Abo
  • IT-Karriere:

Apple-Geräte: 40 Prozent bleiben bei bewährten iOS-Versionen

iOS 11 ist knapp drei Monate alt, aber nur auf etwa 60 Prozent der iOS-Geräte installiert worden. Bei iOS 10 und iOS 9 ist die Aktualisierungsrate höher gewesen. Die Anwender sind offenbar vorsichtiger geworden.

Artikel veröffentlicht am ,
iOS 11 ist nicht so beliebt.
iOS 11 ist nicht so beliebt. (Bild: Apple)

Rund drei Monate nach seiner Veröffentlichung ist iOS 11 erst auf knapp 60 Prozent der iOS-Geräte installiert worden. Bei iOS 10 und iOS 9 waren die Nutzer wesentlich schneller auf das neue Betriebssystem umgestiegen. Das belegen Zahlen, die Apple selbst veröffentlichte.

Stellenmarkt
  1. Ecologic Institut gemeinnützige GmbH, Berlin
  2. NOVENTI Health SE, Mannheim

Noch wurden gut 40 Prozent der iOS-Geräte nicht auf iOS 11 aktualisiert. Ein Drittel ist noch mit iOS 10 unterwegs, acht Prozent nutzen eine noch ältere Version des mobilen Betriebssystems. Das erkennt Apple anhand der Zugriffswerte auf den eigenen App-Store, bei dem die Geräte mitteilen, auf welcher Version sie laufen. Die Zahlen stammen vom 4. Dezember 2017.

Ein wesentlicher Grund für eine steigende Verbreitung von iOS 11 scheint das iPhone X zu sein: Innerhalb des vergangenen Monats legte die Verbreitung von iOS 11 deutlich zu - also genau dann, als das neue Smartphone erschien.

Es ist nicht klar, weshalb sich Nutzer gegen das System-Update sperren. Eventuell werden sie von den vielen Updates und den Fehlerberichten abgeschreckt, die iOS 11 begleiten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 16,99€
  2. 16,99€
  3. 16,49€
  4. 64,99€ (Release am 25. Oktober)

Iomegan 07. Dez 2017

IPhone 6 hier (ohne s) und alles in Ordnung. Sehe kein Grund wegen der Performance ein...

ForGe 07. Dez 2017

Exakt daran liegt es in meinem Fall auch. Alte Apps die man gern nutzt und weiter nutzen...

IchBinFanboyVon... 07. Dez 2017

Das wird wohl kaum passieren. Neue Software hat mehr Features, die brauchen mehr...

HanSwurst101 07. Dez 2017

Die Leute waren schlau und haben keine Lust auf das iOS 11 Battery drain welches von...

AussieGrit 07. Dez 2017

... weil das Netz ja voll war mit Negativberichten über schlechte Akkulaufzeiten...


Folgen Sie uns
       


HP Pavilion Gaming 15 - Fazit

Das Pavilion Gaming 15 ist für 1.000 Euro ein gut ausgestattetes und durchaus flottes Spiele-Notebook.

HP Pavilion Gaming 15 - Fazit Video aufrufen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Offene Prozessor-ISA: Wieso RISC-V sich durchsetzen wird
Offene Prozessor-ISA
Wieso RISC-V sich durchsetzen wird

Die offene Befehlssatzarchitektur RISC-V erfreut sich dank ihrer Einfachheit und Effizienz bereits großer Beliebtheit im Bildungs- und Embedded-Segment, auch Nvidia sowie Western Digital nutzen sie. Mit der geplanten Vektor-Erweiterung werden sogar Supercomputer umsetzbar.
Von Marc Sauter

  1. RV16X-Nano MIT baut RISC-V-Kern aus Kohlenstoff-Nanoröhren
  2. Freier CPU-Befehlssatz Red Hat tritt Risc-V-Foundation bei
  3. Alibaba Xuan Tie 910 Bisher schnellster RISC-V-Prozessor hat 16 Kerne

    •  /