-Akkus mit der Energiedichte von LFP. Sie sind kälteresistenter, sicherer und lithiumfrei.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Enermax ETS-F40-FS ARGB 32,99€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals • Ebay: 10% auf Gaming-Produkte [Werbung]
    •  /