Apple: Facetime-Gruppenchats kommen erstmal doch nicht

Apple will Facetime-Gruppenchats nun doch nicht sofort in iOS 12 einbauen. Auch bei MacOS Mojave werden sie zum Start nicht enthalten sein. In der neuen Beta 7 ist die Funktion schon entfernt.

Artikel veröffentlicht am ,
So soll der Facetime-Gruppenchat aussehen.
So soll der Facetime-Gruppenchat aussehen. (Bild: Apple)

Apple verschiebt die ursprünglich geplante Facetime-Gruppenanruffunktion in iOS 12 und MacOS Mojave auf einen späteren Zeitpunkt. In der neuen Beta 7 baute Apple die stark nachgefragte Funktion in beiden Vorabversionen der Betriebssysteme aus. Die Funktion solle in einem Update von iOS 12 integriert werden, das noch 2018 erscheine, teilte Apple dem Entwickler Guilherme Rambo mit.

Stellenmarkt
  1. Stellvertretender Teamleiter (m/w/d) Fertigungsplanung / Supply Chain und Projekte
    SKF GmbH, Mühlheim an der Donau
  2. SAP-Produktmanagerin/SAP-Pro- duktmanager (w/m/d)
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
Detailsuche

Maximal 32 Teilnehmer sollen per Videokonferenz miteinander kommunizieren können, die Gesichter werden dabei als kleine Kacheln mit Gesichtern dargestellt. Nutzer können manuell Personen auswählen, um sie in der Oberfläche hervorzuheben. Konkurrent Whatsapp erlaubt mittlerweile Videokonferenzen mit vier Personen.

Apple hatte in der Vergangenheit bereits mehrmals Funktionen aus Betriebssystemen wieder herausgenommen. Das geschah zum Beispiel mit Airplay 2 in iOS 11.

Am späten Abend musste Apple zudem das Over-the-air-Update auf iOS 12 Beta 7 wieder zurückziehen, weil Nutzer massive Performanceprobleme entdeckt hatten. Das scheint indes nur Nutzer zu betreffen, die mit dem OTA-Software-Update und nicht manuell mit der IPSW-Datei aktualisiert haben. Diese ist wie gehabt über Apples Developer Center verfügbar und lässt sich installieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Trek
Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset

Star Treks klassische Enterprise NCC-1701 kommt mit den Hauptcharakteren, Phasern und Tribbles sowie einem Standfuß und einer Deckenhalterung.

Star Trek: Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset
Artikel
  1. Materialforschung: Leichtes Schallschutzmaterial für leisere Luftfahrt
    Materialforschung
    Leichtes Schallschutzmaterial für leisere Luftfahrt

    Das Material wiegt nicht einmal ein Zehntel so viel wie heute eingesetzter Schaum zur Schalldämmung. Einsatzmöglichkeiten sehen die Erfinder vor allem in der Luftfahrt.

  2. Akkutechnik und E-Mobilität: Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative
    Akkutechnik und E-Mobilität
    Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative

    Faradion und der Tesla-Zulieferer CATL produzieren erste Natrium-Ionen-Akkus mit der Energiedichte von LFP. Sie sind kälteresistenter, sicherer und lithiumfrei.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. World of Warcraft, Pokémon, Bitcoin: Moba Pokémon Unite startet schon bald
    World of Warcraft, Pokémon, Bitcoin
    Moba Pokémon Unite startet schon bald

    Sonst noch was? Was am 18. Juni 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport: bis zu 70% Rabatt (u. a. WD Black SN750 1TB 109,90€) • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • Weekend Deals (u. a. Seagate Expansion+ 4TB 89,90€) • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. AMD Ryzen 7 5800X 350,91€) • Apple Weekend bei MediaMarkt [Werbung]
    •  /