• IT-Karriere:
  • Services:

Apple-Fehler: Song mit 10 Minuten Stille stürmt die iTunes-Charts

Ein fast zehn Minuten langes Lied ohne Ton ist bei iTunes gerade sehr erfolgreich. Der "a a a a Very Good Song" behebt einen Fehler bei Bluetooth- oder Kabelverbindungen mit Autoradios, durch den Autofahrer oft gezwungen sind, das erste Lied in ihrer Playlist nach dem Verbindungsaufbau hören zu müssen.

Artikel veröffentlicht am ,
A a a a a Very Good Song beschert zehn Minuten Ruhe.
A a a a a Very Good Song beschert zehn Minuten Ruhe. (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Das Lied "a a a a Very Good Song" ist in den USA auf iTunes in die Top 100 aufgestiegen, obwohl der Audiotrack fast zehn Minuten nur Stille enthält. Der Track stammt von Samir Mezrahi, der damit keine künstlerischen Ambitionen verfolgt, sondern schlicht ein Problem mit iTunes aus dem Weg räumt, das viele Autofahrer und Besitzer von Bluetooth-Lautsprechern quält.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

Bei der Verbindung zwischen iPhone und Autoradio oder anderen Lautsprechern wird oftmals einfach das erste Lied in der Playlist abgespielt, die alphabetisch geordnet ist. Das macht sich "a a a a Very Good Song" zunutze. Durch die geschickte Namenswahl dürfte der Song praktisch auf jeder Playlist ganz oben stehen. Doch der Besitzer wird nicht durch den immer gleichen Song genervt, sondern hat genügend Zeit, sich ein anderes Lied auszusuchen. Der Bug existiert schon lange und tritt vornehmlich bei Kabelverbindungen zwischen iPhone und Entertainment-System auf, aber auch Bluetooth-Verbindungen sind betroffen.

Die zehnminütige Stille kostet 99 Cent

Mezrahi verlangt für den 10-Minuten-Stille-Song auf iTunes 0,99 Euro und hatte es schon geschafft, auf Platz 50 der US-Verkaufscharts auf iTunes zu kommen. Die Mühe, selbst ein Lied ohne Ton aufzunehmen und auf das iPhone oder iPad zu überspielen, machen sich bei diesem Betrag wohl die wenigsten.

Der Fehler bei der Wiedergabe der Playlist tritt nicht bei jedem Fahrzeug und jedem Lautsprecher auf. Golem.de ist es selbst aber schon oft passiert, dass auch moderne Fahrzeuge immer wieder das erste Lied abspielen und nicht - wie gewünscht - beim zuletzt abgespielten Song einsetzen. Eventuell sind fehlerhafte Implementierungen bei einzelnen Autoherstellern schuld.

Auch in den Betaversionen von iOS 11 existiert das Problem noch.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)

Rulf 10. Sep 2017

nö...das ist in etlichen urteilen festgeschrieben worden... vor gericht ist logik...

neocron 22. Aug 2017

Ausrede

plutoniumsulfat 21. Aug 2017

Unetngeltlich: Keine Gebühren. Offenlegung der Songlisten, die offensichtlich nicht zum...

meinoriginaluse... 21. Aug 2017

Werden nicht Sonderzeichen höher angezeigt? Würde ein hochfrequenter Piepston mit dem...

ibsi 21. Aug 2017

Ich habe das Problem auch nicht verstanden. Mein Smartphone spielt im Auto entweder meine...


Folgen Sie uns
       


VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht

Der Volkswagen-Konzern will ab 2020 in Zwickau nur noch Elektroautos bauen - wir haben uns die Umstellung angesehen.

VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht Video aufrufen
Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Volkswagen ID.3 wird auch in Dresden montiert
  2. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  3. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft

Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Sicherheitslücke Forscherin kann smarte Futterstationen von Xiaomi übernehmen
  2. Mi 9 Lite Xiaomi bringt Smartphone mit Dreifachkamera für 300 Euro
  3. Mi Smart Band 4 Xiaomis neues Fitness-Armband kostet 35 Euro

    •  /