• IT-Karriere:
  • Services:

Apple: Google präsentiert Android-Emulator für M1-Macs

Mit dem Emulator lassen sich Android-Apps auf Apples neuen ARM-Macs ausführen - es handelt sich aber noch um eine frühe Vorschauversion.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Macbook Air von Apple
Das neue Macbook Air von Apple (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Google hat einen Android-Emulator für Apples neue ARM-basierte Macs vorgestellt. Der Emulator läuft auf dem neuen Mac Mini, dem Macbook Pro und dem Macbook Air mit Apples M1-Chip. Auf Apple-Produkten mit Intel-SoCs funktioniert die Anwendung nicht.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover

Mit dem Emulator lassen sich ARM64-basierte Android-Apps auf einem Mac ausführen. Dabei wird die native Hardwarevirtualisierung von den M1-SoCs über Qemu verwendet. Das ist das gleiche Werkzeug, mit dem auch Windows auf dem M1 virtualisiert wird. ARM32-Anwendungen funktionieren nicht - die Liste an Einschränkungen ist insgesamt recht lang. Google betont, dass es sich bei dem Emulator um eine erste Vorschau handelt.

Zu den weiteren bekannten Problemen gehören fehlender Sound, nicht funktionierendes Webview und Video-Codecs sowie Grafikfehler in Vulkan-Apps. Für grundsätzliches Tests, ob eine App wie gewünscht startet und funktioniert, sollte diese erste Version des Emulators aber bereits ausreichen.

Updates mit Fehlerkorrekturen sollen bald folgen

Programmierer, die den Emulator installiert haben und Android Studio verwenden, sollen ihn direkt aus Googles Android-Entwicklerumgebung heraus starten können. Google verspricht, bald Updates mit Fehlerbehebungen zu veröffentlichen.

Neues Apple MacBook Air mit Apple M1 Chip (13", 8 GB RAM, 256 GB SSD) - Silber (Neustes Modell)

Im Test von Golem.de schnitt das Macbook Air mit M1-SoC sehr gut ab. Der Chip ist schnell und hat sowohl in Benchmarks als auch im Alltagseinsatz überzeugt - auch bei Spielen. Einige Programme mussten wir in unserem Test virtualisieren. Auch dies hatte bei Photoshop oder auch Textprogrammen keine Auswirkungen auf die Leistung: Die Anwendungen liefen ohne Ruckler. Bei maximal 10 Watt unter Dauerlast erreichte das Macbook Air in unserem Test eine Laufzeit von fast elf Stunden im Serienmarathon.

Googles Android-Emulator für M1-Macs steht kostenlos bei Github zum Download zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 48,99€
  2. 22,99€

Folgen Sie uns
       


Opel Zafira-e Life Probe gefahren

Wir haben den Opel Zafira-e Life ausführlich getestet.

Opel Zafira-e Life Probe gefahren Video aufrufen
20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
USA
Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
  3. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077

Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

    •  /