Apple: Fehler in iOS - Links nicht mehr anklickbar

Das neue iOS 9.3, das seit einer Woche angeboten wird, macht weiter Ärger. Apple-Nutzer beschweren sich über nicht mehr funktionierende Links und Hänger in Safari und anderen Apps, seitdem sie das Update eingespielt haben.

Artikel veröffentlicht am ,
iOS 9.3 macht diverse Probleme.
iOS 9.3 macht diverse Probleme. (Bild: Apple)

Das neue iOS 9.3 sorgt bei einigen Nutzern für Probleme. Bei ihnen sind seit der Installation des Updates Links in Drittanbieter-Apps und in Safari selbst nicht mehr anklickbar. Anwender klicken zum Beispiel vergeblich auf Links in E-Mails oder in Apps wie Nachrichten oder Whatsapp. Stutzig macht allerdings, dass einige Benutzer vorheriger iOS-Versionen ebenfalls Probleme mit Links haben.

Stellenmarkt
  1. Inhouse Berater SAP (m/w/d)
    über Hays AG, Giengen an der Brenz
  2. Berater Krankenhausinformationssystem (KIS) Neueinführungen (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch, deutschlandweit
Detailsuche

Einige Nutzer berichten auch davon, dass Ergebnisse von Google-Suchen nicht mehr angewählt werden können. Mit einem längeren Druck auf einen Link in Safari kann sogar der Browser dazu gebracht werden, sich aufzuhängen. Es scheint so, als würde der Fehler besonders häufig bei modernen iPhones wie dem 6S oder dem 6S Plus auftreten, doch das Phänomen beschränkt sich nicht ausschließlich auf diese Geräte.

9to5Mac äußerte die Vermutung, dass bestimmte Konstellationen mit Drittanbieter-Apps besonders anfällig für die kaputten Links seien.

Apples Support gibt sich angesichts Hunderter Fehlermeldungen recht hilflos. Selbst Neuinstallationen der Geräte sorgen nicht für das erwünschte Ergebnis, und der Tipp, Javascript abzuschalten, hilft nicht bei allen Nutzern. Einige Anwender berichten, dass dann Links innerhalb von Safari wieder funktionieren. Javascript wird unter iOS in den Einstellungen/Safari/Erweitert ein- und ausgeschaltet. Auch der Wechsel der Suchmaschine auf Bing soll helfen.

Golem Akademie
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24.–25. Januar 2022, virtuell
  2. Unity Basiswissen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    7.–9. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die kaputten Links sind nicht das erste Problem, das unter iOS 9.3 trotz seiner langen Betaphase aufgetreten ist.

Beim Aufspielen von iOS 9.3 auf das alte iPad 2 und andere Geräte entstanden ebenfalls Schwierigkeiten. Anwender berichten von nicht mehr reagierenden Tablets und Aktivierungsproblemen. Apple hatte daraufhin einen neuen Build für iOS 9.3 veröffentlicht, der die Aktivierungsprobleme beseitigt, indem die Routine herausgenommen wurde.

Vermutlich wird Apple für die Linkprobleme ebenfalls ein Update von iOS 9.3 veröffentlichen müssen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Der Held vom... 31. Mär 2016

Um deine Umgangsformen aufzugreifen: Warst du von 2011 bis zirka 2014 auf einem anderen...

andi_lala 29. Mär 2016

Wenn Malware beispielsweise einen Stackoverflow ausnützt dann funktioniert das aber ja...

Augenstern 29. Mär 2016

och nöö wie langweilig ist das den :-( wirkt ja schon fast objektiv.... nein, supi...

crackhawk 29. Mär 2016

Nuja, bei Desktop Browsern funktioniert das auch, z.B. für div. Liveticker o.ä. Ich...

FreiGeistler 29. Mär 2016

Nein. Einen Link schreibt man in HTML z.B. so: Link zu w3schools/href Ein üblicher...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sam Zeloof
Student baut Chip mit 1.200 Transistoren

In seiner Garage hat Sam Zeloof den Z2 fertiggestellt und merkt scherzhaft an, Moore's Law schneller umgesetzt zu haben als Intel selbst.

Sam Zeloof: Student baut Chip mit 1.200 Transistoren
Artikel
  1. Elektrotransporter: Volkswagen zeigt künftigen ID. Buzz
    Elektrotransporter
    Volkswagen zeigt künftigen ID. Buzz

    Volkswagens Elektrobus ID.Buzz wird im März 2022 vorgestellt, doch einen ersten Blick gewährt VW schon jetzt.

  2. Corona-Pandemie: Baden-Württemberg hört Kritiker zur Luca-App an
    Corona-Pandemie
    Baden-Württemberg hört Kritiker zur Luca-App an

    Bevor Baden-Württemberg entscheidet, ob die Luca-App im Vorgehen gegen Corona weiter eingesetzt wird, kommen Kritiker und Betreiber zu Wort.

  3. Softwarefehler: iPhone 13 mit rosa eingefärbten Displays
    Softwarefehler
    iPhone 13 mit rosa eingefärbten Displays

    Einige Besitzer des Apple iPhone 13 berichten von einem rosafarbenen Bildschirm. Apple spricht von einem Softwarefehler, der behoben werde.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 Ti 12GB 1.699€ • Intel i9 3,7-5,3 Ghz 441,41€ • Huawei Curved Gaming-Monitor 27" 299€ • RX 6900 16GB 1.449€ • MindStar (u.a. Intel i7 3,8-5,1 Ghz 279€) • Alternate (u.a. DeepCool AS500 Plus 54,90€) • Edifier Aktivlautsprecher 119€ • Corsair 16-GB-Kit DDR4-4000 114,90€ [Werbung]
    •  /