Apple: Erstes Macbook Pro mit Retina-Display fällt aus dem Support

Für das 2012 vorgestellte erste Macbook Pro mit Retina-Display im Format 15 Zoll gibt es von Apple keine Ersatzteile und Reparaturen mehr. Interessanterweise wird aber das künftige MacOS Mojave noch darauf laufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple versetzt erstes Macbook Pro Retina in den Ruhestand.
Apple versetzt erstes Macbook Pro Retina in den Ruhestand. (Bild: Apple)

Das erste Macbook Pro mit Retina-Display im Format 15 Zoll, das auf dem WWDC 2012 präsentiert wurde und kurz darauf auf den Markt kam, ist auf der Liste der ausgemusterten Hardware gelandet. Der sogenannte Vintage-Status bedeutet, dass Apple und seine offiziellen Reparaturdienstleister keine Reparaturen mehr vornehmen und keine Ersatzteile mehr vorhalten. Das Gerät überraschte damals mit einem besonders hochauflösenden Display, das 2.880 x 1.800 Pixel auf einem 15-Zoll-Bildschirm unterbrachte und so eine Pixeldichte von 200 dpi bot.

Stellenmarkt
  1. Solution Engineer Contract Lifecycle Management (CLM) (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. Product Owner (w/m/d) Querschnittssysteme für die Abteilung Betriebsorganisation
    Süddeutsche Krankenversicherung a.G., Fellbach bei Stuttgart
Detailsuche

Das Macbook Pro mit Retina-Display war das erste Pro-Modell von Apple, bei dem auf ein eingebautes optisches Laufwerk verzichtet wurde. Beim Macbook Air wurde der Schritt schon früher unternommen. Stattdessen wurden im Retina-Modell zwei Thunderbolt-Schnittstellen, HDMI sowie erstmalig USB 3.0 integriert, während es Fast-Ethernet nur noch mittels Adapter gab. Das Notebook wurde bis Februar 2013 vertrieben.

Apple gab das Notebook jedoch noch nicht ganz auf. Das künftige Betriebssystem MacOS Mojave, das im Herbst 2018 auf den Markt kommen wird, läuft darauf noch.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Stepinsky 08. Jul 2018

Mein Sohn hat vor wenigen Tagen sein Gerät wegen zu vielen Hardware-Macken aufgeben...

Stepinsky 08. Jul 2018

Und deshalb soll man es im Zweifelsfall wegschmeißen? Verstehe ich nicht. Mein...

Anonymer Nutzer 08. Jul 2018

Um ein vernünftiges und sicheres OS zu haben? Für Designer und DAUs ist Mac OS natürlich...

Plany 06. Jul 2018

Habe ich die aktuelle Mojave beta Spendiert. es ist erstaunlich Flüssig, Aktuell betreibe...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Forschung
Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom

Ein Forschungsteam hat einen Mikroprozessor sechs Monate ununterbrochen mit Strom versorgt. Die Algen lieferten sogar bei Dunkelheit.

Forschung: Blaualge versorgt Computer sechs Monate mit Strom
Artikel
  1. EV Driver Survey: Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt
    EV Driver Survey
    Elektroautos bei IT-Experten besonders beliebt

    Fahrerlebnis und Technik sind für Fahrer von Elektroautos der größte Zusatznutzen dieser Mobilitätsform. Fast alle würden wieder ein E-Auto kaufen.

  2. EC-Karte: Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
    EC-Karte
    Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben

    Eine Sperre der Girocard wird nicht immer sofort aktiv. Verbraucher können sich bereits im Vorfeld schützen.

  3. Für wenige Wochen: Paypal bietet 0 Prozent Zinsen bei Ratenzahlungen
    Für wenige Wochen
    Paypal bietet 0 Prozent Zinsen bei Ratenzahlungen

    Zeitlich befristet hebt Paypal seinen Zinsatz von 9,9 Prozent für Ratenkreditkäufe auf. Nutzer müssen ihre Finanzdaten überprüfen lassen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED TV (2021) 77" günstig wie nie: 1.771,60€ statt 4.699€ • Grakas günstig wie nie (u. a. RTX 3080Ti 1.285€) • Samsung SSD 1TB (PS5-komp.) + Heatsink günstig wie nie: 143,99€ • Microsoft Surface günstig wie nie • Jubiläumsdeals MediaMarkt • Bosch Prof. bis 53% günstiger[Werbung]
    •  /