Apple, Google, Mercedes: Sonst noch was?

Was am 29. September 2020 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Apple, Google, Mercedes: Sonst noch was?
(Bild: Pixy.org)

Google bringt Geräuschunterdrückung auf Smartphones: Für Googles Videokonferenzsoftware Meet lässt sich die Funktion künftig auch auf Smartphones und Tablets verwenden. Ein entsprechendes Update wird gerade verteilt.

Stellenmarkt
  1. IT Application Manager / Financial Data Manager (m/w/d)
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. Junior Projektleiter Sportservices (m/w/d)
    mika:timing GmbH, Bergisch Gladbach
Detailsuche

Apple-Zulieferer investieren in Indien: Foxconn, Pegatron und Wistron haben Reuters zufolge insgesamt ungefähr 900 Millionen US-Dollar in ihre Produktion in Indien investiert. Ein Investitionsprogramm der Regierung soll durch Verkaufsprämien für in Indien hergestellte Smartphones die lokale Produktion steigern.

Angriffe auf Flightradar24: Zum dritten Mal innerhalb von zwei Tagen hat der Flug-Tracking-Dienst Flightradar24.com nach eigenen Angaben mit Angriffen zu kämpfen. Die Webseite war am Dienstag, den 29. September weiterhin nicht erreichbar.

Vorschau auf Ruby 3.0: Die erste Vorschau auf Version 3.0 der Programmiersprache Ruby kann getestet werden. Wichtigste Neuerung ist RBS - eine eigene Sprache zur Beschreibung von Ruby-Programmen. Damit sollen etwa Type-Checker und -Profiler besser arbeiten können.

Golem Akademie
  1. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    22.–23. März 2022, Virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    28. Februar–4. März 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Start erfolgreich: Der in Berlin entwickelte Kleinsatellit Salsat hat die ersten Signale zur Erde gesendet. Er war am frühen Nachmittag des 23. September von Plesetsk in Russland aus ins All gestartet. Salsat soll dabei helfen, Verfahren zu entwickeln, um Funkfrequenzen nachhaltiger zu nutzen. Der Nanosatellit ist der 22. Satellit, der an der TU Berlin entwickelt wurde.

Elektro-Lkw im Praxistest: In der zweiten Testphase für elektrisch angetriebene Lkw hat Mercedes einen eActros an das Kölner Unternehmen Remondis für die Praxiserprobung übergeben. Der 25-Tonner soll für den Transport von Müllcontainern eingesetzt werden. Er kann auch auf Strecken eingesetzt werden, die für konventionelle Lkw verboten sind.

ARM-IP für Automotive: ARM hat den Cortex-A78AE-CPU-Kern, die Mali-G78AE-Grafikeinheit und die Mali-C71AE-Bildprozessor angekündigt. Die IP-Blöcke entsprechen den regulären, unterstützen jedoch ASIL-B.

Game over für Farmville: Nach rund elf Jahren wird am 31. Dezember 2020 das Socialgame Farmville auf Facebook abgeschaltet. Anbieter Zynga begründet das mit dem Support-Ende von Flash. Farmville galt lange als Paradebeispiel für besonders sinnlose Free-to-play-Abzocke.

Bing als Alternative: Neben der Standard-Google-Suche sollen EU-Bürgern künftig drei weitere Optionen angezeigt werden. Im Zuge einer Auktion konnte sich laut Seeking Alpha Microsoft mit Bing einen der freien Slots ersteigern. Weitere Kandidaten sind Info.com, Privacywall, GMX und Duckduckgo. Diese werden jeweils in unterschiedlichen Nationen innerhalb Europas angeboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Coronapandemie
42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen

Einem Medienbericht zufolge gibt es eine Lücke zwischen ausgestellten Impfnachweisen und verabreichten Dosen. Diese wird sogar noch größer.

Coronapandemie: 42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen
Artikel
  1. Raspberry Pi: Mit einem DVB-T-Stick die Wetterstation retten
    Raspberry Pi
    Mit einem DVB-T-Stick die Wetterstation retten

    Was kann man machen, wenn ein Regenmesser abraucht und man nicht die komplette Wetterstation neu kaufen will? Das Zauberwort heißt SDR.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Naomi SexyCyborg Wu: Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig
    Naomi "SexyCyborg" Wu
    Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig

    Naomi Wu wird in der Maker-Szene für ihr Fachwissen geschätzt. Youtube demonetarisiert sie aber wohl wegen ihrer Körperproportionen.

  3. Quartalszahlen: Supercomputer-Millionen-Strafe für Intel
    Quartalszahlen
    Supercomputer-Millionen-Strafe für Intel

    Weil ein System nicht fertig wurde, musste Intel die US-Regierung entschädigen. Und die Xeon-CPUs verspäten sich weiter.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RX 6900 XTU 16GB 1.449€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Acer Gaming-Monitor 119,90€ • Logitech Gaming-Headset 75€ • iRobot Saugroboter ab 289,99€ • 1TB SSD PCIe 4.0 128,07€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • LG OLED 65 Zoll 1.599€ [Werbung]
    •  /