Apple: Foxconn fehlen Arbeiter für iPhone-Produktion

Mit höheren Boni versucht Foxconn in China, neue Arbeiter für seine Fabriken anzuwerben. Die Produktion der neuen iPhones steht an.

Artikel veröffentlicht am ,
Foxconn und andere Apple-Zulieferer haben Schwierigkeiten, neue Arbeiter zu finden.
Foxconn und andere Apple-Zulieferer haben Schwierigkeiten, neue Arbeiter zu finden. (Bild: Walid Berrazeg/Hans Lucas via Reuters Connect)

Apple und Foxconn fehlen in China einem Medienbericht zufolge Arbeiter, um die kommende Generation an iPhones zu bauen. Wie die South China Morning Post meldet, reagiert unter anderem Foxconn mit Erhöhungen bei den Bonuszahlungen.

Stellenmarkt
  1. Senior Associate Project Manager m/w/d
    NTT Germany AG & Co. KG, Bad Homburg
  2. Graduate* Operational Technology/OT (m/w/d)
    SCHOTT AG, Landshut
Detailsuche

So wurde in der Fabrik in Zhengzhou der Bonus für Neuankömmlinge auf 10.200 Yuan erhöht - das sind fast 1.350 Euro. Arbeiter sollen die Zahlung erhalten, wenn sie mindestens 90 Tage in der Integrated Digital Product Business Group angestellt bleiben, die unter anderem für die Fertigung der iPhones zuständig ist. In Zhengzhou sollen 80 Prozent der weltweiten iPhone-Produktion stattfinden.

Auch die Zulieferer Lens Technology und Luxshare sollen ihrerseits die Bonuszahlungen erhöht haben. Lens Technology sucht 5.000 Arbeiter für die Produktionsstraße und 2.000 Qualitätsinspekteure, die Bonuszahlung wurde von 5.000 auf 10.000 Yuan erhöht (1.316 Euro). Wer über sieben Monate lang mindestens 20 Tage im Monat angestellt ist, soll den Bonus erhalten.

Bonus für Rückkehrer bei Luxshare

Luxshares Fabrik in Dongguan zahlt Arbeitern einen Bonus von 5.000 Yuan (knapp 660 Euro), wenn sie einen neuen Mitarbeiter empfehlen. Auch dieser Betrag wurde vor kurzem von 2.500 Yuan verdoppelt. Wer bei Luxshare gekündigt hat, aber bereit ist, wiederzukommen, erhält 3.800 Yuan (500 Euro).

Apple iPhone 12 Pro Max (128 GB) - Silber
Golem Karrierewelt
  1. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    12.-14.12.2022, Virtuell
  2. Deep-Dive Kubernetes – Observability, Monitoring & Alerting: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

China ist immer noch essenziell für Apple, was die Produktion seiner Geräte angeht. Das liegt neben den verhältnismäßig günstigen Lohnkosten auch am Technologievorteil, den sich die Zulieferer erarbeitet haben. Der South China Morning Post zufolge verlieren die Fabrikjobs bei der jungen Bevölkerung Chinas aber immer mehr an Reiz. Die Löhne in Zhengzhou haben sich dabei in den vergangenen zehn Jahren mehr als verdoppelt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Smartwatch
Öffnen der Apple Watch Ultra trotz Schrauben riskant

Die Apple Watch Ultra verfügt über vier Schrauben auf der Unterseite. Nutzer sollten sie nicht lösen, um die Uhr nicht zu zerstören.

Smartwatch: Öffnen der Apple Watch Ultra trotz Schrauben riskant
Artikel
  1. Gegen Amazon und Co.: Frankreich führt Mindestgebühren für Buchbestellungen ein
    Gegen Amazon und Co.
    Frankreich führt Mindestgebühren für Buchbestellungen ein

    Mit einer Mindestliefergebühr will Frankreich kleinere Geschäfte vor großen Onlinehändlern wie Amazon schützen.

  2. Gen.Travel: Volkswagen zeigt autonomes Elektroauto mit Betten
    Gen.Travel
    Volkswagen zeigt autonomes Elektroauto mit Betten

    VW hat eine Autostudie vorgestellt, in der niemand mehr fahren muss. Stattdessen kann gearbeitet, geschlafen oder gefreizeitet werden.

  3. Gegen den Kabelsalat: USB bekommt Logos mit Datenraten und Energieübertragung
    Gegen den Kabelsalat
    USB bekommt Logos mit Datenraten und Energieübertragung

    Um verwirrende Benennungen wie USB 3.2 Gen2x2 zu vermeiden, führt das USB-IF weitere Logos ein. Die sind aber nicht verpflichtend.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Gaming-Hardware uvm. • Crucial P2 1 TB 67,90€ • ViewSonic VX2719-PC FHD/240 Hz 179,90€ • MindStar (u. a. MSI MAG Z690 Tomahawk 219€ + $20 Steam) • Apple AirPods 2. Gen 105€ • Alternate (u. a. Chieftec GDP-750C-RGB 71,89€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ [Werbung]
    •  /