Abo
  • Services:

Apple-Gründer: Wozniak findet Samsungs Galaxy Gear "nutzlos"

Mit klaren Worten hat sich Apple-Mitbegründer und Technikenthusiast Steve Wozniak über den aktuellen Smartwatch-Markt geäußert: Das passende Gerät scheint es für ihn noch nicht zu geben - und Samsungs Galaxy Gear ist für ihn bisher die schlechteste Uhr.

Artikel veröffentlicht am ,
Steve Wozniak mag Technik, aber noch keine Smartwatches.
Steve Wozniak mag Technik, aber noch keine Smartwatches. (Bild: Hannes Magerstaedt/Getty Images for Best Brands)

Was neue technische Produkte betrifft, ist Steve Wozniak im Grunde der Prototyp des "Early Adopters". Unvergessen ist das Bild seines Rucksackinhaltes, das zeigt, dass der Apple-Mitbegründer auf Reisen stets unzählige iPhones, Android-Smartphones, iPads, Android-Tablets, Navigationsgeräte, Ladegeräte und Unmengen an Kabeln mit sich herumschleppt.

Keine guten Erfahrungen mit Smartwatches

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart-Feuerbach
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Was Smartwatches betrifft, scheint Wozniak allerdings noch nicht das richtige Gerät für sich gefunden zu haben. Wie die Internetseite Xconomy.com berichtet, hat Wozniak auf dem Erfinderkongress Flying Car in Wisconsin von seinen bisherigen Erfahrungen mit Datenuhren berichtet.

Bisher sind ihm Smartwatches offenbar nicht groß genug. "Ich möchte mein Smartphone um das Handgelenk tragen, und ich will wirklich das komplette Gerät", erklärt Wozniak. "Ich möchte nicht nur eine Bluetooth-Verbindung zum Smartphone in meiner Tasche, weil das nur ein Vermittler für das ist, was ich eh schon habe und mit mir herumtrage."

Galaxy Gear ist "nutzlos"

Schlechte Erfahrungen hat Wozniak mit Samsungs erster Smartwatch Galaxy Gear gemacht: "Das war bisher das einzige technische Gerät, das ich mir zum Herumprobieren gekauft und bereits nach einem halben Tag wieder auf Ebay verkauft habe", erzählt Wozniak. "Die Galaxy Gear ist nutzlos und kann kaum praktische Dinge."

Von Apple erhofft sich Wozniak neue Impulse im Wearable-Bereich. "Wenn ein Unternehmen eine Sache komplett anders macht und jeder sagt, dass sie das richtig gemacht haben, das ist der Weg der Zukunft. In der Vergangenheit war das ein paar Mal Apple - nicht immer", erklärt Wozniak. "Ich hoffe wirklich, dass Apple den Durchbruch bei den Wearables bringt."

Apples Smartwatch kommt im Oktober

Apple plant eine eigene Smartwatch. Die erste iWatch könnte im Oktober 2014 auf den Markt kommen. Die Uhr soll nach den aktuellen Gerüchten mit einem 2,5 Zoll großen Display einen deutlich größeren Bildschirm als die Uhren von Samsung, Sony oder LG haben. Ihre Displays haben eine Diagonale von um die 1,6 Zoll.

Google geht mit der Veröffentlichung von Android Wear einen anderen Weg als die bisherigen Smartwatch-Hersteller wie Samsung oder Sony. Statt auf Hardwarebesonderheiten setzt das Unternehmen auf eine enge Verzahnung der Smartwatch mit dem eigentlichen Android-System des verbundenen Smartphones. Im Test von Golem.de konnte dieses Konzept überzeugen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 28.09.)
  2. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  3. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  4. (-43%) 33,99€

3rain3ug 07. Jul 2014

Falsch es gab auch vorher schon Massig Smartphones... Apple hat nur verschiedene Ideen...

H2drux 04. Jul 2014

Apple wird sich falls überhaupt eine Smartwatch kommt, schon etwas Sinnvolles dafür...

H2drux 04. Jul 2014

An den Lehrer hier oben drüber: Glauben Sie ernsthaft wir Schüler würden eine Smartwatch...

Marius428 03. Jul 2014

Gibts den Rückgaberecht genauso wie hier auch in der USA?

Trollversteher 03. Jul 2014

Ist er seit 33 Jahren nicht mehr. Ist schon wieder Freitag, oder warum offenbaren heute...


Folgen Sie uns
       


Vayyar Smart Home - Hands on

Vayyar hat auf der Ifa 2018 Vayyar Home vorgestellt. Die Box kann in einem Raum eine gestürzte Person erkennen und Hilfe rufen.

Vayyar Smart Home - Hands on Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

    •  /