Abo
  • Services:
Anzeige
Verrutschte Frontkamera beim iPhone 6
Verrutschte Frontkamera beim iPhone 6 (Bild: Shibbbbby/Imgur)

Apple: Frontkamera des iPhone 6 verrutscht

Verrutschte Frontkamera beim iPhone 6
Verrutschte Frontkamera beim iPhone 6 (Bild: Shibbbbby/Imgur)

Im iPhone 6 sind zwei Kameras verbaut. Das Exemplar, das in Richtung des Anwenders blickt, scheint bei einigen Modellen etwas im Gehäuse zu verrutschen. Das führt zu einem unangenehmen Bildfehler.

Anzeige

Ausgerechnet bei den beliebten Selfies kann es Probleme mit Apples iPhone 6 geben. Dessen Frontkamera ist nach einigen Berichten gelegentlich innerhalb des Gehäuses verrutscht, so dass sich bei Selbstporträts und anderen Aufnahmen eine graue, sichelförmige Bildstörung ergibt. Das dürfte ein Teil der Objektivumrandung sein, die so mit ins Bild gerät.

Defekt ist die Kamera nicht, sondern lediglich nicht korrekt zentriert. Mehrere Leser des Forums von Macrumors und auf Reddit haben in letzter Zeit dieses Problem gemeldet. Ob dem Phänomen ein Sturz vorhergegangen ist, der zum Verrutschen der winzigen Kamera führte, lässt sich nicht nachvollziehen.

Teilweise soll Apple auf den Reparaturwunsch mit einem Austausch des gesamten Displays oder des iPhone 6 selbst reagiert haben. Beim großen iPhone 6 Plus scheint der Fehler bislang nicht aufgetreten zu sein.

Von Apple gibt es bislang keine Stellungnahme. Das iPhone 6 Plus war gleich kurz nach dem Marktstart in die Kritik geraten, weil einige Anwender über verbogene Gehäuse klagten. In einem vergleichsweise spektakulären Video zeigte ein Anwender gar, dass mit erheblichem Krafteinsatz das Verbiegen gar mit der Hand möglich ist. Apple reagierte auf die Vorwürfe, dass beim iPhone 6 ein Konstruktionsfehler vorliege. "Bei normaler Benutzung ist ein verbogenes iPhone sehr selten", sagte der Apple-Sprecher gegenüber Golem.de.

Nach Aussage des Unternehmens sind in den ersten sechs Tagen nach dem Verkaufsstart der neuen iPhones nur neun Kundenbeschwerden eingegangen.

Mit der Kamera des iPhone 5 gab es schon einmal Probleme. Ein lilafarbener Schleier entstand vor allem bei Aufnahmen, bei denen Punktlichtquellen in der Nähe sind. Auch bei hellem Sonnenlicht trat dieser Effekt auf. Nach Apples Angaben fielen Reflexionen im Inneren des Kameramoduls auch auf den Sensor. Apple gab den Ratschlag, die Kamera in einem solchen Fall leicht zu drehen oder eine Hand zum Abschatten des Objektivs einzusetzen. Eine Sonnenblende fehlt dem Gerät bauartbedingt natürlich.


eye home zur Startseite
wassup_black 26. Mär 2015

habe bezüglich der verrutschenden Kamera bereits mein 3. Austauschgerät von Apple...

snowhite 08. Dez 2014

Das iPhone 6 kostet ein Heidengeld und dann verrutscht die Frontkamera. Das macht dann...

cubei 04. Dez 2014

Bei der Frontkamera mag das stimmen, bei dem Verbiegen wohl eher nicht und darum ging...

blackhawk2014 04. Dez 2014

Das er besser aussieht finde ich absolut garnicht. Und wegwerf-Schrott? Ich schwöre...

Netspy 03. Dez 2014

Es gibt eben Leute, die sagen es laut, wenn ihnen was nicht gefällt. Das musst du wohl...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BVV Versicherungsverein des Bankgewerbes a.G., Berlin
  2. T-Systems International GmbH, München
  3. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  4. Vaisala GmbH, Hamburg, Bonn (Home-Office möglich)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Spaceballs, Training Day, Der längste Tag)

Folgen Sie uns
       


  1. Lufthansa

    Hyperloop könnte innerdeutsche Flüge ersetzen

  2. Blitzkrieg 3

    Neuronale-Netzwerke-KI für Echtzeit-Strategiespiel verfügbar

  3. Mobilfunk

    Fonic Smart S erhält mehr Datenvolumen

  4. Gesetzesentwurf

    Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus

  5. Triby Family

    Portabler Lautsprecher mit E-Paper-Display wird Alexa-fähig

  6. Range Extender

    Mazda plant Elektroauto mit Wankelmotor

  7. Autonomes Fahren

    Uber stoppt nach Unfall Versuch mit selbstfahrenden Taxis

  8. Elektroauto

    Tesla Model 3 soll weiter kommen als der Ampera-E

  9. Blizzard

    Starcraft Remastered erscheint im Sommer 2017

  10. Atom-Unfall

    WD erweitert Support für NAS mit Intels fehlerhaftem Atom



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mass Effect Andromeda im Test: Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
Mass Effect Andromeda im Test
Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
  1. Mass Effect Andromeda im Technik-Test Frostbite für alle Rollenspieler
  2. Mass Effect Countdown für Andromeda
  3. Mass Effect 4 Ansel und Early Access für Andromeda

Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Dieter Lauinger Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl
  2. Messenger Facebook sagt "Daumen runter"
  3. Let's Play Facebook ermöglicht Livevideos vom PC

Forensik Challenge: Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
Forensik Challenge
Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
  1. Reporter ohne Grenzen Verfassungsklage gegen BND-Überwachung eingereicht
  2. Selektorenaffäre BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben
  3. Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub

  1. Re: Wenn schon remastered, dann bitte Command and...

    |=H | 10:40

  2. Re: Es werden keine Rundfunkfrequenzen belegt...

    kabauterman | 10:38

  3. Re: Geiler shit!

    Dudeldumm | 10:38

  4. Re: Die "Antrittsrede" des Diktators Mengsk ist...

    Dudeldumm | 10:35

  5. Re: irgendwie werde ich das Gefühl nicht los...

    AbandonAllHope | 10:33


  1. 10:43

  2. 10:28

  3. 09:47

  4. 09:03

  5. 08:42

  6. 07:50

  7. 07:36

  8. 07:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel