Abo
  • Services:
Anzeige
Verrutschte Frontkamera beim iPhone 6
Verrutschte Frontkamera beim iPhone 6 (Bild: Shibbbbby/Imgur)

Apple: Frontkamera des iPhone 6 verrutscht

Verrutschte Frontkamera beim iPhone 6
Verrutschte Frontkamera beim iPhone 6 (Bild: Shibbbbby/Imgur)

Im iPhone 6 sind zwei Kameras verbaut. Das Exemplar, das in Richtung des Anwenders blickt, scheint bei einigen Modellen etwas im Gehäuse zu verrutschen. Das führt zu einem unangenehmen Bildfehler.

Anzeige

Ausgerechnet bei den beliebten Selfies kann es Probleme mit Apples iPhone 6 geben. Dessen Frontkamera ist nach einigen Berichten gelegentlich innerhalb des Gehäuses verrutscht, so dass sich bei Selbstporträts und anderen Aufnahmen eine graue, sichelförmige Bildstörung ergibt. Das dürfte ein Teil der Objektivumrandung sein, die so mit ins Bild gerät.

Defekt ist die Kamera nicht, sondern lediglich nicht korrekt zentriert. Mehrere Leser des Forums von Macrumors und auf Reddit haben in letzter Zeit dieses Problem gemeldet. Ob dem Phänomen ein Sturz vorhergegangen ist, der zum Verrutschen der winzigen Kamera führte, lässt sich nicht nachvollziehen.

Teilweise soll Apple auf den Reparaturwunsch mit einem Austausch des gesamten Displays oder des iPhone 6 selbst reagiert haben. Beim großen iPhone 6 Plus scheint der Fehler bislang nicht aufgetreten zu sein.

Von Apple gibt es bislang keine Stellungnahme. Das iPhone 6 Plus war gleich kurz nach dem Marktstart in die Kritik geraten, weil einige Anwender über verbogene Gehäuse klagten. In einem vergleichsweise spektakulären Video zeigte ein Anwender gar, dass mit erheblichem Krafteinsatz das Verbiegen gar mit der Hand möglich ist. Apple reagierte auf die Vorwürfe, dass beim iPhone 6 ein Konstruktionsfehler vorliege. "Bei normaler Benutzung ist ein verbogenes iPhone sehr selten", sagte der Apple-Sprecher gegenüber Golem.de.

Nach Aussage des Unternehmens sind in den ersten sechs Tagen nach dem Verkaufsstart der neuen iPhones nur neun Kundenbeschwerden eingegangen.

Mit der Kamera des iPhone 5 gab es schon einmal Probleme. Ein lilafarbener Schleier entstand vor allem bei Aufnahmen, bei denen Punktlichtquellen in der Nähe sind. Auch bei hellem Sonnenlicht trat dieser Effekt auf. Nach Apples Angaben fielen Reflexionen im Inneren des Kameramoduls auch auf den Sensor. Apple gab den Ratschlag, die Kamera in einem solchen Fall leicht zu drehen oder eine Hand zum Abschatten des Objektivs einzusetzen. Eine Sonnenblende fehlt dem Gerät bauartbedingt natürlich.


eye home zur Startseite
wassup_black 26. Mär 2015

habe bezüglich der verrutschenden Kamera bereits mein 3. Austauschgerät von Apple...

snowhite 08. Dez 2014

Das iPhone 6 kostet ein Heidengeld und dann verrutscht die Frontkamera. Das macht dann...

cubei 04. Dez 2014

Bei der Frontkamera mag das stimmen, bei dem Verbiegen wohl eher nicht und darum ging...

blackhawk2014 04. Dez 2014

Das er besser aussieht finde ich absolut garnicht. Und wegwerf-Schrott? Ich schwöre...

Netspy 03. Dez 2014

Es gibt eben Leute, die sagen es laut, wenn ihnen was nicht gefällt. Das musst du wohl...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. NKM Noell Special Cranes GmbH, Würzburg, Veitshöchheim
  2. BruderhausDiakonie, Reutlingen
  3. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Bad Homburg
  4. Consultix GmbH, Bremen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Rayman Legends 8,99€, Rayman Origins 4,99€ und Syberia 3 14,80€)
  2. 199,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 235€)
  3. 88€ (Vergleichspreis ca. 119€)

Folgen Sie uns
       


  1. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  2. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop

  3. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

  4. Big Four

    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt

  5. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C

  6. Windows 10

    Windows Store wird zum Microsoft Store mit Hardwareangeboten

  7. Kabelnetz

    Eazy senkt Preis für 50-MBit/s-Zugang im Unitymedia-Netz

  8. Nintendo

    Super Mario Run wird umfangreicher und günstiger

  9. Seniorenhandys im Test

    Alter, sind die unpraktisch!

  10. PixelNN

    Mit Machine Learning unscharfe Bilder erkennbar machen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

VR: Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
VR
Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
  1. Zukunft des Autos "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  2. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  3. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

  1. Re: Halt wie immer, IT made in Deutschland am...

    pumok | 17:20

  2. Re: Breitbandatlas & Afd hochburgen

    Menplant | 17:20

  3. Re: Für mich nicht nachvollziehbar

    beejayone | 17:18

  4. Re: Gebt Mitarbeitern Aufgaben und nicht Vorgaben

    pumok | 17:18

  5. Re: Stimme zu, kaum sinnvolle Ausstattung

    pumok | 17:17


  1. 17:32

  2. 17:19

  3. 17:00

  4. 16:26

  5. 15:31

  6. 13:28

  7. 13:17

  8. 12:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel