• IT-Karriere:
  • Services:

Apple: Gruppen-Facetime nach Update teils noch fehlerhaft

Apple hat mit iOS 12.1.4 vor einigen Wochen eine Sicherheitslücke in FaceTime geschlossen. Dennoch funktioniert Gruppen-Facetime noch nicht fehlerfrei.

Artikel veröffentlicht am ,
Gruppen-Funktion in Facetime
Gruppen-Funktion in Facetime (Bild: Apple)

Die Sicherheitslücke in Facetime, die das Smartphone zur Wanze machte, ist mit iOS 12.1.4 zwar geschlossen worden. Einige Nutzer der Gruppen-Funktion können jedoch keine weiteren Nutzer zu einem Facetime-Anruf in den Chat einfügen. Die Schaltfläche "Person hinzufügen" bleibt ausgegraut. Die einzige Möglichkeit, eine neue Person zu integrieren, besteht dann darin, eine Konversation mit mindestens zwei weiteren Personen zu starten.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, Berlin, München
  2. Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover, Hannover

Ein Nutzer beschwerte sich laut  Macrumors bei Apple und erhielt über Twitter eine Antwort: Apple sei bekannt, dass die Schaltfläche "Person hinzufügen" manchmal nicht funktioniere, es werde an einer Lösung gearbeitet. 

Das Problem lässt sich nicht einwandfrei reproduzieren. Auf Twitter gibt es aber einige Nutzer, die Gruppen-Facetime nicht wie gewohnt verwenden können. Apple arbeitet aktuell an der Betaversion von iOS 12.2. Eventuell wird der Fehler in späteren Betaversionen behoben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. XFX Radeon RX 6800 QICK319 BLACK Gaming 16GB für 949€)
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)

Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020) Video aufrufen
    •  /